Dehnübungen für Handgelenk/ Finger

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu deinem medizinischen Problem („schnellender Finger“) kann man dir von hier nichts sagen, dazu muss man Facharzt sein.
Zu den trainingswissenschaftlichen Teilen deiner Fragen muss man erst einmal folgendes feststellen:
Dehnen (= Dehntraining) ist eine Maßnahme, um die Dehnfähigkeit von Muskeln zu verbessern. Dabei wird ausschließlich der fleischige Anteil der Muskeln, also die Gesamtheit der Muskelfasern, bearbeitet. Dehnen kann man keine Sehnen und keine Gelenke, auch keine Finger oder Knochen. Man könnte allenfalls durch brachiale Methoden Gelenkbänder dehnen. Dies ist aber nicht zu empfehlen, weil die Konsequenz instabile Gelenke sind. Wenn du also Probleme mit den Sehnen hast, kannst du diese aus trainingswissenschaftlicher Sicht nur zu beheben versuchen, indem du die zugehörigen Muskeln dehnst. Das geht im Bereich der Hand nur (so wie es ralph etwas ungenau andeutet), in dem du die Hand im Hanggelenk mit Hilfe der anderen Hand zum Handrücken hin klappst (s. Bild, grüner Pfeil!). Wenn du dann auf der Unterseite des Unterarmes (Bild, roter Pfeil) eine Dehnungsspannung spürst, kannst du sicher sein, dass du die richtigen Muskeln dehnst. Spürst du dabei aber Schmerzen im Handgelenk, liegen anatomische Probleme vor und du gehörst zu einem Facharzt.
Alles andere an vermeintlichen Dehnübungen im Bereich der Hand und des Handgelenke ist uneffektiv.

Dehnen der Beugemuskeln von Hand und Finger (verändert nach Internetrecherche) - (Übungen, Schmerzen, Handgelenk)

Ich glaub ich mich nicht deutlich ausgedrückt. Mein Arzt hat gemeint damit ich keine Schmerzen mehr habe soll ich die betroffenen Stellen dehnen. Mit solchen einfachen Dehnübungen wird es nicht besser, weil meine Sehen betroffen sind. Der kleine Finger ist kein Problem. Aber bei dem Handgelenk ist das schon schwieriger, weil die Problemstelle rechts ist. Also es ist im Bereich des Knöchels. Und wie oben geschrieben ein Paar Übungen zum stärken der Handgelenke wären nett

Danke

ich glaube du hast dich wieder nicht deutlich ausgedrückt

0

Anhaltende Schmerzen im Handgelenk

Hallo zusammen :),

Ich heiße Timo und bin 22 Jahre alt. Seit ich 6 Jahre alt bin, spiele ich als Torwart im Fussballverein. Seit ca. 2 Jahren, mache ich nebenher zusätzlich Ganzkörper-Krafftraining. Insgesamt komme ich dadurch auf ca. 2 mal Fussballtraining, zzgl. 1 Fussballspiel und ca. 2 Mal 90 Minuten Krafttraining pro Woche. Dabei gab es nie irgendwelche Probleme. Seit ca. 6 Wochen aber, schmerzt mein rechtes Handgelenk bei jeder Belastung. (Sowohl beim Krafttraining, als auch beim Fussball) Zunächst habe ich mit Bandage, sowohl weiterhin Fussball gespielt, als auch weiter Krafttraining gemacht. Seit nun schon 2 Wochen versuche ich, keinen Sport zu machen und das Handgelenk zu schonen. Aber es ist keine Besserung in Sicht. Das Handgelenk schmerzt teilweise auch im Altag, beispielsweise wenn ich etwas anhebe... Äußerlich ist dem Handgelenk aber nichts anzusehen.

Was mich wundert, ist zum einen, dass es ausgerechnet das rechte Handgelenk ist, also eigentlich an meiner "starken" Hand, da ich Rechtshänder bin. Zum anderen finde ich es auch komisch, weil das Problem ausgerechnet in der Sommerpause entstanden ist, wo die Belastung, insbesondere im Fussballverein, wesentlich niedriger war, als während der Saison.

Weiß jemand von euch, was das Problem sein könnte oder wie ich dagegen angehen kann? Einfach ruhig stellen und abwarten? Oder kann man sonst etwas tun? Schließlich fängt die neue Saison in ca. 3 Wochen an und ich würde den Saisonstart nur ungern verpassen...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Ich weis das zu schätzen!!! :)

Liebe Grüße, Timo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?