Schwindel bei der "Brücke"?!

2 Antworten

Poste doch noch mal genau welche Übung du meinst. Aber immer wenn du den Kopf zu weit in den Nacken nimmst wird die Halswirbelsäule in extremer Weise überstreckt. Das führt dazu das die Dornfortsätze der Halswirbel auf den Rückenmarks Kanal drücken. Zusätzlich werden in diesen Bewegungen die Gefäße und Nerven die zum Kopf und zum Gehirn ölaufen komprimiert. Aus diesem Grund wird beispielsweise der Fisch von einigen Schulen gar nicht mehr gelehrt. Wenn du früher die Brücke problemlos machen konntest und heute nicht mehr, rate ich dir deine Halswirbelsäule mal von einem guten Sportmediziner durchchecken zu lassen. Die alten Texte sprechen von 8,4 Millionen Übungen und wenn deine Körperwahrnehmung dir zeigt das dir eine Übung nicht bekommt ersetze sie doch einfach durch eine andere Rückbeuge, die dir besser bekommt.

Das kann daran liegen, dass deine Mitte gestört ist. Ich würde dir zu Entspannungsübungen mit intensiver Atmung raten, auch die 5 Tibeter helfen das innere Gleichgewicht wieder zu finden.

Was möchtest Du wissen?