Trainingsplan nach Übertraining

3 Antworten

Ein tägliches Training ist für einen Amateur, der nebenbei noch arbeitet etc. einfach zu viel. Wenn du Profi bist und eine dementsprechende Betreuung hast dann kann man ein tägliches Training anvisieren und selbst die Profis gönnen sich auch Ruhetage. Ein 4-5 maliges Training pro Woche reicht vollkommen aus. 2 Ruhetage die Woche solltest du auf jeden Fall haben. Binde auch in deinen Trainingsplan leichte Trainingseinheiten ein wo du nur im GA Bereich trainierst denn du kannst nicht dauerhaft eine hohe Leistung abrufen. Nur wenn du strukturiert trainierst ist ein ganz jährliches Training möglich. Darüber hinaus spielt das Alter eine wesentliche Rolle, denn je älter man wird, desto länger braucht der Körper zum regenerieren. Das spüre ich mit meinen 48 Jahren auch. Die Ernährung sollte ausgewogen und Eiweißreich sein.

Ich finde du solltest nicht jeden Tag trainieren. Mindestens 1 Tag Ruhepause. Mit 46 Jahren vlt auch 2 Tage. Auf dem CT 2-3x pro Woche sind völlig ausreichend um in Form zu bleiben. Das Workout würde ich auch nur 2-3x pro Woche machen. Am besten nach dem Ctraining. Dann bist du schon aufgewärmt, u. hast 4 Tage in der Woche ganz Trainingsfrei. Länger als eine Stunde hält es sowieso kein normaler Mensch auf dem Crosstrainer aus. Viel zu langweilig. Geh doch im Sommer draußen Radfahren, Moutianbiken. Macht mehr Spaß, hast mehr Abwechslung u. du kannst garantiert länger als 1 Stunde.

Ich rate dir max. 4x die Woche zu trainieren, nicht mehr! Die Erholungsphasen sind für die Superkompensation sehr wichtig! Jemand der nebenbei noch mindestens 40 Std./Wo. in die Arbeit rennt, braucht nicht mehr. An den anderen Tagen, gönn Dir etwas Wellness, was gutes zu essen oder einfach etwas Lebensfreude, damit kommt man am weitesten. Meine Erfahrung! mfg Ralle13

Ganzkörpertraining Volumen?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt, wiege 74kg bei 1,75 Körpergröße. Ich spiele in meiner Freizeit Tennis und bin seit Januar zusätzlich im Fitnessstudio (zuvor zuhause).

Mein Trainingsplan:

Aufwärmen, ca. 10 min Laufband oder Rudern

Butterfly 3x 10 Wdh.

Brustpresse 3x 10 Wdh.

Trizepsmaschine 3x 10 Wdh.

Trizepsdrücken am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Bizeps S&Z Hantel 3x 10 Wdh. mit Gewichtssteigerung

Bizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Trizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Kurzhantel Shrugs 3x 10 Wdh.

Rudern am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Rückenstrecker 3x 10 Wdh. mit Gewicht

Bauchpresse 3x 10 Wdh.

Crunches 3x 10 Wdh.

Beinpresse 3x 10 Wdh.

Wadenheben sitzend 3x 10 Wdh.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob ihr das zu viel findet für einen "halben" Anfänger. Gewicht ist so gewählt, dass die letzten 2-3 Wdh. im 3. Satz ans Limit gehen. Trainieren tu ich, wenn möglich, alle 2 Tage. Die Tage dazwischen spiele ich Tennis oder mach Cardio. Wenn mal schönes Wetter ist zieh ich Tennis dem Studio auch mal vor.

Klar fühle ich mich nach dem Training ein wenig ermüdet, aber im allgemeinen fühl ich mich mit meiner Ernährung rundum fit. Abgesehen davon wenn ich mal nicht ausgeschlafen habe :D Auch finde ich dass ich mich in den Monaten bisher gut gesteigert hab.

Eure Meinung?

...zur Frage

ÜberTraining?!?6mal Die Woche Sport.

Hallo Leute, also um schonmal sofort das Thema anzusprechen, wollte ich euch fragen ob 6mal die Woche Training, nicht gut oder sogar meinen Muskelaufbau verlangsamt :O Ich trainiere 6 mal Die Woche. Immer 1Tag KRaft dann wieder Ausdauer. Ich habe damit angefangen , da ich gehört habe das wenn man zusätzlich Ausdauersport betreibt, schneller Muskeln aufbaue und es gut fürs Herz ist. Darum mache ich das jetzt. Habe mir nun aber Threads durchgelesen. Das sowas denn Muskelaufbau verlangsamt :O Stimmt das?

...zur Frage

Hilfe, zu lange im Fitnessstudio!!! 2 Stunden!!

