Erfahrungen mit Läuferknie

4 Antworten

Hallo NoComment, ja, ich habe auch schon Erfahrungen mit dem Läufer-Knie gesammelt. Ganz klar braucht man bei dieser Verletzung geduld. Du solltest dich aber auch mal frage wie das passieren konnte, wegen zu vielem Training, fehlstellung der Füsse, ist eine Einlage notwendig, etc. Du kannst dir auch alternative Trainingsarten überlegen, nach einiger Zeit konnte ich bereits wieder auf den Crosstrainer, obwohl ich noch kein Lauftraining machen konnte. Oder später auch mal aufs Velo. Einfach nicht zu früh beginnen und Umfänge langsam wieder steigern. Das mit dem Krafttraining wollte ich zuerst auch nicht wahrhaben, aber seit ich 3-4 mal in der Woche 30min Rumpfkraftübungen mache, fühle ich mich viel besser beim laufen und stabiler. Einfach nicht den Mut verlieren! ;) Liebe Grüsse

Hi, Laufe seit ca 9 jahren beide knie mit "läuferknie". Kurz und bündig, mir haben laufeinheiten im gelände, sprich bergläufe und trailläufe geholfen. Dabei habe ich meinen fersenlaufstiel auf vorfusslauf umgestellt und bin seit dem beschweredefrei... Hoffe das hilft dir ein bisschen!

Viel spass beim laufen!!!

Es läuft immer auf´s gleiche raus. Der gemeine Läufer läuft und läuft ab und zu liest er die Bibel und denkt "Krafttraining schön muss ich auch mal machen" und läuft doch noch schnell einen 10er. Lauf-ABC? Nächste Woche vielleicht....usw usf. Dann sagt der Doc 3 Monate Pause und die Not ist groß. Von uns kann niemand sagen wie lange du Pause brauchst und wie akut dein Problem ist. Was man aber sagen kann ist das es ohne Technik- und Krafttrainig auf die Dauer bei ambitionierten Läufern nicht gut gehen wird..

vielen Dank für deine Antwort. Aber mir sind vor allem persönliche Erfahrungen wichtig. Wie sind Betroffene damit umgegangen/was haben Sie geändert usw.

Dass man nicht einschätzen kann wielang meine Pause sein wird is klar :)

Danke nochmal

0

Was möchtest Du wissen?