Ausdauer + Krafttraining zusätzlich zu boxen

4 Antworten

Versehentlich alles in 1 zeile gedrückt , hier noch einmal übersichtlicher :D

MO : Boxtraining im Verein

DI : "Heim-Workout" ( Kurzhanteln , Liegestütze , Sit-ups etc. )

MI : 9km Joggen mit kurzsprints

DO : Boxtraining im Verein

FR : Boxtraining im Verein

Sa : "Heim-Workout" ( Kurzhanteln , Liegestütze , Sit-ups etc. )

SO : 9km Joggen mit kurzsprints

hallo, ich würde dir empfehlen, dass du das Boxen weg lassen solltest. Boxen ist nämlich eine Mischung aus Ausdauer+Kraft Training

Mfg

Wenn du in einem Verein Wettbewerbsmäßig boxt dann hat DeepBlue hier die entscheidenden Dinge genannt. Der Trainer ist hier die erste Wahl der Kontaktperson und mit ihm solltest du das besprechen. Boxt du nur so für dich also ohne Wettkämpfe, dann kannst du an den anderen Tagen natürlich etwas Ausdauer und Kraft trainieren. Ich würde aber schon zu sehen das du mindestens 1 Tag in der Woche als reinen Ruhetag hast. Denn dein Körper benötigt auch reine Regenerationszeiten. Sonst kann der Schuß schnell nach hinten los gehen und die Leistung stagniert oder baut sich gar ab.

joa also ich kämpfe auf jeden Fall wettbewerbsmäßig , auch wenn ich erst ziemlich am Anfang bin ( 2 kämpfe :D )

Ich habs mal 1 Woche lang ausprobiert , nur dass ich mir Sa + So frei gelassen hab weil ich da nicht zuhause war und ich fühl mich eigentlich fitter , liegt vllt. aber auch nur daran , dass ich gerde dabei bin wieder Kondition aufzubauen ...

0

Trainingsplan/Ernährungsplan für Boxneuling: Unterschiede zum Body Building?

Hallo Freunde des Sports,

ich habe ein paar Fragen und Probleme als „Box Neuling“.

Doch erst einmal ein paar Dinge vorab. Ich bin 16 Jahre alt und wog 82kg bei 175cm, keine Muskelmasse, ja ich war richtig fett. Nun, ca. 3- 4 Monate später wiege ich 65kg bei selbiger Größe..

Mein Ziel: Ich will Boxen !

Da meine Eltern mir das Boxen erst mit 17 erlauben (voraussichtlicher Abiturabschluss), möchte ich schon einmal etwas trainieren, damit mir der Einstieg leichter fällt.

In den Sommerferien war ich mit einem Freund meines Vaters im Urlaub, der selbst schon 14 Jahre boxt. Ich habe jedentag mit ihm trainiert. Bestandteil war ein Kraftkreis. Wir haben eine Uhr aufgestellt und 30 Sekunden war die Dauer der Belastung / 30 Sek Dauer der Pause. Dies war eine kurze Runde. Eine lange Runde hatte 1 Minute Dauer Belastung und 30 Sekunden Pause.

Belastung waren:

Bankdrücken 20kg Bizepscurl stehend 8kg Seitenheben mit Kurzhanteln Ohne Gewicht Mit den Kurzhanteln schnell „nach vorn schlagen“ - ohne Zusatzgewichte Sit Ups

Wie gesagt, alles 30 Sek Belastung/ 1 min Belastung, danach 30 sek Pause und Gerätewechsel.

Abschließend 45min Joggen.

Nun hab ich mir vorgenommen einen Trainingsplan für zuhause zu erstellen und hab in einigen Body Builder Foren rumgeguckt. (Vorab: Ich hab nur Kurzhanteln mit je 6kg)

Demnach hab ich mir einen Plan für zuhause erstellt: (ich hab nur 2 Kurzhanteln je 6kg)

Zunächst 30 min Kraftkreis (30 sek Belastung/ 30 sek Pause) Bizepstraining mit 2 Kurzhantel je 6 kg Kurzhantelcurl stehend* Seitenheben mit Kurzhanteln "nach vorn heben" mit den Kurzhanteln* Trizpestraining Trizepskickbacks

Dips zwischen zwei Stühlen

Crunches 3 Übungen aus der selben Position: Ich setze mich auf den allerwertesten, strecke die Beine aus (berühren nicht den Boden) und lehne meinen Oberkörper weit nach hinten (berührt ebenfalls nicht den Boden): Dann: Oberkörper + Beine heben/ senken Beine wie eine Schere auseinander und zusammenspreizen mit den Beinen "paddeln"

