frage zu wurfkraft im speerwurf und kugelstoßen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn du 6.25kg im Kugelstossen hast dann sicher auch den 700g Speer. Wenn du was auf die Schnelle herausholen willst dann nur und ausschliesslich über die Technik. Mit Kraft kommst du in 4 Wochen keinen Zentimeter weiter.

Wenn du 10m machst im Kugelstossen sollte mit guten Technikübungen ein Meter mehr noch drin sein, zumal du ja mehr der Sprinter und Springer bist. Hingegen etwa 5m im Speerwerfen sind schon viel Holz.

Unten eingefügt mal ein Link zu einem guten Lehrvideo.

Bei 1.97 kommt der entscheidende Teil; das Gewicht des Körpers muss über dem rechten Bein sein, Schultern in der Gegenrichtung. Man schaut also in der Ausgangsstellung vor dem Stoss in die Gegenrichtung. Dann wird der rechte Fuss eingedreht, die Hüfte nach vorn gewrungen und erst ganz zum Schluss der Stoss ausgeführt. Die Kraft kommt also zu 60% aus den Beinen. Wenn du das beherzigst wirst du noch einiges weiter stossen können als 11m.

http://www.youtube.com/watch?v=20GWARTgI2M

das ist ein klasse video! ja wir müssen mit einem 800g speer werfen, es steht so in den offiziellen normen vom schulminesterium. auch können wir eine 6kg kugel nehmen, diese müsste ich dann aber 10,95m stoßen..da ich häufig probleme habe das schwere gewicht sauber zu stoßen und gut in der hand liegen zu haben, meinst du es lohnt sich die 6kg zu nehmen.. wie stehen 250g im verhältnis zu 40cm mehr weite ?

60% kommt aus den beinen ? wusste ich nie.. kein wunder dass kugelstoßprofis auch so viel masse an den beinen haben^^

0
@Dino111

Echt happig die Normen, o lala. Wenn du die schaffst solltest du über eine Laufbahn als Mehrkämpfer nachdenken. David Storl war in der Jugend ja auch Mehrkämpfer.

0
@wurststurm

ja die normen sind ziemlich hoch angesetzt.. aber zum glück liegen mir sprint und sprungdisziplinen^^ naja ich habe samstag einen wettkampf in allen drei wurfdisziplinen, quasi als leistgunsüberprüfung.. bin gespannt^^

david storl, der 120kg schwere war mehrkämpfer ? kann ich mir gar nicht vorstellen, wie der springt und sprintet. er war wahrscheinlich schon als kind bisschen massiger denke ich mal.

heute wieder techniktraining gehabt im stoßen und v.a. das schnelle "unterziehen" des beines unter den körper geübt.. ist echt schwer dass alles in eine flüssige bewegung umzusetzen

0

Von wurststurm gab's schon eine gute Einschätzung. Auch ich würde dir auf jeden Fall zur Kugel raten, da die Speertechnik noch zu instabil sein wird und zu große Risiken (bei vermutlich nur drei Versuchen) birgt.

Sehr wichtig ist es, beim Angleiten mit dem Standbein schnell wieder unter den Körper zu kommen, da du nur so die Kraft der O-schenkel- u. Gesäßmuskulatur ausnutzen kannst. Und leichte Zentimeter bringt auch ein stabiles Handgelenk, hier kannst du in 4 Wo. noch spürbar zulegen; die Liegestütze auf den Fingerspitzen machen da ausnahmsweise mal Sinn.

Was möchtest Du wissen?