Keinen Sixpack trotz niedrigen KFA?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

Bauchmuskeln wollen genau so trainiert werden, wie alle anderen Muskeln unseres Körpers auch: sie wollen gereizt und gefordert werden, damit sie sich in der Ruhephase der Belastung anpassen und wachsen können. Zu
beachten ist, dass man die Übungen optimal in einer langsamen, fließenden
Bewegung ausführt. Daher sind z.B. Sit-Ups und Klappmesser ungeeignet, da sie meist nur schwungvoll ausgeübt werden können.

Geeignet sind 

  • alle Variationen von Crunches (auch hängende und reverse Crunches!), evtl. ein Gewicht mitführen,
  • Käfer,
  • Hip Lifts,
  • Bodendrücker
  • statische Übungen (z.B. im Hüft- und Kniegelenk einen90° Winkel bilden, den Kopf leicht anheben, Hände drücken gegen die Knie,Widerstand einige Sekunden halten, ruhig weiteratmen!)

Wenn bei Dir trotz niedrigem KFA und richtiger Ernährung (ausreichend Proteine) kein Sixpack sichtbar wird, gibt es dafür nur 2 Gründe:

1.      Du trainierst sie falsch.

2.      Es ist genetisch bedingt.

Zu 1.: Maximal 15 schwere WH, dann eine Pause von ca. 90 Sec., mindestens 3 Sätze pro Übung. Der Bauch sollte anschließend "platt" sein.

Zu 2.: Manchmal - aber selten - ist es genetisch bedingt, dass die Bauchmuskeln nicht sichtbar werden; z.B. wenn die Zwischensehnen so eng und stramm sind, dass die Bauchmuskeln zwischen den einzelnen Segmenten nicht hervor"quellen" können. Dann müsstest Du Dich mit Deinem "Schicksal" ;c) abfinden, und Deinen Bauch so akzeptieren, wie er eben ist.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?