Liegestütze "normal" Liegestütze "Hände sehr weit auseinander"

Kniebeuge

Nach den 30 min Kraftkreis habe ich folgendes dazu geplant:

5x 30 Sek Bizepscurl mit den Kurzhanteln (also 30 sek Belastung, dann 30 Sek Pause, aber ohne Gerätewechsel und dann wieder 30 sek Bizepscurl)

2x 30 sek. Seitenheben mit den Kurzhanteln 2x 30 sek. Nach vorn Heben mit den Kurzhanteln 3x 30 sek Trizepscurl links/rechts mit den Kurzhanteln

5x 30 sek. Dips zwischen zwei Stühlen (nach dem 3 oder 4 Durchgang kann ich kaum noch, aber halte mich in der Position, bis die Zeit rum ist)

5x 30 sek Crunches 2x 30 sek alle Übungen mit dem Oberkörper und den Beinen, wie beschrieben

3x 30 sek Liegestütze 3x 30 sek Liegestütze mit weitem Griff

5x 30 sek Kniebeuge

Das macht rund 1h 15min. Ich versuche immer: Dienstags, Donnerstags, Samstag und Sonntags dieses Training durchzuziehen, wäre jeden Tag besser?

Genau der Kumpel meines Vaters sagte aber, dass der Trainingsplan von Boxern und Body Buildern total verschieden

...zur Frage

Workout wechseln?

Hallo, ich habe bis jetzt immer neben dem Joggen einmal in der Woche ein Kraftworkout gemacht. Jetzt habe ich ein Workout entdeckt, bei dem man täglich 8min. trainiert.

Letzendlich kommt es von der Zeit her aufs gleiche rauß, doch es soll effektiver sein, als nur einmal in der Woche zu trainieren. Anfänger machen 8 Minuten täglich und Fortgeschrittene 16 Minuten. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Jeden Tag Sit Ups und Liegestützen gut oder schlecht ?!?!?!

Hallo ich hab da noch mal eine frage und zwar ich mach jeden Früh 30 Liegestütze und 60 Sit Ups und das gleiche mach ich abends noch einmal und das JEDEN tag ist das nun gut oder schlecht um bauchmuskeln zu trainieren und aufzubaun??? Danke für die antworten.

...zur Frage

Calisthenics/Körpergewicht Übungen ( L-Sit, Handstand Liegestütze) üben mit Gewichttraining ?

Hallo,

Ich mache momentan meisten 2 mal die Woche ein Ganzkörpertraining mit Gewichten ( Grundübungen: Klimmzüge, Bankdrücken, Dips, Kniebeugen ... ) und steigere mich da ganz gut. Ich möchte aber unbedingt Calisthenics üben sowas wie L-Sit, Handstand Push Ups und auch Human Flags. Das Problem ist aber das ich die Tage nach dem Training meistens ein gutes erschöpftes Muskelkatergefühl im Muskel spüre. Wenn ich jetzt noch die Calisthenics üben würde an den Off-Days, würde das nicht zu viel sein ? Ich will nicht das mein Muskelwachstum eingeschränkt wird weil sich die Muskeln nicht regenerieren oder das ich dann noch übertraniere? :o

...zur Frage

Beeinträchtigt Kampfsport das Wachstum?

Hey Leute, ich bin jetzt 14 Jahre alt. Ich weiß ja das Kraftsport wie Hanteln heben als Jugendlicher das Wachstum stört, stört Kampfsport dann auch das Wachstum? Ich mache Aikido und boxe zuhause am Boxsack, in Aikido machen wir auch Liegestützen, Sit-Ups und Kniebeugen stört das auch dem Wachstum? Und stört Boxen auch dem Wachstum?

...zur Frage

Wie bereite ich mich am besten auf den Sporttest der Bundeswehr vor?

Hallo,

und zwar suche ich Rat bei euch, weil ich hoffentlich bald zur Bundeswehr gehe. Nun bin ich dabei mich auf den Sporttest vorzubereiten. Jedoch mache ich immer nur die einzelnen Übungen, das heisst Sit-Ups, Liegestützen, Sprinten und Standweitsprung. Meine derzeitiger Stand ist, das ich 50 Sit-Ups ohne Probleme schaffe, die Zeit beim Sprinten halte ich auch ein und beim Springen komm ich auf 1.72m. Das einzige grosse Problem habe ich bei den Liegestützen, da ich gerade mal 10 Stück schaffe und es irgendwie auch nicht mehr wird. Könnt ihr mir vielelicht tipps geben, wie ich erstens auf mehr Liegestütze komme und zweitens meinen Trainingsplan vielelicht erweitern kann. Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?