Tischtennis: Welche Bälle für Anfänger verwenden?

4 Antworten

Ich schließe mich den Ausführungen von Uli an: Trainingsbälle gibt es günstig und gut, z.B. von Gewo ("Double-Star") und Imperial. Vom Tempo her unterscheiden sich Bälle eigentlich weniger. Wettkampfbälle zeichnen sich aber durch gleichmäßige Härte und Qualität aus. In höheren Klassen machen sich Unterschiede bemerkbar, aber ich, der ich ebenfalls schon lange (40 Jahre) spiele, bemerke keine Unterschiede. In der Kreisliga habe ich schon erlebt, dass dort in einem "erfahrenen" Verein für Spiele die Gewo-Trainingsbälle benutzt wurden: man hatte sich von den damals noch drei Sternen auf dem Ball irritieren lassen und hielt sie für Wettkampfbälle, offensichtlich ohne einen Unterschied zu bemerken. Inzwischen haben die Bälle dem Namen "Double-Star" entsprechend nur noch zwei Sterne (vielleicht sind zu viele hereingefallen?). Schlechter geworden sind sie aber nicht..... oder ich habe es nicht bemerkt ;-)

Ich spiele im Verein und da haben wir 2 und 3 sterne Bälle also die 3 sterne bälle sind leichter und schneller als die 2 sterne bälle deswegen würde ich eher die 2 sterne bälle für anfänger empfehlen!!

Es gibt auch speziell farbige Bälle an denen man die Rotation im Ball besser erkennen kann. Diese eignen sich besonders gut für Anfänger um Ihnen zu zeigen welchen Einfluss der Spin im Tischtennis hat. Ansonsten würde auch auf ganz normale Trainingsbälle zurückgreifen, da diese qualitativ vollkommen ausreichend sind im Training.

Was möchtest Du wissen?