Spitzentanz mit 10 Jahren

5 Antworten

Also ich selber habe mit 12 angefangen und finde es auch gut so denn früher wäre wircklich nicht gut, da deine gelenke noch nicht stark genung sind. Du solltest auf garkeinen fall alleine anfangen da du keine peson hast die dich korrigieren kann. so kann es einmal schnell passieren, dass du dir etwas falsches aneigenst oder kaputt machst sieh dich am besten nach einer anderen schule um, oder frage deine balletlehrerin ob du vielleicht schon in den kurs ab 14 gehen könntest;) ich hoffe ich konnte dir etwas behilflich sein:))

Ich an deiner Stelle würde nicht ohne Trainerin versuchen auf Spitze zu tanzen. Denn wenn du pech hast passiert noch irgentetwas. Meine Freundin hat auch sehr lange getanzt, und konnte mit Spitze anfangen. Aber ihre Trainerin meinte dass sie am Anfang nicht ohne "Hilfe" mit Spitzentanz anfangen soll. Also würde ich lieber wieder irgentwo anfangen zu tanzen. ;)

mit 10 bist du mit oder ohne lehrer noch zu jung. und alleine anfangen auf spitzenschuhe zu tanzen würde ich in keinem alter empfehlen. das könnte extrem gefärlich werden!!!

Gezielt an Waden abnehmen (Mädchen, Teenager)

Hallo,

ich habe für meine Größe und für mein Alter ziemlich muskulöse Waden (wenn ich richtig gemessen hab, 34 cm bei nur 1,57 Körpergröße und 47kg Körpergewicht).

Die sind denke ich mal nicht angeboren, weil ich, als ich noch klein war, insgesamt sehr dünn und zierlich war. Vielleicht liegt es am Ballett, das tanze ich regelmäßig schon seit 9 Jahren.

Wie kann ich gezielt an den Waden abnehmen bzw. die Muskeln abbauen?

Danke im Vorraus!

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann ich mit 15 noch Rhythmische Sportgymnastik anfangen?

ich habe mit 6 Jahren 1 jahr Leistungsturnen gemacht ,jedoch dann mit Ballett angefangen, aber dann eine Pause mit 8-11 Jahren gemacht. Seit letztem Jahr gehe ich 4.mal die Woche zum tanzen (Contemporary, Street Jazz ect.). Leider kann ich nur die Längs Spagate und mein Rücken ist nicht so Beweglich, da ich eine spiralskoliose habe

...zur Frage

Muskelzerrung, Muskelfaserriss oder doch nur Reizung des Adductors im Oberschenkel?

Ich tanze bereits seit 15 Jahren Ballett und hatte auch hin und wieder kleinere Zerrungen im Bein, die ich aber immer auskurieren konnte. Vor 2 Jahren habe ich mir aber beim Spagat wieder etwas zerrungsähnliches zugezogen von dem mir kein Arzt genau sagen kann, was es ist und wie ich es wieder los werde. Etwa 2 Monate nach dem Unfall untersuchte mich ein Orthopäde und konnte nichts feststellen. Ein halbes Jahr nach dem Unfall bin ich nach stetiger Verschlechterung dann nochmals zum Orthopäden, der einen Muskelfaserriss feststellte (allerdings hatte ich nie einen Bluterguss?!). Es folgten vorsischtige Dehnung und Ultraschalltherapie beim Physiotherapeuten. Dann habe ich ein Jahr komplett pausiert mit Ballett und nur noch Krafttraining im Studio gemacht. Nun habe ich vor 2 Monaten wieder mit Ballett angefangen und hatte das Gefühl es ist besser geworden, auch wenn es noch deutlich da war. Ich bin dann nochmal zum Orthopäden, der dann meinte es wäre nur eine Reizung des Adductors und um das zu Therapieren solle ich eine (sehr teure!!!) Wirbelsäulenvermessung machen und dann könnte er mir Physiotherapie verschreiben. Das konnte ich mir jetzt nicht leisten. Und ich weiß jetzt immer noch nicht was genau ich habe und wie ich es wieder los werde... von einer Zerrung avancierte es zu nichts, dann zu einem Faserriss und dann zu einer Reizung. Kann mir da vielleicht jemand helfen?

