Tennis Griffband , Viel Hornhaut am Daumen , falsches Griffband? welches Griffband dann benutzen?

3 Antworten

ich kann mich nur der Antwort von Prince anschließen. Wenn man das Griffband rechtzeitig wechselt, vermindert man das Risiko von Blasen und Hornhaut. Ich habe zum Beispiel ein ProsPro-Griffband, das qualitativ eher minderwertig ist. Dafür ist es vom Preis her so billig, dass ich spätestens nach einer Woche die Griffbänder meiner Schläger wechseln kann und trotzdem nach der Saison weniger ausgegeben habe, als mit Markenprodukten (zB Wilson), die ich nur alle 2-3 Wochen erneuere.

Ich hoffe, dass du dein Hornhautproblem in den Griff bekommst - noch viel Spaß beim Tennis lg.

Hi Julianb,

auch wenn TechnikPit ein Naturbursche ist, ich hab noch nie einen Tennisspieler mit einem Korkgriffband gesehen?! Du spielst vergleichsweise kurz Tennis, aber dafür schon (wie du selbst sagst sagt "aktiv") 4 mal die Woche. Das ist deine Hand, bzw. die Haut deiner Hand nicht gewöhnt, und reagiert darauf eben mit Hornhaut. Das ist ebi Tennisspielern ganz normal. Dass es weh tut kann zwar sein, sollte es aber nicht! Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass beim Tennis die Belastungen für die Hand ziemlich groß sind. Ich kenne Tennisspieler, deren Hände schauen nicht sehr zärtlich aus ;-) Gegen die Griffbänder von Pacific gibt es nichts zu auszusetzen. Die meisten Griffbänder sind eigentlich ganz gut, man muss sie nur rechtzeitg wechseln bzw. erneuern! Ich schätze, dass dies genau der Punkt bei dir ist! Die wenigsten Tennisspieler wechseln regelmäßig das Griffband. Und zwar nicht wenn es schon ganz schwarz vor lauter Dreck ist, sondern deutlich vorher. Dann hat man den Schläger viel fester in der Hand, und er kann nicht reiben. Der zweite Punkt sind schitzige Hände. Man sollte immer versuchen, die Hände möglichst trocken zu halten, dann ist die Haut am wenigsten verletzungsanfällig. Also, öfters das Griffband wechseln, und bei schwitzigen Händen während dem Match ein Handtuch zum trocknen der Hände verwenden.

Das ist die "Berufskrankheit" der Tennisspieler. Bei 4 x die Woche kannst Du es nicht vermeiden. Ich habe ein elektrisches Maniküre Set (aber es muss ein gutes sein, nicht mit Batterie, sondern Netzanschluss) und schleife das regelmässig mit dem Diamantschleifer ab und nehme eine Handcreme. Wenn man nichts tut, platzt die Haut auf, dann hilft nur noch Pflaster.

Ich nehme ein weiches griffiges poröses Griffband. Das beste was ich finden konnte ist das Babolat VS XCEL Grip 105 Black. Sieht auch gut aus mit dem roten Nähten. Allerdings erneuere ich das oft (so 1 alle 5 Wochen bei 4-6 x Tennis die Woche.)

Was möchtest Du wissen?