Ist ständiges Knacken im Sprunggelenk gesund?

1 Antwort

Hallo Tobi, ich würde sagen, Ihr Sprunggelenk haltendes Stützsystem ist nicht ganz intakt, vielleicht helfen kräftigende Übungen dagegen. Aber ebenso könnte es eine Fehlhaltung Ihres Fußes (Senk, Spreiz, Knickfuß) der Grund dafür sein, dass dadurch bei jedem Schritt barfuß eine höhere Belastung des Sprunggelenkes verursacht wird.

Ok danke,das mit den Übungen höhrt sich ja gar nicht so schlecht an.Was kann ich denn da machen?

0

Warum wird im Schwimmbad umgespannt von 25m auf 50m und wieder zurück?

Warum wird beim Schwimmen eigentlich zwischen 25m und 50m Bahn gewechselt? In meinem Schwimmbad ist das Becken 25x50 Meter lang und irgendwie ändert sich im Laufe des Jahres die Bespannung der Leinen. Das ärgert mich immer, weil ich so aus meinem Rhythmus gebracht werde und außerdem nutzen die kurzen Bahnen den Platz doch viel besser aus. Gibt es dafür irgendeinen sinnvollen Grund?

...zur Frage

Verkürzte Bänder im re. Fuß, was kann man tun?

Hallo Sportfans,

vor 3,5 Jahren hatte ich einen Unfall bei dem ziemlich alles an Knochen im re. Fuß kaputt gegangen ist. Am Sprunggelenk/Bändern war damals eigentlich nichts, zumindest nichts bekannt. Allerdings ging so einiges schief, ich traue denen auch zu dass sie da was übersehen haben. Ich bekam dann einen Fixateur externe und bin acht Wochen lang auf Krücken herumgelaufen bevor ich wieder anfangen konnte. Heute habe ich eigentlich keine Probleme mehr, nur beim Reiten mit kurzen Steigbügeln (ich bin Spring- und Vielseitigkeitsreiterin, also kein herumdümpeln im Schritt, sondern wirklich sportliches Reiten mit langen Strecken im Galopp bei denen die Knie und Füße natürlich stark belastet werden, da man im Sattel steht) habe ich zuweilen echte Schwierigkeiten. Es fühlt sich teilweise so an als wäre der rechte Steigbügel erheblich kürzer als der linke, ich kann mit dem rechten Fuß kaum federn und habe Schwierigkeiten das Bein vorne am Gurt zu halten da es teilweise einige cm nach hinten rutscht. Infolge dieser Einschränkungen schmeißt es mich voll nach links und ich sitze schief auf dem Pferd. Es sind keine Schmerzen, jedoch ein recht unangenehmes Ziehen im Sprunggelenk außen, mit dem ich wohl leben könnte, wären da nicht die motorischen Einschränkungen. Das Sprunggelenk ist übrigens noch immer dicker als das andere. Ich habe den Verdacht dass das an den Bändern liegt. Kann mir jemand sagen was man da tun kann? Einen entsprechenden Arzt kann ich natürlich aufsuchen, aber bevor der mir sagt dass man da eigentlich nichts tun kann, wollte ich hier mal nach Erfahrungen fragen. Gibt es irgendwelche Übungen? Haut in die Tasten, freue mich über Antworten :)

...zur Frage

Fußschmerzen !!

Hallo zusammen, ich bin hobby Fußballer.Letztes Jahr ( 2009 ) habe ich mich im Spiel verletzt,ich bin umgeknickt und ein gegen Spieler ist auf mein Sprunggelenk gesprungen.Ich konnte danach nur noch humpeln, und auf der Außenseite des Fußes auftreten.Meine Physios haben auch gemerkt das mein Knochen an der Innenseite des Linken Fußes raussteht. Mein Arzt hat nur ein Ultraschallbild von meinem Fuß gemacht,und das war unauffällig.Er stellte aber fest das meine Achillessehne verkürzt ist und das ich einen KnickSenkFuß habe.Dafür habe ich dann auch Einlagen bekommen.Mein Arzt meinte zu mir ich solle 2 wochen Pause machen und danach wieder leicht ins Training einsteigen,dass habe ich auch getan.Aber nach jedem Training / Spiel hatte ich totale schmerzen auf dem Sprunggelenk und unter dem Knochen der da raussteht. Nach noch ein paar wochen war dann wieder fast alles okay,und mein Fuß tat eigentlich kaum noch weh,nur wenn ich längere strecken gegangen bin oder lange auf einer Stelle stand.Was mich dazu wunderte immer wenn das Wetter sich veränderte tat mein Fuß auf dem Sprunggelenk weh,(ist das nicht eigentlich immer so wenn da etwas gebrochen ist?).Zur neuen Saison hatte ich keine schmerzen mehr, nachdem Training oder Spielen.Doch dann bin ich im Spiel wieder umgeknickt.Jetzt ist alles wie damals.Mein Fuß knackt jetzt auch bei jedem Schritt,was kann das alles sein? Danke im Vorraus

...zur Frage

stark eingeschränkte beweglichkeit im sprunggelenk

eins vorweg: ich werd zum orthopäden gehen, jedoch dauert das noch rel. lange da er sehr überfüllt ist

jedenfalls hab ich ein problem mit meinem oberen linken sprunggelenk. vor einigen monaten bin ich beim training einmal leicht nach innen abgeknickt, es hat kurz wehgetan, danach ging es jedoch wieder und konnte vorerst ohne probleme weitertrainieren. doch im verlauf der letzten monate sind weitere probleme aufgtreten: sehr häufiges knacken bei fast jedem schritt, als würden sehnen über knochen geschliffen oder als ob da irgendwas im gelenk ist was da nicht hingehört. zudem jetzt auch schmerzen im ruhezustand, aber nicht immer. mein rechtes sprunggelenk kann ich bis zu 40 grad beugen, im linken nur die hälfte ungefähr ! selbst wenn ich versuche aktiv nachzuhelfen mit der hand klappts nicht, ein- und auswärtsdrehung klappt problemlos. allgemein auch etwas fremdkörpergefühl.

kann es sich um eine überdehnung der äußeren bänder handeln ? ( vielleicht Ligamentum talofibulare oder calcaneofibulare ? )oder ein knorpelstück was abgesplittert ist im gelenk (wenn es sowas überhaupt gibt? )- vielleicht vermutungen ?bis ich den arzttermin habe kann ich die ungewissheit kaum aushalten

...zur Frage

Geht Langlaufen aufs Sprunggelenk?

War diesen Winter öfter mal Langlaufen... und hab irgendwie Probleme jetzt mit dem Sprunggelenk. Gibt es da evtl einen Zusammenhang? Kann es mir nicht erklären eigentlich... Wo ist da eine große Belastung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?