Fitness Studio Erhöhung

2 Antworten

Hallo,

eine rechtliche Grundlage zur klassifizierung von Monatsbeiträgen bei Fitnessstudios, gibt es nach meiner Meinung bisher nicht. Eine Ausnahme ist, wenn dieses in den allgemeinen Vertragsbedingung (AGB) mit einer Preisbindung vom Fitnessstudio aus schriftlich niedergelegt ist (z.B. bei Kooperationsverträgen). Eine "angemessene" Preissteigerungsrate von 10% alle 2 Jahre ist durchauch üblich, da die laufenden Kosten durch die Inflation und die erhöhten Energiepreise sich auch erhöhen. Eine plötzliche Preissteigerung um 30-40% ist daher sehr unüblich. Vielleicht wurden die Mitgliedsbeiträge in den letzten 5 Jahren garnicht erhöht und dies wird nun auf einen Schlag nachgeholt. Normalerweise wird dies allerdings mit einer Staffel-Erhöhung der Mitgliedspreise und einem Bonusssystem abgefangen. Auf jeden Fall würde ich mich mit dem Betreiber des Studios unterhalten und ggf. eine Gutschrift versuchen zu bekommen. Falls diese unzureichend ist, oder sich der Betreiber weigert, ist oftmals nur noch die außerordentliche Kündigung innerhalb der AGB's die letzte Alternative.

mit freundlichen Grüßen

Marc Fernsel

Soweit mir jetzt bekannt ist gibt es keine rechtsmäßige Grundlage die etwas über eine Erhöhung der Mitgliedsgebühr im Sportstudio aussagt. Bei uns im Studio wird, wenn der bestehende Beitrag für schon abgeschlossene Verträge erhöht werden muß, um höchstens 10 % erhöht. 30%-60% halte ich hier absolut überzogen und schon für unverschämt. Generell sollte bei einer Preiserhöhung eines bestehenden Vertrages ein sofortiges Sonderkündigungsrecht zum Tragen kommen, so wie es zb. bei Versicherungen oder Strom/Gaspreisen der Fall ist. Denn 60% Erhöhung wären bei ursprünglich 50 Euro Monatsbeitrag ein Sprung auf 80 Euro und dies ist in meinen Augen so ohne weiteres nicht zumutbar. Genauere Angaben zum Sachverhalt kann da aber ein Rechtsanwalt geben.

Fitness-Studio um Sprungkraft zu erhöhen und gibt es Alternativen, macht Muskelmasse träge?

Hallo sportlerfrage.net Community,

ich bin Basketballer und suche hier nach Rat, um kurzfristige Ziele zu erreichen(Sprungkraft erhöhen).

Konrekt dreht sich alles um die Frage ,,Fitness-Studio ja oder nein?" Ich bin kein Fan von Fitness-Studios, aber weil ich:

•meine Sprungkraft erhöhen möchte •einen noch athletischeren Körper haben möchte

überlege ich mich bei einem anzumelden.

,,zu viel Muskelmasse macht träge" ist meine größte Sorge, wenn ich regelmässig ins Studio gehen würde. Geschwindigkeit und Flexibilität(Athletik) sind wichtige Eigenschaften im Basketball. Wenn ich diese verliere/eindämme, verliere ich meinen athletischen Vorteil.

Was meint ihr? Ist ein Fitness-Studio der rechtige Ort für mich um mein Geschick/Stärke/Explosivität zu verbessern?

Informationen zu mir: Alter: 17 Größe: 183cm Gewicht: 74kg Körperfettanteil: 11% BMI: 22.1 (Normalgewicht( Regelmässiges Training (3x pro Woche)

...zur Frage

Muskelaufbau durch Schwimmen + Hantel

Hallo Zusammen!

Ich schwimme in einem Verein 2 mal die woche und das mach mir richtig spass.

Ich bekomme langsam einen guten kreuz aber ich sehe gar keinen Muskelaufbau bei den Armen. Mein Trainer meinte, mit schwimmen kann man nicht viel Muskel aufbauen und ich soll nebenbei Geräte schwingen lassen..

ich mag aber Fitness Studio gar nicht... so dachte ich, ich könnte ein Paar Kurzhantel kaufen (meine Wohnung ist zu klein für was anderes) und einmal die Woche zu hause nur die Armen trainieren. Ich bin 177/73 Kg - Oberarm 31 cm.

Würde das etwas bringen? und wenn ja, Ich gehe DI und DO schwimmen, sollte ich dann die Armen SA oder SO trainieren? Was für einen Trainingsplan wäre dafür geeignet? Was für Übungen kann man in diesem Fall empfehlen?

Ich möchte nämlich schnell dicke Armen haben

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?