Kann man bei Freeletics die Anzahl der Übungen reduzieren?

1 Antwort

Hey, 

im Normalfall solltest du nachdem Fitnesstest alle Übungen absolvieren können. Sollte das mal nicht der Fall sein ist es kein Beinbruch. Dafür gibt es auch die Stern-Version eines Workouts/einer Übung. Diese zeigt dem Coach, ob du alles korrekt ausgeführt hast. Ist das nicht der Fall (sowohl Technik als auch Anzahl) kommt das Feedback. Da gibst du auf dem "Leistungsmeter" an, dass es zu anstrengend war und der Coach stellt sich drauf ein.

Solltest du keinen Coach gekauft haben und mit der Gratisversion trainieren, wird die Sache etwas anders. Hier gibt es kein Feedback. Du musst schlichtweg selber abschätzen was du erreichen kannst.

Zum einen, streich den Gedanken alles auf Zeit zu machen. Mach mehr Pausen zwischendrin. Bspw. hast du 50 Pushups, schaffst aber nur 10. Dann mach 5 Sätze und atme zwischendurch immer mal wieder 20 Sekunden durch. Das kann schon helfen die gesamte Anzahl zu schaffen.

Zum anderen, versuche dich erst an machbaren Workouts, wie Morpheus, Prometheus oder Athena. Das ist für Anfänger machbar, um deine letzte Frage gleich zu beantworten.

Da du nicht geübt bist, würde ich dir empfehlen den Coach zu testen. Der führt dich langsam an die Übungen ran und steigert/senkt das Niveau je nach Feedback. Warmup und CoolDown ist da inbegriffen, was wiederum deine Leistung und das Verletzungsrisiko positiv beeinflusst.

Als Fazit kann ich sagen: Es ist für jeden gesunden Menschen geeignet und macht dich in kürzester Zeit richtig fit. Grundsätzliche Regeln sind: - nicht mit Verletzungen trainieren (bisschen Muskelkater ist dabei ausgeschlossen) - einigermaßen anständig und Eiweißlastig essen (Obst und Gemüse wären auch nicht verkehrt)- trainiere so sauber wie möglich, auch wenn du bereits ermüdet bist (wegen Verletzungen)- Gönne deinem Körper mindestens 36 Stunden Pause, wenn das Training extrem intensiv war. Ansonsten reichen auch 24 Stunden ;)

Ich hoffe, ich konnte es im groben abhandeln.Viel Erfolg

Handgelenksschmerzen abgeheilt?

Hey Leute.

Ich hatte ne Zeit lang( ich schätze 1-2 Monate) Schmerzen im Bereich des Handgelenks bei einigen Übungen( Latziehen, Stirndrücken etc), aber vorallem bei Bizepscurls. Die Schmerzen waren unerträglich, sodass ich die Übung immer abbrechen musste und der Zielmuskel kaum gereizt wurde. Dann hab ich angefangen, meine Ausführung zu hinterfragen und irgendwie festgestellt, dass ich immer viel Kraft aus den Handgelenken geholt hatte bei Übungen wie Latziehen oder Rudern im Sitzen. Hab mich dann darauf konzentriert, nur mit dem Zielmuskel das Grewicht zu bewegen und es wurde schon mal etwas besser. Zusätzlich hab ich angefangen, meine Handgelenke zu dehnen und kräftigen.

Die Schmerzen waren so gut wie weg bei nahezu allen Übungen, nur die Bizepscurls mit der SZ-Stange (frei und auf dieser Ablage für die Arme) machen mir noch Probleme, aber auch nur noch im rechten Handgelenk. Zuvort wars nur im linken. (Ich vermute, es kam daher, dass mir mal ein Gewicht von der rechten Hand abgerutscht ist und ein paar Finger dabei überdehnt hatte, ich weiß es aber nicht genau)

Naja, ich merkte, dass ich die Schmerzen bei den Bizepscurls mit einer besseren Haltung auch nochmal reduzieren konnte, Pausen hatte ich auch immer wieder mal gemacht für 5 Tage maximal, was aber nicht besonders half. Da ich dann auch nicht Kraftverluste einbüßen wollte und ich sowieso frustriert war, da ich schon so oft Trainingspausen einlegen musste( sei es wegen Urlaub, Labortagen an der Uni bis 18:30 und dann musste ich noch 1:30 mit dem Zug gnach Hause + Vorbereitung für den morgigen nächsten Labortag, oder wegen Fastentagen), hatte ich auch keinen Bock, jedes mal aufs Neue meine Fortschritte wieder zu verlieren.

Also hab ich dann weitertrainiert, die Schmerzen wurden zum Glück mit jedem Training besser( hatte aber jedes mal ein schlechtes Gewissen, in dem Schmerz etwas reinzutrainineren, sie waren aber erträglich). Die Schmerzen sind nun so gut wie verschwunden, wollte nur fragen, ob dadurch aber irgendein permanenter Schaden aufgetreten sein könnte oder so?? Dadurch, dass ich in den Schmerz reintrainiert hatte? Und an meinem rechten Handgelenk guckt der Knochen auch einen Ticken mehr raus als beim Linken, ist das normal oder kann das durch Verletzung bedingt sein? Sieht aber nicht nach so nem Überbein/Ganglion aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?