Mit welcher Kopfbedeckung lauft ihr bei Regen?

1 Antwort

Hi LahmeEnte, ich laufe ebenfalls mit einer Mütze, die mit Gore-Tex ausgestattet ist. Wenn es richtig schüttet, dann zieh ich ein Schirm-Cap über meine Mütze, damit mir nicht so viel Regen in die Augen fällt. Sieht zwar nicht gerade besonders toll aus, ist aber funktionell ;-)

Ich hab oft ein "Buff" auf. Das ist dieses Schlauchband, dass man zu einer Mütze formen kann. Es ist zwar aus Baumwolle, aber total leicht und trocknet auch wieder schnell.

Ich laufe auch nur mit Buff. Mützen mit Membran finde ich viel zu warm, da schwitze ich so, dass die Haare genauso nass sind.

Ich laufe immer mit einem Stirnband. Bei mir ist es wichtig, dass die Ohren warm bleiben. Bei zu viel Regen lauf ich gar nicht ;-)

Ich habe eine Mütze aus atmungsaktivem Material und Gore-Tex-Membran. Weil sie nicht aus Baumwolle, sondern eben aus dem genannten atmungsaktiven Polyester besteht, kann sie sich nicht mit Wasser vollsaugen, die eingearbeitete Gore-Tex-Membran lässt auch kein Wasser durch, so dass der Kopf zumindest durch den Regen nicht nass wird.

Allerdings verringert die Membran auch die Atmungsaktivität im Vergleich zu einer Mütze ohne Membran, aber da sie zudem winddicht ist, kühlt mein Kopf nicht so schnell aus.

Was möchtest Du wissen?