Bodybuilding, müde und schlapp im training

2 Antworten

Hallo ich weiß nicht, ob es dir auch hilft aber mein Freund nimmt immer grüntee Kapseln greenful wenn er mal ein trainigs durchhänger hat. Hab sie auch mal probiert als ich Cardio gemacht habe. Also ich konnte die Wirkung bei mir deutlich spüren, konnte länger und besser durchhalten. Richtig ein Energie kik gehabt. Muss die allerdings schon 1-2 Stunden eher nehmen. Pflanzlich braucht etwas länger um zu wirken. Lg

Überdenke mal dein Training. Unter Umständen hast du zu wenig Regnerationszeiten so das du dich in einem übertrainierten Zustand befindest. In dem Fall mal eine Woche ganz pausieren und dann langsam wieder einsteigen. Sollte dies auch nichts ändern dann würde ich beim Arzt mal einen Check up ausführen lassen, denn auch ein Mineral oder Vitaminmangel kann Schwäche und Antriebslosigkeit hervorrufen.

Gesichts- und Körperveränderungen duch den Kraftsport?

NAbend, meine Frage richtet sich vor allem an die fortgeschritteneren Bodybuilder und Kraftsportler. Und zwar handelt es sich hierbei um ein Thema, was mich schon seit über einem Jahr beschäftigt. Ich betreibe jetzt schon seit über 3 Jahren Bodybuilding, halte nichts von diversen Eiweißpulvern, bin mit meinen Ergebnissen mehr als zufrieden und nehme generell nichts anderes zu mir, als Nahrung, die ich mir in normalen Supermärkten aneignen kann. Soviel zu meiner Person. Ich esse 7 Mahlzeiten am Tag und das hat sich auch schon super eingependelt und ist alles mit einem Arzt abgestimmt (Vitamine, Obst, Gemüse, etc.). Mir ist folgendes aufgefallen: Die letzten drei wochen ging ich krankheitsbedingt nicht zum Training, aß aber wie gewohnt meine 7 Mahlzeiten weiter. Dabei bemerkte ich, wie ich natürlich an Muskelspannung verlor, was mit jedoch total egal war, da ich wußte wie schnell das wieder da ist. Desweiteren ist mir jedoch folgendes (JETZT KOMMTS) aufgefallen: In der Trainongspause verschwand meine sämtliche (zwar geringe) Akne im Gesicht, Nacken und Rücken und mein Gesicht wurde wieder total schmal, schön und wie ich sagen musste und mir auch bestätigt wurde "viel ansehnlicher". Wie kann das sein? Ich habe keinen Gramm in meiner Mahlzeit geändert, müsste aufgrund der nicht verbrannten Kalorien eigentlich zugenommen haben, mein Gewicht ist jedoch ca. gleichgeblieben. Ich habe schon viel über den Tesospiegel gelesen etc, der die Hormone ankurbelt zu "arbeiten", was ist da dran? Was kann ich tun um dies zu verhindern? Seit 3 Tage trainiere ich wieder, mein Gesicht ist wieder speckiger, pickel im Gesicht und Rückenbereich sind wieder da und meine Ernährung ist immer noch dieselbe wie während der Pause, weil ich damit super vorankomme (Low Carb). Über Antworten und vtl gemachte Erfahrungen würde ich mich sehr freuen!:-) Schönen Abend noch!

Ps: Jetzt kommt bitte keiner mit "dein KFA ist hochgegangen" :-D. Mein KFA ist gleich geblieben, was vermutlich mit meinem schnellen Stoffwechsel zusammenhängt. Es muss also etwas mit den ausgeschütteten Wachstumshormonen zu tun haben oder (?). Ich finde sonst keine Erklärung, deswegen dieser Beitrag an meine schlauen Gefährten ;-)

...zur Frage

Zu viel und zu schnell getrunken?

Hallo zusammen, habe mal eine "komische" Frage. Hatte gestern nach Feierabend, kurz vor dem Trainig, leichte Kopfschmerzen. Sowas behandle ich gern mit Trinken, man muss ja nicht gleich zu Pillen greifen. Anscheinend habe ich es etwas übertrieben und innerhalb kurzer Zeit schätzungsweise 4 x 0,5l in mich reingestopft.

Nach dem Training habe ich mich dann plötzlich total schlapp gefühlt und mein Puls wollte auch nicht runter - lag zwischen 80 und 90. Temperatur lag im leichten Fieberbereich. Später am Abend hat sich das dann auch recht apprupt wieder gelegt, nachdem ich auch recht oft auf der Tiolette war. Temperatur lag schlagartig wieder im Normalbereich, so, als ob der Körper nun "fertig" wäre mit Auswassern.

