Mit 15 ins Fitnessstudio Wachstum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

mit 15 Jahren ist die Wachstumsphase noch nicht abgeschlossen. Deshalb ist
ein Training, das ausschließlich dem Muskelaufbau (Hypertrophie; ca. 10 WH pro Satz) dient, nicht zu empfehlen. Die Knochen verfügen dann noch nicht über genügend Festigkeit, und auch die Sehnen und Bänder dürfen noch nicht wie bei einem ausgewachsenen Menschen belastet werden. 

Besondere Vorsicht ist geboten bei Übungen, die die Wirbelsäule
stauchen: Wadenheben (stehend an der Maschine!), Military Press,
Nackendrücken, Schulterheben, Kniebeuge, Kreuzheben. Hier sollte unbedingt nur mit geringerem Gewicht/Widerstand gearbeitet werden.

Als Richtwert werden für Heranwachsende immer noch 15 - 20 Wh pro Satz genannt (siehe Fröhlich, Gießing, Strack). Also: Mehr Wiederholungen bei niedrigerem Gewicht als bei dem reinen Muskelaufbautraining. 

Außerdem sollten Jugendliche - wenn es ihnen möglich ist – viel mit dem eigenen Körpergewicht trainieren, z.B.:

-Kniebeugen

-Ausfallschritte vor, zurück, rechts und links

-Klimmzüge (weiter und enger Griff; Kamm- und Ristgriff).

-An eine (Klimmzug-) Stange hängen, Knie vor die Brust ziehen.

-Liegestütze (Hände weit auseinander und eng zusammen).

-Dips.

-Sämtliche Variationen von Crunches.

-Rückenstrecker (Hyperextensions).

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PowerBoyGirl
21.05.2016, 17:28

Dürfte ich denn wenigstens mit Kurzhanteln trainieren?

0
Kommentar von DeepBlue
22.05.2016, 14:27

Ja, natürlich! Nur sollte das Gewicht nicht so schwer sein, dass Dir damit nur 10 WH (= Hypertrophie) möglich sind. Lieber etwas weniger Gewicht und damit 15-20 WH schaffen.

1

Nope - du wächst wenn du wächst. Da kannst du nicht für tun und es auch nicht dran hindern, außer du läufst den ganzen Tag mit 300KG auf den Schultern rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?