Erhöhte Harnsäure !?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ein erhöhter Wert der Harnsäure ist ein Anzeichen einer Nierenfunktionsstörung. Diese kann entstehen, wenn man zu eiweißreich isst. Der Körper kann ein Zuviel an Eiweiß nicht speichern. Alles, was er nicht zur Energiegewinnung verwenden kann, scheidet er wieder aus. Dadurch werden die Nieren extrem belastet, die Nierenfunktion wird gestört und der Harnsäurespiegel erhöht.

Häufig ernähren sich Kraftsportler zu eiweißreich, weil sie glauben, damit den Muskelwachstum optimieren zu können. Nicht jeder Körper verkraftet aber die erhöhte Zufuhr. Zumal in der Regel die ganz normale Ernährung ausreicht, um den täglichen Eiweißbedarf zu decken.

Ich würde auf jeden Fall die Ernährung umstellen.

Ja zu: frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milch und Milchprodukte, generell zu fettarmen.

Nein zu: Innerein, Schalen- und Krustentieren, Fischkonserven, Ölsardinen

Wenig: Fleisch, Wurst, Fisch und Geflügel, Alkohol.

Und vergiss nicht, ausreichend zu trinken!

Du solltest auf jeden Fall Deine Harnsäurewerte im Auge behalten, denn sind sie zu hoch, so können sie im Alter leicht zu Gicht führen.

Gruß Blue

Wie DeepBlue schon gut angemerkt kann ein erhöhter Harnsäurepegel eine Stoffwechselstörung der Nieren, ein Indiz für Nierensteine oder auch ein Ausdruck von Gicht sein. Da die Werte mit Sicherheit durch eine ärztliche Untersuchung festgestellt wurden wird der Arzt diesen Wert am besten einschätzen können und sollte dir Verhaltensmaßnahmen mit auf den Weg geben, wenn er den Wert als bedenklich einstufen sollte. Auch diverse Medikamente die über längere Zeiträume eingenommen werden müssen können den Harnsäurepegel beeinflussen. Eiweiß alleine treibt den Harnsäurewert nicht hoch. Die Purine sind hier die Übeltäter. Da Schwein und auch Rindfleisch Purine enthält sollte Fleisch und Wurst bei erhöhten Werten minimierter eingenommen werden. Eine Purinarme Ernährung ist hier anzustreben. Geflügel, Fisch oder Pute sind hier Fett und Purinarme Eiweißquelle. Ansonsten ernähre dich ausgewogen mit viel Obst und Gemüse. Halte hier auch noch mal Rücksprache mit deinem Arzt der dir als Fachmann genauere Auskünfte bezüglich deiner Werte geben kann.

Was möchtest Du wissen?