Starke Nackenschmerzen (Krafttraining)?

3 Antworten

Ich denke, dein Körper muss erst mit der neuen Belastung klar kommen und sich darauf einstellen. Ich würde an deiner stelle lieber ein paar Wochen mit weniger Gewicht / Anstrengung Trainieren. Und abwarten, nach und nach kannst du dein Training dann erschweren. (Dies ist nur meine leichenhafte Meinung, ich bin kein Arzt).

was hat der Orthopäde denn gesagt, hat er eine Diagnose gestellt, womit hat er denn untersucht? (Du kannst auch nochmal anrufen und nach der Diagnose fragen.) Du hast Schmerzen, die unter Belastung auftreten und er renkt den Nacken ein. Da die Schmerzen im Ruhezustamd nicht vorhanden sind (das schließe ich aus deiner Schilderung), weißt du nicht, ob das Einrenken in dem Moment oder überhaupt was verändert hat. Beim Training tritt der Schmerz weiter auf.

Ich würde bald wieder zu dem Arzt gehen und wenn er dir nicht helfen kann, dann zu einem anderen. Der soll sich mal deine Halswirbelsäule genauer ansehen. Schlimmstenfalls liegt eine Bandscheibenschädigung der HWS vor, aber das ist nur eine Möglichkeit von vielen. (Zur Untersuchung sollte mindestens geröngt, besser ein MRT gemacht werden.) Wie immer hier im Forum bei solchen Fragen, wir können nur raten. Es gibt viele Ursachen für eine Schmerzentwicklung, deswegen macht Raten auch nicht viel Sinn und die Ursache kann gering sein oder aber auch gefährlich.

Auf jeden Fall rate ich dir dringend von Training ab, welches solche Schmerzen verursacht. Du spielst mit deiner Gesundheit. Lasse es untersuchen bis eine belastbare Diagnose vorliegt. Dann kann der Arzt entscheiden, ob und welches Training erlaubt ist. Mit einer gesicherten Diagnose kannst du auch hier nochmal nachfragen bzgl. Training.

Vielleicht hast du eine falsche Technik bei der Übungsausführung ? Lass mal einen erfahrenen Trainer oder Sportler draufgucken.

Ansonsten helfen dir vielleicht auch Dehnübungen für den Nackenbereich.

Komme eben aus der Klinik nach Achillessehnenrissoperation.

Was ist die beste Verhaltensweise für die nächsten Wochen und danach? Ich habe ausser im Liegen immer noch starke ziehende Schmerzen, allerdings war die OP erst vor vier Tagen.

...zur Frage

Fuß taub 3 Wochen nach einem verfehlten Schuss auf ein Schienbein

Hallo! Vor drei Wochen habe ich bei einem Fußballspiel im eifer eines Strafraumgefechts statt dem Ball volle Kanne das gegnerische Schienbein mit meinem Mittelfuß getroffen. Habe trotz Schmerzen noch 15min weiterspielen können, gebrochen ist also nichts. Allerdings habe ich heute, 3 Wochen danach nach längerem gehen immer noch schmerzen und im Bereich der 3 mittleren Zehengelenke ein taubes, kribbliges Gefühl. Sport habe ich seitdem nicht gemacht, besonders geschont allerdings auch nicht. Nachdem ich derzeit in Shanghai auf austausch bin ist ein Arztbesuch auch nicht so leicht zu organisieren. Irgendjemand Erfahrung damit oder ratschläge? Einfach nur abwarten? Das taube Gefühl ist bis jetzt nicht weniger geworden, die Schmerzen nur leicht....

Danke und LG

...zur Frage

Knöchel Innenseite immer wieder angeschwollen nach vollspannschuss?

Hallo, habe im Oktober 2015 einen stollen beim schießen auf meinen knöchel bekommen. Habe dann bis märz pausiert. War auch alles dann wieder ok aber hab nun das problem, immer wenn ich fest schieße hab ich starke schmerzen und der fuß schwillt an mit wasserbildung. Nach 3 tagen ist er wieder abgeschwollen. Woran könnte das liegen? Danke schonmal im voraus für hilfreiche antworten:)

...zur Frage

Knöchelschmerzen. Geprellt? Verstaucht?

Hallo! Ich habe mich beim heutigen Fußballspiel verletzt. Der Gegner wollte den Ball schießen, ich wollte den Ball abfälschen, allerdings hat der Gegner dann den Ball und mich getroffen. Ich lag daraufhin am Boden und hatte relativ starke Schmerzen. Nach ca. 15 Sekunden bin ich aufgestanden und vom Platz gehumpelt weil ich nicht mehr spielen konnte. Hab das direkt mit Kälte behandelt.

Die Schmerzen sind im Knöchel/Sprunggelenk Bereich, allerdings auch am Schienbein. Beim Knöchel/Sprunggelenk tut es beim Drücken nicht weh, aber am Schienbein schon. Ich kann auf dem Bein mit den Schmerzen stehen, auch nur mit diesem Bein stehen und in kleinen Schritten gehen. Ich kann aber nicht ganz normal laufen. Komischerweise hatte ich seit dem Vorfall auch Rücken- und Hallschmerzen, diese sind aber schon ziemlich schwächer geworden. Angeschwollen ist noch nichts. Der Schmerz ist beim laufen wie ein normaler Schmerz eben, aber zudem habe ich so ein Taubheitsgefühl.

Was könnte das sein? Geprellt? Verstaucht?

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Nacken-/Schulter-/Trizeps-/Unterarmschmerzen

Hallo,

ich habe in den oben genannten bereich auf der linken Körperseite Schmerzen, wenn ich diese belaste. Ich gehe in's Fitnessstudio, wo diese ziehenden und brennenden Schmerzen besonders auftreten. Es ist wie ein Gemisch aus dem Muskelbrennen bei Belastungen und halt diesen unangenehmen Schmerzen. Je nach Übung schmerzt eine Muskelpartie mehr als die andere, am stärksten aber bei Schulterdrücken, Bankdrücken und Latziehen, aber auch bei Bizeps-Curls oder Trizepsdrücken.

Beim Ausstrecken des Armes und den Händen spüre ich auch eine deutliche Spannung in der Hand und den Fingern. Wenn ich meine Schultern kräftig rotieren, spüre ich dieses Ziehen auch an der Stelle, wo es immer schmerzt.

Diese Schmerzen plagen mich schon seit einem Jahr. Ich war schon bei 2-3 Orthopäden, die allerdings keine besondere Aufmerksamkeit für meine Probleme schenken und mich nur mit Wärme und Ruhe sowie einem TENS-Gerät Heim schicken. Leider hat davon nichts geholfen.

...zur Frage

Andauernde Muskelschmerzen

Ich habe letzes Jahr mit Nordic Walking angefangen. Zunächst lief auch alles gut und ich hatte keinerlei Beschwerden da ich ja auch ordentlich meine Aufwärm- und Stretchingübungen gemacht habe. Dann habe ich aber die Trainingszeit zu schnell erhöht schätze ich, so dass mir meine Muskeln im Gesässbereich, sowie der Oberschenkelrückseite, dem Rücken im Lendenwirbelbereich, ferner auch an den Armen und im Schulter-Nackenbereich irgendwann dauerhaft schmerzten und auch noch schmerzen. Die Schmerzen werden bei Belastung schlimmer. Wenn ich allerdings auf sportliche Betätigung verzichte stellt sich auch keine Besserung ein. Selbst wenn ich nur sitze tut mir bereits nach kürzester Zeit die Gesässmuskulatur weh. Ich habe wirklich keine Ahnung was das Problem ist und wo ich ansetzen soll. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?