Gibt es Kontraindikationen für Qigong?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Qigong ist ein Sammelbegriff für Hunderte, wenn nicht Tausende sehr verschiedener Übungen und Übungsreihen. Von daher ist deine Frage mit einem klaren Jein zu beantworten: Für spezielle Qigong-Übungen gibt es spezielle Kontraindikationen. Z.B. keine stillen Übungen mit Konzentration auf untere Dantian bei Unterbauchschmerzen/Menstruation, keine Abbeuge-Übungen bei Schwangerschaft... Andererseits aber gibt es so viele verschiedene Übungen (im Stehen, Gehen, Sitzen, Liegen), daß kaum ein Zustand denkbar ist, in dem sich keine geeignete Qigongübung finden läßt. Eine allgemeine Kontraindikation sind allenfalls psychotische Zustände mit gestörter Körperwahrnehmung.

Hallo Zilli,

etwas Vorsicht ist teilweise schon geboten, z.B. wenn man gerade krank war, erschöpft ist oder Probleme mit dem Blutdruck hat. Auch bei akuten Gelenkschmerzen oder anderen gesundheitlichen Problemen, die einen insgesamt beeinträchtigen, sollte man mit Qigong vorsichtig sein.

Hallo, auch wenn es schon 3 Jahre her ist;

Es gibt einige Gründe, warum Qi Gong kontrainduziert sein kann. Alles was wirkt hat auch Nebenwirkungen, die ernsthafte Beschäftigung mit echtem Qi Gong hat Folgen, negative wie positive! Vorhersehbar ist der Prozess aber nicht, darum ist definitv vorsicht geboten. Die Kultivierung von QI und Manipulation des natürlichen Energieflusses birgt Risiken.

Es können bei falscher Ausführung mannigfaltige Qi-spezifische Komplikationen und Krankheiten auftreten, sowohl den Körper als vor allem auch die Psyche betreffend. Daneben gibt es aber auch erwartungsgemäße Effekte, die zum Prozess gehören. So ist in der chinesischen Literatur beschrieben, dass ab einer gewissen Stufe "der kleine -und große Pass des Wahnsinns" durchschritten werden muss, um Meisterschaft erlangen zu können.

Nicht jeder auf diesem Weg ist erfolgreich... In China gibt es spezielle Einrichtungen für Qi Gong Opfer, die mit unseren Psychiatrien vergleichbar sind.

Auch wenn hier im Westen mit Schlagwörtern wie Entspannung, Gesundheit und Harmonie geworben wird, was den Eindruck einer sanften, besseren Gymnastik erweckt, man sollte sich genau darüber bewusst sein, auf was man sich hier einlässt. Die Wahl des Meisters und der Schule wäre ein weiteres Thema...

Bei psychischer Instabilität muss dringend abgeraten werden, wer nicht hören will muss eben fühlen. Pseudo-Qi Gong, welches massenhaft angeboten wird kann gefahrlos praktiziert werden, allerdings sind dann auch keine wirksamen Effekte zu erwarten.

Was möchtest Du wissen?