Ca. 10Kg in 2-3 Monaten abnehmen ? ...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwei Mahlzeiten nebei Obst und gemüse und Sonntags ein bißchen Süßigkeiten und ohne Sport. In einer Woche 5kg abgenommen ???? Die beste basis in den nächsten Wochen das doppelte zuzunehmen. Wunschtraum 10kg in 2-3 Monaten ohne Motivation für Sport so auf die art heute ja morgen lieber vorm Fehrnseher oder Rechner, so gehts nicht wenn du das Gewicht für ständig in den griff bekommen möchtest ansost ist der besondere YO-YO Effekt 100% dein begleiter. Würde mit Hausarzt oder Ernährungsberater einen Plan machen der auf dich abgestimmt ist und diesen auch einhalten. Weitere möglichkeit Ernährung umstellen (Trennkost) zwei mal die Woche Laufen einmal die Woche Schwimmen und die Wagge einmal in der Woche befragen . Keinen Hunger aufkommen lassen ein Glas Wasser (Leitungswasser) und ein paar Rohkoststücke helfen dabei aber kein Obst am Abend.Wenn es dir hilft mache eine Essensaufstellung die hilft am anfang immer denn erst dann sieht man was man wirklich ist vorausgesetzt man mogelt nicht dabei. Es daueert eine Zeit bis der Körper sich umgestellt hat und dann sieht man es auf der Wagge .Am Anfang geht das überschüssige Wasser aus den Körper und das sind die schnellen fünf Kilo bei dir.Dem Körper zeiht lassen den langsam hält an ,Schnell kommt auch schnell als Doppelt wieder Zurück. Du schaffst es 100% und Glaube daran den Abnehmen entsteht in erster Linie im Kopf ohne dem funktioniert es nicht wirklich.

... von einem erfahrenen Menschen der auch denn Plan durchgezogen hat und dass mit Erfolg...,damit du eine kleine vorstellung hast,dass ich nicht ganz unwissen sein kann ;) ich habe es geschafft 17kg Fett zu verlieren.allerdings hat dass auch über ein jahr gedauert,vorrauf ich froh bin,denn seither stellt sich bei mir auch kein jojo-effekt mehr ein,auch wenn ich mal ein bischen mehr esse,als geplant.desshalb merke dir,nimm leiber langsam ab und gesund,...als schnell abnehmen und ungesund + nachher frustriert sein und doch wieder zuzunehmen !

... Ich möchte eigentlich pro Tag 2 Mahlzeiten zu mir nehmen auch nebenbei Obst & Gemüse essen, und jeden zweiten Tag 1 Stunde Joggen... was heisst hier eigentlich???nebenbei obst und gemüse klingt ja schonmal sehr vernünftig.ich esse jeden tag einen apfel,der ist sehr gesund,hat gesunde kohlenhydrate und unterstützt den muskelaufbau.oder vor dem training eine banane,..auch sehr gesund und gibt dir die nötige power. jeden 2.tag eine stunde joggen...wenn du das schaffst ist das völlig in ordnung...solange du dich wohlfühlst und keine beschwerden hast!schaffst du es jedoch noch nicht so lange am stück zu laufen dann fang langsam an.ich hatte es am anfang auch immer zu eilig,wollte viel abnehmen und dachte viel hilft viel,...dem ist jedoch NICHT so.manchmal ist weniger eben doch mehr.verletzungen helfen dir nicht weiter und ein übertraining auch nicht.gewöhne deinen körper langsam an die belastung und steiger dich langsam.mal 500m weiter oder 5min länger,...versuch nicht gleich die ganze welt zu retten :) bringt nix...

was die meisten immer wieder vergessen...du nimmst an fett nur ab,wenn du mehr kcal verbrauchst als du zu dir nimmst.um deine muskelmasse zu schützen musst du auf eine gute proteinzufuhr achten.morgends etwas jogurt,mittags etwas fleisch oder fisch...hier sollten die kohlenhydrate nur als BEILAGE dienen und nicht den hauptteil der nahrung darstellen (kh's in der abnehmphase reduzieren).abends am besten quark.mit milch oder wasser mischen,dann schmeckt er nicht so schlimm (ich hab zum glück kein problem damit,mir schmeckt der super !) * Ich esse schon seid 2 Monaten keine Süßigkeiten mehr nur Sonntags ein bisschen* hochachtung!!ich würde in depressionen verfallen!!!;)nur weil du abnhemen willst muss dass noch lange nicht heißen DU DARFST NICHT,...du darfst schon alles essen,nur eben in einem gewissen maße und nicht in massen!ein kleines stückchen shokolade macht dich auch nicht fetter,wenn die ernährung ansonsten stimmt,und der sport.ab und zu sollte man sich auch einmal belohnen,macht doch sonst alles keinen spaß mehr,...was es ja sollte,wenn man erfolgreich dran bleiben will.wenn dir bitter shokolade schmeckt mit 70%kakaoanteil oder mehr,dann nimm diese.ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig aber is schokolade...die macht glücklich,..allerdings gibt die dir kein solchen heißhunger auf mehr im gegenzug zu der vollmilch schokolade.

2-3mal die woche würde ich ein ganz-körper-training machen,um nicht zu viele muskeln zu verlieren,wenn du in einem guten fitnessstudio bist,dann stellt ein guter trainer dir hier kostenlos einen zusammen,..wenn nicht würd ich's da grad sein lassen...

ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.wünsche dir viel glück grüße,SaimenE

ps.: zuerst einmal realistische ziele setzten,sonst wird mal schnell depremiert,wenn man nicht vorran kommt.nimm dir erst einmal vor,vielleicht nur 3kg abzunehmen.wenn du diese als erstes ziel erreicht hast gibt das dir viel mehr motivation um weiterzumachen als wenn du denkst "äh,...noch 7kg"...denk immer daran was du SCHON geschafft hast und nicht an dass,was du noch (angeblich) schaffen musst ;)

Hi Putey,

Deine Frage kann mit einem eindeutigen ja beantwortet werden, 10kg in 2-3 Monaten ist kein Hexenwerk.

Ich hätte noch eine kleine frage nebenbei vor paar Wochen wog ich noch 95 und in 1 Woche hab ich plötzlich 5kg abgenommen hab auch kein sport gemacht oder irgendwas woran könnte es liegen?

Vielleicht die Waage gewechselt, mit Kleidung gewogen, andere Tageszeit und demzufolge anderer Mageninhalt/Wassergehalt des Körpers, wenig gegessen, sportähnliche Aktivitäten(feiern/tanzen), erhöhter Grundumsatz (z.B. durch Kaffee bzw. wachstumsbedingt). Wenn mehrere dieser Punkte zusammenspielen könnte man das erklären.

Und zwar : Ich möchte eigentlich pro Tag 2 Mahlzeiten zu mir nehmen auch nebenbei Obst & Gemüse essen, und jeden zweiten Tag 1 Stunde Joggen.. ( ab 18 Uhr nichts mehr essen)

Du musst abends nicht nichts essen, das bringt nichts, nur hunger. Wichtig ist dass du dann keinen Mist isst wie Chips etc. Entscheidend ist wieviel du isst, nicht die Anzahl der Mahlzeiten. Wenn du hungerst machst du was falsch ;). Joggen ist gut, zumal du ja nicht so gerne ins Studio gehst. Krafttraining wäre natürlich eine gute ergänzung, aber einen Trainingsplan wird dir hier keiner erstellen. Frag doch mal in deinem Fitnessstudio nach, mit etwas Glück haben die einen kompetenten Coach.

Um 10kg abnehmen reicht joggen aber eigentlich schon, viel wichtiger ist ja die Ernährung zum abnehmen.

Ich danke dir für den Feedback und zu der ersten Antwort leider nein ich habe mich genau so gewogen wie ich es immer tat also Morgens wiege ich mich immer, da mein Magen leer ist und ich genau weiß wie viel ich Wiege, und da stand genau 95 Kilo drauf und ich musste nicht auf die Toilette geschweige denn ich habe Sport getrieben das ist echt seltsam. In der nächsten Woche wog ich mich wieder, wo ich aufgestanden bin und ich musste dort auch nicht auf die Toilette und mein Magen war leer und da stand eiskalt 90Kg ..... ich habe auch nicht die Waage gewechselt.

Zu der zweiten Antwort :

Ich habe halt in vielen Foren gelesen das man ab 18 Uhr das Essen vermeiden soll und wenn man halt Hunger kriegt was leichtes isst vielleicht Obst oder sowas ich glaube wenn ich ab 18 Uhr Hunger bekomme trink ich einfach reines Buttermilch :P Ich habe jetzt auch neulich beschlossen regelmäßig Schwimmen zu gehen einfach mal 20-30 Bahnen schwimmen und regelmäßig Joggen hoffe das hilft. Zu den Trainingsplan glaube hab es falsch artikuliert ich wollte eigentlich einen gescheiten "Ernährungsplan" ^^

0

Um abzunehmen, kommt es nicht nur auf den Sport an, sondern auf das Zusammenspiel von Sport und Ernährung. Wenn du über den Tag eine negative Kalorienbilanz erreichst, dann nimmst du ab. Wann du isst, spielt keine Rolle. Nur die Gesamtkalorienzufuhr und der Verbrauch sind wichtig.

Es macht übrigens wenig Sinn, so schnell so viel abzunehmen. Das tägliche Kaloriendefizit sollte nicht mehr als ca. 800 kcal betragen. Und vor allem solltest du zusätzlich zum Laufen auf jeden Fall 1-2 mal pro Woche Krafttraining machen,denn sonst baut der Körper bei hohem Kaloriendefizit Muskelmasse ab, was nicht sinnvoll ist.

Was die Ernährung betrifft, schränke die Kohlenhydrate ein. Ernähre die eiweißbetont mit viel Gemüse, Salat und obst. Dann nimmst du auch kontinuierlich und gesund ab.

Nimm Dir 4 Monate Zeit, das sind umgerechnet ziemlich genau die empfehlenswerten 500 Kcal am Tag, die das defizit betragen sollte.

Rechne Dir aus, wieviel Du in etwa täglich an Kalorien benötigst. Guck Dir die Tabellen auf den Lebensmitteln an und zähl Dir zusammen, wieviel Du zu Dir nimmst. Am Ende des Tages sollten es um die 500 weniger sein, als Dein Gesamtbedarf erfordert.

Sport und Bewegung musste natürlich mit einplanen.

Hallo,

die ersten 5 Kilo die du verloren hast sind leider nur wasser, macht dir keine falsche hoffnung. im monat verlierst du normalerweise max 2 Kilo, alles andere was dir versprochen wird ist nicht gesund. Lieber langsam und sicher als schnell und ungesund. Also um gesund abzunehmen. Morgens Kohlenhydraten, Mittages Kohlenhydraten mit Eiweiss. Bs. Fleisch mit Kartoffeln und andere sorten von Obst und Gemüse. Abends Eiweiss und Tee trinken. viel Spass und lass dir keine Diät aufschwätzen. Ernähre dich richtig und das andere kommt von selbst. www.sportsgrube.com

Was möchtest Du wissen?