...zur Frage

Muskelfaserriss vorbeugen bei Tänzern?

Hallo Leute🙋 Ich tanze seit 13 Jahren Garde (und Show) in einem Karnevalsverein und bin auch relativ gut dabei, was die Schwierigkeiten angeht, das heißt genaues, gutes Aufwärmen kenne ich und gehört immer dazu. Ich habe mir meinen ersten schweren Musekfaserriss 2011 geholt (Oberschenkel rechts, hinten), danach habe ich 3 Montate eine radikale Sportpause gemacht (sprich kein tanzen, reiten&Schulsport)und danach ganz langsam wieder zu trainieren und von 0 anzufangen und bis jetzt war auch alles ok. Nach langem Aufwärmen vor einem Auftritt habe ich mir bei einem gewöhnlichen Spagatsprung wieder einen geholt. Meine Frage wäre, wie ich diese lästigen Muskelfaserrisse vorbeugen kann? Und wie diese schneller heilen?

...zur Frage

100m Sprint soll ich damit anfangen ?

Ich bin gerade 15 1/2 Jahre alt und sprinte auf 100 Metern 10,9-11,1 Sekunden (Handgestoppt) kommt drauf an wie gut ich beim Start bin oder wie die Windverhältnisse sind. Außerdem hat mein Lehrer die Zeit gestoppt er hat mir sofort empfohlen Leichtathletik zu trainieren. Ich habe mit 10 angefangen Fußball zu spielen hab aber schon mit 14 wieder aufgehört also betreibe ich seit 1 1/2 Jahren gar kein Sport. Ja und wie gesagt ich bin mir nicht sicher ob ich damit anfangen soll... und noch eine Frage wenn man mit Leichtathletik anfängt kann man sich dann eine Disziplin aussuchen also in meinen Fall 100m-200m-400m sprint und die dann trainieren oder muss man alles machen weil in Ausdauer bin ich nun mal nicht der beste :D

...zur Frage

Turniertanz (D Standard) - Kosten und Zeitaufwand

Guten Morgen :)

Ich soll in den Turniertanzbereich des Vereins gehen, wo auch mein Tanzpartner trainiert. Leider bekomme ich von meinen Eltern nicht die Erlaubnis:

Wir wohnen ca. 10 km von der Tanzschule/Verein weg. Ich tanze zwei Mal in der Woche. Das erste Argument meiner Eltern ist, dass sie ja noch mehr fahren müssen. Aber wenn ich einmal weniger zum Kurs gehe, hätte sich das doch erledigt, oder? Zudem kann man die Strecke doch auch mit Fahrrad und Zug bewältigen.

Dann meinen sie, dass ich ständig zu Turnieren müsste und immer ein neues Kleid bräuchte, das 2000 € kostet. Aber nun ist es doch eigentlich so, dass ich in D sowieso noch kein Kleid tragen dürfte, außerdem kann ich doch auch eine Klasse mit einem Kleid tanzen und es ggf. abändern, oder? Die Vereinskosten kommen natürlich noch dazu, im Vergleich zum Kurs ist es aber sehr wenig.

Schließlich ist es ihnen zu viel in Kombination mit Geigespielen. Sie meinen, das Turniertanz zu viel Zeit in Anspruch nimmt, die ich für Geige verwende sollte. Ich sehe das aber gar nicht so extrem. Im nächsten Jahr habe ich zwar ein Mal mehr lange Schule (denke ich mal), aber Geige kann ich auch noch nachmittags/abends üben und ich habe nächstes Jahr auch nicht vor an irgendeinem Wettbewerb teilzunehmen, wofür ich mir die Arme ausreißen müsste, die Entscheidung ist sber unabhängig vom Tanzen gefallen.

Einen Partner hätte ich, der mich auch zu Turnier mitnehmen könnte. Würdet ihr sagen, ich soll die Diskussion so noch mal aufgreifen? Ich würde es mir ernigstens so gerne mal ansehen, denn ich wurde jetzt schon von mehreren Leuten zum Training eingeladen, und iwie ist das alles blöd, wenn man immer sagt: ich hab total lust aber darf nicht.

Was würdet ihr machen??

Ich danke eich für eure Unterstützung! Bitte auch aus eigenen Erfahrungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?