Hallo, Ich habe ein "problem". und zwar ich bin fast 2 Stunden im Fitnessstudio. Ich mach einen Ganzkörperplan, und trainiere schon seit September 13 Ist das schon Übertraining?. Mein GK-Plan aktuell:

  • Oberschenkel – beinstrecker

  • Latissimus – Rudern am seil

  • Latissimus – Lat zur Brust

  • Unterrücken - Hyperextensions

  • Brust – Bankdrücken

  • Brust - Butterfly

  • Schulter – Schulterdrücken(multipresse)

  • Trizeps – am Seil ( manchmal mache ich auch andere übungen)

  • Bizeps – SZ-Stange

  • Waden - Wadenheben sitzen

  • Bauch - Bauchmaschine

Dazu noch ich wärme mich vor den Sätzen mit 2 sätzen auf. 50% und 70%. Cardio mach ich nicht. zurzeit befide ich mich in der Massephase ( bis April).

...zur Frage

Zu viel Training in jungen Jahren schädlich? -Leichtathletik

Hi Leute,

1. in der Leichtathletik sollte man wie ihr bestimmt wisst ,in den jungen Jahren nicht so viel trainieren (max.5 Mal die Woche) ,damit man sich im Laufe der Jahre steigern kann und zu einem bestimmten Zeitpunkt ,sein volles Potenzial ausschöpft. Aber warum ist das so? Warum kann man nicht jeden Tag trainieren oder sogar zwei Mal täglich? Sagt mir bitte nicht man würde es nicht aushalten oder sich übertrainieren. Wird man denn nicht besser ,je öfter man trainiert? Die Kenianer trainieren doch auch 2-3 Mal täglich und sind über Jahre an der Spitze der Leichtathletik. Warum sollte man also nicht so sein wie die?

2. Wenn ihr mir das Obere begründen könnt, hoffe ich ihr könnt mir das folgende auch beantworten: Wenn ich 4 Mal wöchentlich zur Leichtathletik gehe ,ist es dann nicht gut an den freien Tagen seinen Oberkörper zu trainieren? Man trainiert ja nicht seine Beine ,sondern die Bauch/Rückenmuskulatur etc. Ich würde dann folglich täglich trainieren.Aber das Oberkörpertraining wird dann ja nicht so viel Einfluss auf meine Entwicklung in der Leichtathletik nehmen, oder?

Hoffe auf hilfreiche Antworten ;)

Werde den Thread in den nächsten Tagen mehrfach besuchen, um eventuell etwas an euren Antworten nachzuhaken.Wäre echt toll wenn ihr mir dann auch zurückschreiben könntet :D

Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

wie umgehe ich Muskelversagen, trainiere aber trotzdem schwer genug?

Hallo, Ich trainiere Krafttraining nach einem Grundübungsplan 3 mal die Woche (Ziel: Masse und Kraft). Dabei bin ich natürlich ehrgeizig und versuche immer soviel Gewicht draufzupacken wie mit einer korrekten Ausführung geht. Letztenendes ist das dann aber soviel Gewicht, dass ich in der/den letzten WH des letzten Satzes ans Muskelversagen komme - dadurch bin ich nach einigen Wochen immer wieder richtig erschöpft. Doch wie umgeh ich das? Gewichtssteigerungen will ich auch nicht künstlich verlangsamen... Kann ich irgendwie "lernen" MV zu umgehen aber trotzdem schwer zu trainieren? oder kann man auch ruhig erfolgreich mit MV trainieren (dann aber nur 2 TE/Woche) ?

Danke schonmal für euere Tipps..

...zur Frage

Muskelaufbau Protein Pulver und Weight Gainer ?!

Hallo,

ich habe den Power Weight Gainer (Pro Portion (50g ohne Milch): EW: 10,5, KH: 35,5g) und das 3-XT Protein (Pro Portion (50g ohne Milch): EW: 35,5g, KH: 2g) Pulver von Body Attack.

Ich bin 19 Jahre alt und wiege 70kg bei 1,80m. Zurzeit habe ich einen Ernährungsplan mit täglich ca. 550g Kohlenhydraten, 200g Eiweiß und 50g Fett. Mein Kalorienverbrauch liegt bei ca. 3500 kcal. Ich möchte aber zusätzlich die beiden oben genannten Produkte verwenden, um mein Gewicht bzw. die Muskelmasse schneller zu steigern.

Wie soll ich die Produkte am besten zu mir nehmen? Protein Shake vor dem Training und danach den Weight Gainer? Oder nach dem training den Weight Gainer und erst vor dem schlafen den Protein Shake? PS: Auf der Verpackung des Protein Pulvers steht nur eine Portion pro Tag.

mfg Minlex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?