Mit 19 anfangen muskeln aufzubauen?

2 Antworten

Da gibt es kein perfektes Alter in dem man anfangen sollte. Fang jetzt an und in ein paar Monaten wirst du froh sein es durchgezogen zu haben. Mit 19 bist du auch noch weit davon entfernt zu alt für so etwas zu sein. ;)

Alter ich glaub ich spinne. Hör auf zu warten und zu verzögern und fang einfach an, anstatt hier dumme fragen zu stellen.

3

Genau, einfach anfangen. Nicht so lange nachdenken und nichts tun.

0

Muss ich Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Hallo, ich bin männlich und 15 Jahre alt. Ich bin 1,84m groß und wiege derzeitig 73Kg(habe ungefähr 10kg abgenommen). Mein Köperfettanteil beträgt 17% und jetzt frage ich mich wie ich mich weiterhin ernähren muss um Muskeln aufzubauen. Ich gehe 3 mal die Woche ins Gym und traniere mit Gewichten. Derzeitig bin ich noch in einem Kaloriendefizit um meinen KFA zu sinken. Aber jetzt frag ich mich ob es sich weiterhin lohnt einen Kaloriendefizit durchzuziehen, da ich anfangen will mehr Muskeln aufzubauen. Jedoch befürchte ich dann auch wieder Fett aufzubauen und wieder so wie ich angefangen habe ende. Was meint ihr sollte ich machen? Will bis zum Sommer einen KFA unter 15% aber will auch nicht lauchig sein.

...zur Frage

Kaum Muskelaufbau, Trainingsplan schlecht?

Ich gehe jetz seit 2.5 Monaten ins Fitnessstudio und habe im ersten Monat mit einem Zirkeltraining begonnen, dass hauptsächlich die Muskelausdauer stärken sollte. Nach einem Monat habe ich dann einen Trainingsplan bekommen. Der Trainer hat den in 5min so nebenbei gemacht und es ist ein 2er Split. Ich schaffe es 4 mal pro Woche ins Studio zu gehen und will aber nicht nur 2 mal Pro Woche Oberkörper trainieren, weil ich das viel zu wenig intensiv finde. Seitdem trainiere ich 3 mal Pro Woche OK und einmal UK, da ich sowieso 20min mit dem Rad hin und zurück fahre und keine Muskulöseren Beine will. Ausserdem sind in dem Trainingsplan wenige Grundübungen und ich brauche eine andere Aufteilung da ich 4 mal pro Woche Oberkörper trainieren könnte aber nicht ins Übertraining kommen will.(Beintraining geht recht schnell, könnte deswegen noch was anderes machen am Beintag).Ich schildere mal kurz meinen jetzigen OK Plan, der UK plan passt.

Klimmzüge(4xSoviel wie mögl.) Rudern am Kabel mit Obergriff(3x8) Brustpresse(4x10) Seitheben(2x15) Dips(2xSoviel wie mögl.) Scottcurls(2x12) Crunches mit Gewicht(3x Soviel wie mögl)

Eigentlich ist der Plan ja in Ordnung aber nur 2 mal die Woche ist zu wenig und 4 mal ist eher zu viel. Ausserdem würde ich die Brustpresse vielleicht zum Bankdrücken ändern und Schulterpresse irgendwie einbauen. Die Dips Spüre ich trotz der richtigen Technik fast nur in der Brust und würde deshalb noch eine andere Trizeps Übung machen wollen. Nur 2 Sätze Curls und eine Übung für den Bizeps finde ich auch recht wenig und meine Arme sind ne Schwachstelle von mir. Ich dachte dass ich vielleicht noch irgendwelche Übungen einbauen kann die vorallem die Lange Bizepssehne belasten, dass mein Bizeps bisschen höher wird, weil das mein Ziel ist. Ich hab auch schon daran gedacht an dem Tag an dem ich Beine trainiere Bizeps und Trizeps nochmal bisschen mitzutrainieren, da die sonst wenig belastet werden. Ich bräuchte also Tipps wie ich effizient 3-4 mal pro Woche OK trainieren könnte, am besten mit den Grundübungen und mehr Belastung für Bizeps/Trizeps da diese kaum gewachsen sind.

