Gewichtsbemaßung von Bögen

1 Antwort

Ein 40 Pfund Bogen (40 lbs) ist in der Tag zu schwer für einen Anfänger, aber der Reihe nach....

Die Kraft des Bogens kommt von den Wurfarmen. Die Wurfarme können von den Herstellern so gefertigt werden, wie es dem Leistungsstand des Schützen entspricht.

Der Einsteiger (Männer) beginnt mit einem 24 - 28 lbs Bogen. Die Damen starten häufig zwischen 18 - 24 lbs. Nach einigen Monaten, wenn der Bogenschütze das Schießen beherrscht, wird in 2 lbs Schritten das Zuggewicht nach und nach erhöht. Damit wird eine gestrecktere Flugbahn des Pfeils erreicht und auf größere Distanzen ist das Treffen erfolgreicher.

Soweit so gut, was bedeutet den die Angabe 28 lbs?. Sind Wurfarme mit z. B. 28 lbs angegeben, dann bedeutet dies, dass bei einem Auszug von 28 Zoll der Bogen (die Wurfarme) eine Kraft von 28 lbs aufbaut. Der Auszug von 28 Zoll ist ein Standardmaß. Allerdings haben nur sehr wenige Schützen einen Auszug von 28 Zoll. Viele liegen darunter und einige wenige Bogenschützen haben einen größeren Auszug als 28 Zoll. Wenn nun ein Bogenschütze mit 26 Zoll Auszug und 28 lbs Wurfarmen schießt, dann hat er effektiv nur ca. 25 lbs die er auf den Pfeil übertragen kann. Schießt ein Bogenschütze mit einem Auszug von 30 lbs den gleichen Bogen, dann wird er eine Kraft von ca. 32 lbs auf den Pfeil ausüben können.

Die Wurfarme werden von den Herstellern mit einer Toleranz von +/- 1 lbs gefertigt. Ein 28 lbs Wurfarm kann also eine Kraft zwischen 27 - 29 lbs leisten.

Was ist ein lbs? lbs, gesprochen libs, ist die Abkürzung für das englische Pfund und 1 lbs entspricht 0,45359237 kg. Ein lbs ist also etwas weniger als 1 Pfund. Ein Bogen mit 28 lbs entspricht also einem Zuggewicht von ca. 12,7 kg.

Die Leistungsfähigkeit der Wurfarme und die Abgabe der Kraft wird zusätzlich noch von der Größe des Bogens beeinflusst. Ein Bogen hat eine Größe zwischen 64 - 72 Zoll. Üblicherweise hat ein Bogen 70 Zoll, manchmal wird auch nur mit 68 Zoll geschossen. Ist ein Bogen sehr groß, ist die Treffergenauigkeit hoch. Allerdings geht aufgrund der Größe auch einiges an Energie verloren. Daher müssen weniger kräftige Zeitgenossen etwas kleinere Bögen nehmen. Damit kann man mit weniger Kraft eine höhere Effizienz erreichen. Allerdings reagiert ein kleiner Bogen auch immer giftiger und es kommt häufiger zu Fehlschüssen.

http://www.bogenundpfeile.de/Materialkunde/Wurfarme.htm

Was möchtest Du wissen?