Unterscheiden sich die Schusstechniken bei den verschiedenen Bogenarten?

3 Antworten

Wenn man es genau nimmt hat jeder Schütze seine eigene Schusstechnik. Es gibt gute Schützen die einiges falsch machen, aber trotzdem immer Vorne dabei sind. Es ist nur wichtig dass man es immer gleich "falsch" macht, dann ist es "richtig". Mit jedem Bogen kann man auf verschiedene Arten schießen. Auch mit einem Compound kann man instinktiv schießen oder Stringwalking betreiben, wenn man möchte. Die Schusstechnik passt sich automatisch an, je nach dem wo der Schütze mehr Erfolg sieht.

Hallo schnipsi,

ich habe vor Kurzem damit begonnen den Schußablauf beim Recurve genauer vorzustellen, bezügelich des Compound ist er fast identisch und unterscheidet sich lediglich durch die mechanische Lösehilfe mittels eines Release:

http://www.passepatout.de/bogensportmaterialkunde/grundlagen/schussablauf/

Ein Blankbogen hat zwar keine Visiereinrichtung, trotzdem wird dort keinesfalls intuitiv geschossen, sondern sehr genau die Sehne unter dem Pfeil untergriffen und über die Pfeilspitze gezielt. Der richtig gewählte Ankerpunkt und das genaue Zielen lassen dabei durchaus sehr ordentliche Ringzahlen zu.

Nur Langbogen- u. Jagtbogenschützen schießen ohne Zielen "intuitiv", insofern stimmt die Antwort von "Tengen" nur in Teilbereichen.

Also die Schusstechnik unterscheidet sich vorallem durch die Zielvorrichtung. Beim Blankbogen hast du de facto keine Zielvorrichtung und der Schütze verlässt sich auf sein "Gefühl" und seine Erfahrung. Beim Compoundbogen hat man meist eine ziemlich aufwändige Zielvorrichtung und muss um sie zu nutzen auch anders schießen!

Was möchtest Du wissen?