Pfeilsuche mit UV-Licht?

2 Antworten

Interessante Idee - aber dazu sollte es zumindest dämmrig sein, je dunkler desto besser. Wenn die Pfeile aber so eingegraben sind, dass die Federn bedeckt werden, hilft UV leider auch nichts mehr.

Die Pfeile mit einer Lampe suchen habe ich noch nicht ausprobiert, ich glaube auch nicht das man die Pfeile die sich auf oder knapp unter der Grasnarbe mit einer Infrarotlampe (also Licht) sehen kann. Diese Pfeile findet man nur mit einem Metallsucher oder mit einen Gegenstand, der die Grasnarbe durchstoßen kann wie z. B. einen Griff von einer Malerrolle wie auf dieser Seite beschrieben

http://www.bogenundpfeile.de/Materialkunde/Zubehoer.htm

Die größten Erfolge beim Pfeilesuche habe ich immer gehabt, wenn ich mit der Malerrolle in Form von einem großen X das Gras durchsucht habe. Meistens sind die Pfeile drei bis fünf Meter hinter dem gewünschten Ziel. Diesen Bereich kann man auf diese Weise in wenigen Sekunden einen großen Bereich gut absuchen und ich habe damit nicht nur meine eigenen Pfeile immer schnell finden können. So bleibt einem deutlich mehr Zeit zum Bogenschießen und man verbringt weniger Zeit mit dem Suchen von Pfeilen.

Was möchtest Du wissen?