Cardiotraining oder Low-Carb-Diät: was ist besser um weniger Muskelmasse zu verlieren und weniger zeitaufwändig?

3 Antworten

1. Abnehmen kannst du nur über die Ernährung. Wenn du also weiterhin dich falsch ernährst kannst du Cardio machen bis du schwarz wirst. 2. Muskelmasse verlierst du nur dann nicht, wenn du Muskeltraining machst. Das hat überhaupt nichts mit Diät oder Ausdauertraining zu tun. Machst du Krafttraining kannst du jederzeit diätisch leben und/oder Ausdauer machen. Und 3. ja, in 6 Monaten 6 Kilo geht, das geht schon allein durch wachsen und essen. Ob da relevant Muskelmasse dabei ist siehst du ja im Spiegel.

Die Frage klingt wie: was brauche ich zum Autofahren: Benzin oder ein Auto? Natürlich beides!

Wer aber die Frage nach dem Zeitaufwand stellt, hat wohl den Sinn des Sportes nicht verstanden. Wenn man die positiven gesundheitlichen Aspekte von Sport betrachtet, klingt die Frage nach dem Zeitaufwand fast schon wie Hohn.

Wenn man beim Abspecken möglichst wenig Muskelmasse verlieren will, gibt es einiges zu beachten. Es sollte schwer und intensiv trainiert werden, denn gerade in einer kalorienreduzierten Phase möchte der Körper gerne seine eigene Muskelmasse als Treibstoff hernehmen, weil dies leichter ist als das Körperfett in Energie umzuwandeln. Damit der Körper dies nicht tut, muss man ihm durch schweres Training signalisieren, dass die Muskeln gebraucht werden und geschützt werden müssen. Zudem sollte man sich eiweißreich ernähren, denn Eiweiß ist nun mal der Baustoff der Muskulatur. Low carb ist insofern beim abspecken wichtig, weil die fehlenden Kohlenhydrate zusammen mit dem Fett in der Nahrung den Blutzucker stabiler halten als das bei high carb der Fall ist. Somit hat man weniger Fressanfälle, bzw. Heißhunger. Hinzu kommt, dass das vermehrte Eiweiß sehr gut sättigt.

Und sollte ich noch Krafttraining machen?

Definitiv ja! Um deine Muskulatur zu erhalten (damit dein Körper diese während des fastens nicht angreift,sondern den fettanteil)

0

Soll man sein Cardiotraining vom Muskeltraining splitten?

Ich will wissen ob man Cardio und Muskelaufbautraining zu getrennten Tagen machen soll oder doch alles an einem Tag ??

Was bringt mehr ? Hab mal gelesen wenn man alles an einem Tag in sich reinstopft , dass es nur minimale effekte erzielt und nicht gute.

Also profitiere ich mehr davon wenn ich Cardio und Muskeltraining an verschiedenen tagen mache oder wenn ich alles aufeinmal mache?? Achso und ich trainiere alle 2 Tage ausgeschlossen sind 2 mal die woche fussballteaining je 1.5 h machmal au 2 h und dann gelegentlich ein fussballspiel am wochenende 80 min ich spiele ca. so 60 min.

Danke im vorraus

...zur Frage

KFA senken --> low carb --> Biochemische Erklärung?

Hallöchen, vor ca einer Woche hab ich ja gefragt, wie ich meinen Körperfettanteil senken kann. Mir wurde geraten, weniger Kohlehydrate zu essen. Nun hätte ich dafür aber bitte eine biochemische Erklärung.

Kohlehydrate bewirken eine Insulinausschüttung, welche den Fettaufbau anregt (und den Abbau hemmt). Soweit so klar! Aber kommt es letztendlich nicht einfach auf ein Kaloriendefizit an? Ich könnte mich ausschließlich von KH hydrate ernähren...wenn ich dann ein Kaloriendefizit von 300kcal erreiche, müsste ich doch theoretisch trotzdem abnehmen/Fett abbauen!?

Liebe Grüße

...zur Frage

HIIT Training auf dem Crosstrainer, als Fortgeschrittener?

Moin, ich (19, M, 178cm, 71KG) trainiere seit einem halben Jahr in einem Fitnesstudio. Ich mache sowohl Kraft als auch Cardiotraining. Ich gehe 2-3x die Woche für 30min + Cooldown auf einen Life Fitness Crosstrainer und mache dann den "Cardio" Modus, bei der Puls meist um die 155-174 liegt. Habe mich nun etwas mit dem HIIT Training auseinandergesetzt und möchte das mal auf dem Crosstrainer umsetzen. Was für Einheiten würdet ihr mir empfehlen. Ich dachte an 2 Minuten moderate Intensität und eine Minute maximale Belastung. Oder sollten die Zeiten sogar noch kürzer sein, z.B. 30 Sekunden Max. Belastung und nur eine 30. Sekunden Pause mit moderater bzw. niedriger Intensität?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

fett und muskelverlust?

