Mannschaftsauflösung Fussball - rechtliche Konsequenzen möglich für Spieler?

1 Antwort

Also nur zur Ergänzung, das ist die zweite Mannschaft, es gibt dann schon noch eine "erste".

Ich frage mich halt ob es sein kann, dass man wirklich der letzte hobbykicker is der halt am sonntag mal in der B-Klasse kickt, keinen Vertrag hat, nix kriegt und dann wenn man aufhört für irgendwelche Sachen haftbar gemacht werden kann.

Die II.Mannschaft spielt sicherlich in einer Liga. In der Stadtklasse und Kreisklasse fließen in der Regel auch keine Gelder an die Spieler. Für ältere Semester ist es sehr oft ein sportlicher Ausgleich zur Arbeit. Jedoch muss man sich als Verein und auch Spieler an die Satzung des Verbandes halten. Versetze dich mal in die Lage der anderen Vereine. Ich spiele zwar kein Fußball mehr, aber Badminton in der Kreisklasse. Zwischendurch hatte ich Ambitionen, mal vielleicht in der Bezirksklasse zu spielen. Aber ich habe mich nun doch entschlossen, mein Hobby eher zu genießen. Jedoch wäre ich nicht darüber glücklich, wenn eine Mannschaft aus den genannten Gründen nicht antritt. Ich freue mich immer, wenn ich mich mit anderen (außerhalb des Vereins) messen kann und da will ich keine Punkte geschenkt haben.

0

Was möchtest Du wissen?