Darf man mit 17 Jahren bereits an einem Halbmarathon teilnehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit 17 Jahren kannst du am Halbmarathon teilnehmen. Und wenn du 10 km in 55 min läufst, dann sollte es mit etwas Training kein Problem für dich sein, in 3-4 monaten einen Halbmarathon zu laufen.

Du solltest systematisch 3 - 4 mal pro Woche laufen. Wenn du langsam deine Strecken verlängerst, bist du bald in der Lage, problemlos 15 km oder mehr zu laufen.

Vielen, vielen Dank für das Kompliment und für die Antwort. Am liebsten hätte ich alle Antworten als "hilfreichste Antwort" gekennzeichnet..leider geht das allerdings nicht. Dann werde ich das Abenteuer mal angehen. =) Ich freu mich drauf (:

0

Aber natürlich. Hier spielt das Alter eine weniger große Rolle als bei einem MArathon. Bei entsprechendem Training wird es dir ohne weiteres möglich sein einen HM sogar in einer ansprechenden Zeit zu finishen (bei deinem Talent). Wichtig dabei ist viel mehr, dass du dein Training nach deinen Fähigkeiten und deinem Leistungsstand hin ausrichtest. Es gibt viele Läuferinnen und Läufer die schon im Jugendalter an lange Distanzen herangehen. Allerdings ist wirklich dabei darauf zu achten, dass ein Gesamttrainingskonzept beachtet wird und in diesem noch auf das Wachstum des Körpers rücksicht genommen wird. Kräftigungsübungen, Stretching, Koordinationsübungen,......sollen zum laufspezifischen Training schon hinzu kommen. Gesundheitliche Schäden werden bei richtigem Training oder bei richtig ausgeübtem Sport kaum entstehen. Wagfe ruhig das Abenteuer Halbmarathon....du wirst sehen es ist phantastisch....

Worauf zielt Deine Frage?

Auf Deinen Körper? Mit 16/17 Jahren bist Du vom Grundsatz her locker in der Lage, so einen Halbmarathon zu laufen. Du solltest natürlich auf deinen Bewegungsapperat und Herz/Kreislauf achten. Wenn da alles gesund ist, kein Problem.

Ob der Veranstalter Jugendliche ab 16 / 17 Jahren akzeptiert? Sonst hätte Deine Lehrerin Dir das bestimmt nicht empfohlen, da mit zu laufen.

Wenn Du das Laufen ohnehin als Deine Berufung entdeckt hast, dann solltest Du zu einem Sportarzt oder in ein Laufshop gehen, Deine Beine und Füße vermessen lassen und Dir damit optimales Schuhwerkzeug anschaffen. Denn schnell sind mal Sehnen, Knorpel oder Gelenke hin, nur weil man aufgrund von falschen Schuhen eine Fehlstellung unter ständiger Belastung hat.

Viel Erfolg! Gruß pepe33

Was möchtest Du wissen?