safs&beta

1 Antwort

Hallo Roberto,

ich kann meinerséits nur von einer guten Erfahrung mit Safs&Beta sprechen. Meine Fitnesstrainer Ausbildung war spitzenmäßig. Der Ausbilder S. Geisler einfach super. Wir haben eine Menge Praxis gemacht und die Theorie, die erlernt wurde, wurde auch direkt in die Praxis umgesetzt. Also kein lanweiliges einsames lernen, wie bei den Anbietern der Fernlehrgänge. Wenn ich fragen hatte, konnte ich diese gleich stellen und alle wurden auch ausführlich beantwortet. Klasse war auch, dass wir in den Pausen viel fachsimpeln konnten und auch abends noch zusammen saßen zum Austausch.

Bezüglich der Anerkennung habe ich mit Safs&Beta auch nur gute Erfahrungen gemacht Ich glaube es gibt kein Studio in Deutschland, dem Safs&Beta kein Begriff ist. Die sind ja auch schon 100 Jahr auf dem Markt.

Klar gab's auch mal eine Absage, aber das hatte mein Kumpel bei BSA bei seiner Prüfung auch und auch eine Kollegin bei der IFAA - ist also überall wohl mal der Fall.

Alles in allem kann ich Safs&Beta guten Gewissens empfehlen.

Servus!

Meine Erfahrungen mit safs&beta sind ebenfalls gut! Das mit der Anreise muss man halt gut planen, aber ist eigentlich kein Problem. Ich habe auch tolle neue Leute kennen gelernt, mit denen ich immer noch Kontakt habe. Die A-Lizenz hat sich auf jeden Fall für mich gelohnt weil ich jetzt als Hauptberuf Personal Trainer ausübe!

Hi Roberto, ich habe im Aerobicberiech gute Erfahrungen mit Safs&Beta gemacht. Allerdings würde ich für größere und umfangreichere Themenbereiche andere Anbieter vorziehen. Achte darauf, dass du ein allgemein anerkanntes Zertifikat bekommst. Ich kann die BSA bestens empfehlen!

Hallo Roberto,

ich kann leider nichts über die Kurse sagen. Da es bei mir leider seit 2 Jahren nie zu einem gekommen ist. Man hat mir in jedem Jahr genau 4 Tage vor Kursbeginn vorher abgesagt. Wirklich unverschämt, zumal man Umgekehr bei kurzfristiger Absage ja trotzdem bezahlen muss. Zudem kommt jedes Mal meine Zugfahrt, die ich bereits gebucht hatte. Eine Woche vorher ist das ja auch notwenig, sonst ist das mit der Bahn nämlich extrem teuer. Im 2. Jahr habe ich daraus gelernt und erst einen Zug gebucht, als sie mir gesagt haben, dass er bis jetzt stattfindet, wenn nicht plötzlich alle absagen würden. Das ist dann anscheinend geschehen. Kaum zu glauben, oder?

Danach habe ich zudem noch gesehen, dass der Kursleiter genau an diesem Tag einen Kurs in einer ganz anderen Stadt hatte. Noch seltsamer.

Fazit: Ein Saftladen. Vielleicht sind die Kurse aber so gut, dass das alles zu entschuldigen ist... wenn ich nur mal in den Genuss kommen würde einen Kurs zu beurteilen.

Was möchtest Du wissen?