Golfen ohne Uhr?

4 Antworten

Da hat er völlig recht, solange es sich um eine mechanische Uhr handelt. Die Bauteile einer mechanischen Uhr sind sehr sensibel, im Speziellen die Hemmungsteile. Immer wieder kommen Golfspieler zu mir, deren Uhr plötzlich stark vor oder einfach nicht mehr genau geht. Dies ist nachweislich auf die extremen Beschleunigungen beim Durchschwung und den harten Schlag beim Auftreffen auf den Ball zurückzuführen. Hierbei kann sich die Reglageeinrichtung oder sogar die Spirale der Unruh verändern und damit die Ganggenauigkeit der Uhr verändern. Übrigens: Top-Golfspieler spielen ohne Uhr am Handgelenk, da das Gewicht der Uhr häufig als störend empfunden wird.

Hatte ebenfalls Probleme mit meiner Automatikuhr, einer Maurice Lacroix. Die Schläge, welche diese Uhr beim Golfen abbekommt sind einfach zu hoch. Daher niemals eine Automatik-Uhr beim Golfen tragen. Generell würde ich keine Uhr zum Golfen tragen, die Gefahr, dass das Uhrwerk kaputt geht ist zu hoch.

Was möchtest Du wissen?