Kennt jemand sowas? Konnte das irgendwie gestern nicht einordnen. Man macht sich ja immer gleich eine riese Platte, was sein könnte - bin da sowieso nen anfälliger Typ. Heute ist (nach meinem Empfinden) wieder alles in Ordnung.

...zur Frage

Vor 7 Monaten Kreuzband op, Knie nach Sport jetzt total dick...

Hallöchen,

Vor 7 Monaten hatte ich meine Kreuzband op. Äußeres Kreuzband beim Fußball gerissen.

Jetzt war ich am Dienstag joggen und hab ein wenig für mich mit dem Ball gekickt... nichts großes... und am nächsten Tag war mein Knie aufeinmal richtig dick, warm und schwer. Ich habe aber auch schon vorher sport gemacht und hatte keine Probleme... Beim Beugen fühle ich eine Blockade, fühlt sich so an als ob was im Knie drin ist. Besonders neben der Kniescheibe innen habe ich auch leichte Schmerzen bei Druck und da zieht es beim gehen auch manchmal, ich denke es ist ein Band ... was kann das sein?? Sonst habe ich aber keine großen Schmerzen...

Es ist aber nichts passiert, also ich bin nicht weggeknickt oder in ein Loch getreten oder sonst was. Das hätte man ja gemerkt.

Lager es seitdem hoch und kühle, wird immer etwas besser, aber sobald ich ne Zeit lang rumlaufe, wirds wieder schlimmer und fühlt sich einfach unangenehm an...

Habe Anst das was nich mit dem Kreuzband nicht stimmt... kennt sich da jemand mit aus. Gleich zum Arzt rennen möchte ich nicht...

Danke und liebe Grüße!

...zur Frage

Will Maca einnehmen..

  1. Erfahrungen von euch?

  2. Nebenwirkungen?

  3. zusammen mit Zink einnehmen?

  4. Nützt was..?

...zur Frage

Basketballspiel, Nervosität

Hallo Leute,

habe mal eine Frage und zwar geht es um die Nervosität bei einer Einwechslung ins Spiel.

Ich bin im Training immer sehr Leistungsstark, kann das beim Spiel aber meistens nicht abrufen, immer bevor ich eingewechselt werde, werde ich extrem nervös und kann mich deshalb nicht auf das wesentliche konzentrieren und werde total müde und schlapp, treffe keine Würfe mehr, Dribbling funktioniert auch nichtmehr wie gewünscht.

Hat jemand das gleiche Problem, oder weiß was man dagegen tun kann? Ich würde im Spiel gerne genauso gelassen spielen wie im Training.

...zur Frage

Korrekte Ernährung?

Hallo zusammen,

ich trainiere seit gut 1,5 Jahren im Fitnessstudio. Allerdings erst seit diesem Jahr regelmäßig 4x die Woche, da ich aufgrund einer Sprunggelenksverletzung am Knörpel meine Fußballschuhe mit 20 an den Nagel gehängt habe.

Ich interessiere mich sehr für das BodyBuilding, versuche mich stets in Sachen Ernährung, Training und alles was sonst zum BodyBuilding weiterzubringen. Da ich mit YouTube Videos, inkompetenten und unmotivierten Studio-Mitarbeiter keinen Anklang finde, hoffe ich hier hilfreichen Rat zu finden.

Mein Ziel ist es fülliger auszusehen, da ich mich in meinem dünnen Körper einfach nicht mehr wohl gefühlt habe.

Ich begann im Januar 2018 mit 68 kg bei 175 cm Körpergröße. Trainiere im 4er Split mit Fokus auf die Grundübungen. Ich bin aktuell bei 74 kg Körpergewicht angelangt. Mein Zielgewicht war 80 kg. Mittlerweile bin ich an einem Punkt an dem ich das Viel essen einfach nicht mehr „Ertrage“ bzw. den Kalorienüberschuss zu erreichen, immer mehr schwer tue.

Daher die Frage, was würdet ihr mir raten um weiterhin (optisch) Muskeln aufzubauen aber generell nicht krass am Bauch zuzunehmen? Soll ich schon mit der Definitonsphase anfangen (sehe ich dann wieder dünner aus?) oder den Kalorienbedarf decken und ca. 2g pro Kg Eiweiß zu mir zu nehmen?

Bitte um eure Unterstützung!

danke und schöne Grüsse

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?