Chronische Achillessehnen-Entzündung. Weiß jemand was zu Eigenbluttherapie?

5 Antworten

Hallo ich hab jetzt auch seit ca. 7 Monaten Probleme mit der Achillessehne. Kleine Schwellung, bei drücken / massieren schmerzt die sehne. Mache seit 5 Monaten mit kleineren pausen exzentrische Übungen an einer treppe, blackrole Wade und Fußsohle, dehnübungen der Wade. Mache mittlerweile seit 6 Monaten Laufstopp! Mich würde interessieren ob ihr nach der Eigenbluttherapie schmerzfreiheit erreicht habt. Sind eure Beschwerden konplett weg?

Hallo EvaR88,

also Dienstag ist schon wieder ne weile her, die zweite Spritze ist gesetzt worden und ich muß sagen, dass es besser wird man glaubt es kaum aber es ist so. Bin Mittwoch und heute gelaufen, Mittwoch 7 km heute 8 km und an beiden Tagen ging es mir gut dabei. Es war am Mittwoch noch ein leichtes ziehen zu spüren, sonst aber nichts weiter. Heute war es ein schmerzfreier Lauf. Wie gesagt leichtes Aufwärmen dann Dehnen und gelaufen. Nach dem Lauf wieder gedehnt. Habe zur Zeit keine Schmerzen. Bei mir war es so, dass ich die Schmerzen auch im Ruhezustand hatte, dies ist auch nicht mehr der Fall. Ich hoffe ich konnte Dir mit meinem Kurzbericht etwas weiterhelfen. Bis dahin Joachim001

Es macht mir auf jeden Fall Hoffnung. Kannst Du mir noch sagen wieviele Sitzungen Du machst und was es kostet? Würde mich freuen wieder von Dir zu hören.

0

Hallo, ich habe seit nicht ganz zwei Jahren das gleiche Problem, eine übermäßig gereitzte Achillissehne. Nach einigen Physiobehandlungen (die nicht viel brachten) habe ich den Doc gewechselt.Der war der Meinung das mann es mit einer eigenbluttherapie versuchen sollte. Ich habe nicht lange überlegt und zugestimmt. Und auf diesem Weg kam ich letzten Dienstag zu meiner ersten Spritze. War etwas unangenehm aber ok. Der nächste Tag war nicht so toll, da ich einige Schmerzen hatte. Na ja egal dachte ich, die kommen bestimmt von der Spritze und so war es auch. Am zweiten Tag ging es deutlich besser. Der Doc meinte, Lauftraining ja, aber im Maßen. Also zwischen 5 und 8 Km lockeres Traben. Nächsten Dienstag bekomme ich meine zweite Spritze. Ich hoffe stark, dass es so weitergeht und sich die Schmerzen langsam aber sicher verabschieden. Bin heute 7 km relativ schmerzfrei gelaufen. Ein ganz wichtiger TIP "Dehnen Dehnen Dehnen und nochmal Dehnen". Es hilft wirklich. Werde nächste Woche wieder berichten, wie es nach der zweiten Spritze war. Hoffe diese Antwort hilft Dir weiter. Viele Grüße Joachim

Danke Jochim001. Bin gespannt auf Deine weitere Berichterstattung

0

Mir ist da noch ne kleinigkeit eingefallen, na ja ne kleinigkeit ist es grade nicht. Hast Du schonmal eine Laufbandanlyse machen lassen? Damit Fehlstellungen der Füße festgestellt werden. z.B. Pronation/Supination. Dadurch kannes auch zu Schmerzen in der Achillissehne kommen. Die können z. B. durch einen Schuhwechsel evtl. Einlagen korrigiert werden. Hier ist mal ne Adresse, einfach mal anschauen. www.ietec.de

Hallo EvaR88,

heute war wieder Tag der Spritze, na ja die Sehne ist wie nach jeder Spritze etwas aufgequollen, ist aber normal. Diese Schwellung verschwindet jeden Tag ein stück mehr. Nach drei bis vier Tagen ist sie weg. Bin immer noch davon überzeugt das es hilft. Es geht natürlich nicht von heut auf morgen, dass Du schmerzfrei bist, aber mann merkt den Unterschied schon. Mit den dazugehörigen Dehnübungen ist eine merkliche Besserung spürbar. Die Kosten pro Spritze (na ja eigentlich sind es zwei Spritzen, die erste zum betäuben und die zweite ist dein Eigenblut.) belaufen sich auf ca. 42,- euro. Bei mir wurden 5 Spritzen angesetzt jede Woche eine. Demnach ist in 5 Wochen die Therapie beendet. Drei habe ich jetzt schon. Am Aschermittwoch ist alles vorbei!!! :-) Ich hoffe, dass es dann gut ist. Die Dehnübungen werden wohl zum Bestandteil meines täglichen Trainings werden. So jetzt erstmal genug der Worte. Bis die Tage

Hallo Joachim, Fasnet bzw. Fasching gut überstanden? Wie geht es Dir mit Deiner Sehne? Meine hat sich bis gestern ruhig verhalten. Dann eine großer Spaziergang und alles wieder beim alten. Sollte mich evtl. doch für die Therapie entscheiden.

0
@EvaR88

Hallo Eva, ja wie wir Rheinländer sagen, Karneval ist gut überstanden. Wobei ich sagen muß, dass ich als Kölner, nichts mehr mit Karneval am Hut habe :-))), ja nun zu meiner Sehne. Bekomme morgen meine letzte Spritze, bin heute 16 km gelaufen. Während des laufes habe ich so gut wie nichts gemerkt an meiner Sehne. Wenn ich sie abtaste und leicht drücke schmerzt die Sehne noch etwas. Ich hoffe, dass der Schmerz langsam aber sicher verschwindet. Habe mir auch einlagen anfertigen lassen, die ich jetzt schon fast drei Monate trage. (Sporteinlagen zum laufen) Die Teile tragen mit dazu bei, dass es mir besser geht. Habe jetzt gelesen, dass man mit dem Kinesio Tape eine linderung bewirken kann. Durch das Tape wird die Sehne entlastet. Kosten für ein Tape ca. € 15,- je nach Materialverbrauch. Lg Grüße Joachim

0

Hallo Joachim, gerade komme ich vom Orthopäden, der mir ebenfalls eine Eigenblut Therapie für die Achillessehne geraten hat. Deine Kommentare zu dem Thema machen mir Mut! Doch beim wem, in welcher Region hast du die Therapie machen lassen? Ich soll nämlich mehr als das dreifache pro Sitzung bezahlen...

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal,

jarius

0

Was möchtest Du wissen?