Sehnenentzündung im Fußgelenk?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Razor,

sicher kann man sich gesundspritzen lassen, aber ist es das wert? Eine Pause hilft hier vielleicht mehr als es drauf ankommen zu lassen. "ich muss am Sonntag 33 km laufen" signalisiert mir, dass du sehr ambitioniert scheinst. Ich kann da nur raten, es mit natürlichen Sachen wie wobenzym und arnika-Globulis den Heilungsprozess zu unterstützen.. Sonst Orthopäde / Osteopathie aufsuchen. Viel erfolg!

Suche hier den Arzt auf und laße die Ursache abklären. Primär muß die Belastung heruntergefahren werden um den verletzten Bereich eine Chance zur Heilung zu bitten. Das ist in Anbetracht dessen das in gut 3 Wochen der Lauf ist natürlich sehr unglücklich. Jetzt aber dein Trainingsprogramm weiter durch zu ziehen wird die Sache nur noch schlimmer machen. Pausiere lieber erstmal und warte ab was der Arzt diagnostiziert und verordnet.

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Marathonvorbereitung 1 Jahr

Ich suche eine MArathonvorbereitung Lauf in 1 Jahr geplant derzeit Hobyläufer zwei mal pro Woche

...zur Frage

Laufen bei starken Schneefall?

Ich wollte heute eine kleine Runde draußen laufen, weil gestern war bei uns der Schnee komplett weggeschmolzen und es regnete nur. Heute morgen stand ich auf und war total schockiert - es schneit ohne Ende und als ich die Straßenlage abcheckte, ist nichts geräumt. Nun habe ich bedenken, bei diesem Schneefall draußen zu laufen. Wegen der Sicht usw. - das macht mir nichts aus, da habe ich gut vorgesorgt mit Mundschutz, Schneebrille, Mütze - nur die Wege sind sehr rutschig und solange es nicht aufhört zu schneien befürchte ich, dass es so rutschig bleibt. Ich habe zwar Spikes für die Schuhe, aber auf blanken Asphalt laufe ich mit diesen Dingern nicht so gut. Eine zweite aber weniger schöne Möglichkeit wäre natürlich noch das Laufband im Fitnessstudio. Wie macht ihr Profis das so? Tempolauf kann ich in diesem Fall nicht ratsam machen. Aber zu langsam laufen möchte ich auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?