Ich bin 1.82m groß, wiege ca 68kg und bin 17 Jahre alt. Bis jetzt habe ich kaum aufgebaut und wollte deshalb wissen wie ich mein Training verbessern kann. Ich war zwar auch 2 Wochen krank und konnte nicht trainieren und essen und habe deswegen auch abgenommen(Vermustlich auch Muskelmasse). Die Ernährung passt sonst eig. Ich habe bevor ich krabk war ca. 2600-2800kcal am Tag gegessen, jetz esse ich 3000 um sicher zu gehen dass es reicht(mal sehen wie schnell ich zunehme, will auch nicht fett werden).

Den jetzigen Plan habe ich schon einen Monat gemacht und konnte mich auch kaum bei den Gewichten steigern. Klimmzüge schaffe ich nicht mehr als vorher und bei den anderen Übungen nur wenige kilos. Ich weis nicht woran es liegt :( Ich hab auch schon überlegt, dass es daran liegt das ich nach den Training noch 20min Radfahren muss aber das wird doch kaum was ausmachen?

...zur Frage

Kann ich Muskeln aufbauen und gleichzeitig Sixpack bekommen?

Hy Leute

Hätte da mal ne Frage, und zwar ist es möglich an brustmuskeln und so weiter zuzunehmen und gleichzeitig ein Sixpack aufzubauen?

Ich bin 19, ca.65kg schwer und 174cm groß und gehe 3x die Woche ins Gym

Ich hoffe man erkennt genug auf den Bildern

Vielen Dank schon mal im Vorraus

...zur Frage

Wie sollte ich (M/16 Jahre/ 175cm/ ca. 73kg) am besten mit dem Training anfangen? Ich bin vom Körpertyp eher Endomorph.

İch M/16 Jahre/ 175cm/ ca. 74kg/ will mit dem Training anfangen. İch bin vom Körpertyp eher Endomorph. İch würde gerne einen eher definierten nicht zu übertrieben Körper haben, sodass alles fest sitzt bzw. man das meiste sehen kann ... İch erwarte nicht das alles in 3 Monatenfertig ist. Habe mir vorgestellt das ich z.B Montags Bauch und Brust mit Sit-Ups, Crunches usw trainiere 3x 10 WDH ? Dienstags: Die Arme mit Hanteln k.A wie viele Wiederholungen oder Saetze. Mittwochs: Für ca. 30 Min Joggen gehe

Wie sollte mein Trainingsplan und Ernaehrungsplan aussehen ? Was sollte ich beachten bin ein Anfaenger. Nutzen Booster wie Zec+ Kickdown irgendwas. Wie kann ich effektiv Fettberbrennen oder Muskelaufbauen ? Sollte ich zuerst Fettverbrennen und dann Muskelaufbauen oder erst Muskelaufbau dann Fettverbrennen ? Geht beides gleichzeitig ?

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Fitness anfangen tipps?

Hallo ich bin 15 jahre alt und möchte jetzt mit dem Fitness / Bodybuilding anfangen so weit so gut.

Ich habe mich schon etwas reingelesen aber dennoch ist mir einiges unklar und fraglich.

Und zwar wegen der Ernährungssache ich würde gerne wissen wie viel ich täglich zunehmen sollte an eiweiß kcal etc. was würde da alles in frage kommen?

Einen Trainingsplan habe ich schon.

Momentan wiege ich ca 62 kg und ja ich weiß nicht so recht sollte ich noch zunehmen? Ich fliege in den Sommerferien 2 wochen in den Urlaub und ich wollte da fragen ob ich mich da vollfressen sollte um "Masse" aufzubauen oder mich schon dort nach dem Ernährungsplan essen sollte.

ich würde mich wirklich freuen wenn mir einer ausführlich alles erklären kann und/oder den ein oder anderen Tipp für mich hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?