Kann man Squashbälle irgendwie langlebiger machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Quadratlatsche, ich kann mir nicht vorstellen, wie das gehen soll. Die Bälle sind einfach ein Verbrauchsgut, die je nach Spielweise und Spielhäufigkeit, mehr oder weniger lange halten. Das ist das gleiche wie bei Tennisbällen. Die sind oft auch nach drei bis vier Stunden harten Sandplatzmatch mit viel Topspinbällen, schon ganz schon angespielt. Was die Haltbarkeit der Squashbälle bestimmt etwas verlängert, ist wenn Du sie nicht zu großen Temperaturschwankungen aussetzt. Also immer in der Squashtasche lassen, die dann aber nicht im Winter tagelang im kalten Kofferraum bleiben soll.

Squashbälle gehen nun einfach mal durch den Gebrauch beim Spiel kaputt. Das liegt in der Natur der Sache. Man kann vielleicht versuchen sie nicht zu großen Temperaturschwankungen zu unterwerfen, also zB im Winter nicht im kalten Kofferraum lassen, und dann gleich drauf rumdreschen.

Squashbälle gehen einfach mit der Zeit und vor allem durch das Spiel kaputt. Sie werden spröde, und irgendwann haben sie ein Loch an der Naht der beiden Ballhälften. Man könnte das etwas verhindern, in dem man es vermeidet dass die Bälle zu großen Temperaturschwankungen unterliegen. Das heißt zum beispiel im Winter nicht tagelang im kalten Auto lassen und dann gleich voll mit dem kalten Ball im Court loslegen.

Was möchtest Du wissen?