Hallo liebe community!Ich hab mal im internet rumgestoebert und von manchen gelesen das wenn mann ausdauersport macht um fett zu verlieren mann auch muskelmasse verliert!stimmt das weil ich will schon meinen kfa so um die 1 prozent senken aber bei muskelaufbau habe ich es schon soweit geschafft!Falls das richtig ist was kann ich tun damit ich keine muskelmasse verliere beim ausdauertraining!Ich habe auch gehoert wenn ich zmb 2 std vor dem ausdauer kolenhydrate esse der koerper waerend dem beschaeftigt ist aber wenn ich auf leeren magen ausdauertraining mache das eiweiss wuerd mit verbrannt also die muskulatur,stimmt das oder ist das schwachsinn? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Low Carb: Wie am besten durchhalten

Seit einigen Tagen versuche ich es mit der Low Carb Diät, aber ich schaffe es einfach nicht dieses durchzuhalten. Momentan fange ich langsam an und verzichte erstmal auf Nudeln und Kartoffeln. In der nächsten Woche versuche ich auf Brot zu verzichten und steige auf Eiweißbrot um, aber mir fehlen jetzt schon die ganzen leckeren Nudelgerichte,

Weiß jemand wie ich am besten die Low Carb Diät durchhalte? Ich möchte es auf lange dauer schaffen weniger Kohelnhydrate zu essen.

...zur Frage

KFA senken und Fettschicht über den Sixpack "wegtrainieren"

Hi Leute :)

zu mir: 15 Jahre (werde im Dezember erst 16), Größe: 1,75m, Gewicht: 58kg,

Wie genau kann ich meinen Körperfettanteil senken? Also wie sieht das im Alltag aus?

Ich habe mich für die Low-Carb Diät entschieden aber was heißt das dann auf die anderen Nährwerte bezogen? (Es gibt ja auch die Low-Fat Diät) Sollte ich trotzdem schauen dass ich nicht nur weniger Kohlenhydrate zu mir nehme sondern auch wenig Fette oder sollte ich nicht auf die Fette achten und ganz normal weiteressen? Ich dachte immer dass FETT das ist was dick macht, ich wusste zwar auch dass wenn man die Kohlenhydrate nicht vebraucht die man zu sich nimmt auch dick machen aber ich dachte Fett macht "am meisten" dick.. Bei der Low Carb Diät heißt es aber dass man Eiweiß und Fette ganz viel Essen sollte.. Aber ich bin mir mit den Fetten nicht ganz so sicher..

z.B Ich mag es wenn ich etwas mit Sahne esse, meistens Sahne Soße.. Sahne hat so gut wie keine Kohlenhydrate aber dafür relativ viel Fett.. macht das dann was aus oder nicht?

Ich trinke ausschließlich Wasser und bin sehr durchtrainiert und ernähre mich sehr gesund und auch sehr eiweißreich (ich achte immer dass ich viel Eiweiß zu mir nehme dass im besten Fall nur Fett und keine Muskeln abgebaut wird, meine Eltern nervt es sogar schon manchmal :D)

Wie könnte ein Ernährungsplan für ca 2 Tage im Detail aussehen? (Habe schon ganz viel im Internet gelesen aber das hilft mir so nicht weiter)

Ich mache sehr viel Sport und habe dadurch einfach das Problem dass ich sehr oft hungrig bin und dann habe ich bis ich angefangen hab zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten auch gleich etwas gegessen. Aber ich habe immernoch sehr oft das Problem dass ich sehr schnell Hunger bekomme und wenn ich dann Hunger habe dann esse ich weil ich nicht ungesund essen will z.B eine Banane oder Toastbrote mit Hühnchenbrust aber wenn ich Bananen esse nehme ich doch eigentlich wieder relativ viele Kohlenhydrate zu mir.. Wie sehr muss ich darauf achten?

Um den Körperfettanteil zu senken muss man ja ein Kaloriendefizit haben aber dann habe ich wieder hunger? Gibt es da irgendwas was ich dagegen tun kann? oder muss man für einen Sixpack/niedrigen KFA hungern?

Ich habe schon sehr gute Ansätze zum Teil schon fast einen richtigen Sixpack und habe auch sonst relativ große und starke Muskeln aber meine Problemzone ist das Fett am Bauch speziell an den unteren 2 Bauchmuskeln (was sie eig nicht sind) wie kann ich gezielt das Fett dort verbrennen? Reichen normale Cardioeinheiten mit Fußball spielen und Fahrradfahren und Schwimmen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?