Gibt es Kontraindikationen für Qigong?

1 Antwort

Qigong ist ein Sammelbegriff für Hunderte, wenn nicht Tausende sehr verschiedener Übungen und Übungsreihen. Von daher ist deine Frage mit einem klaren Jein zu beantworten: Für spezielle Qigong-Übungen gibt es spezielle Kontraindikationen. Z.B. keine stillen Übungen mit Konzentration auf untere Dantian bei Unterbauchschmerzen/Menstruation, keine Abbeuge-Übungen bei Schwangerschaft... Andererseits aber gibt es so viele verschiedene Übungen (im Stehen, Gehen, Sitzen, Liegen), daß kaum ein Zustand denkbar ist, in dem sich keine geeignete Qigongübung finden läßt. Eine allgemeine Kontraindikation sind allenfalls psychotische Zustände mit gestörter Körperwahrnehmung.

Was möchtest Du wissen?