Arthrose 4.Grades, 110° Beugung und keine Musekln mehr. Welche Übungen sind sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

zunächst würde ich bei meinem Orthopäden den jetzigen Ist-Stand der Kniegelenke abklären und dann mit einem Physiotherapeuten besprechen, was bewegungstechnisch machbar ist und was nicht.

Als Leidensgenosse (Knochen auf Knochen) möchte ich Dir jedoch Mut machen, dass mit einer richtigen, individuellen Therapie und einer positiven Lebenseinstellung viel erreicht werden kann. Bei mir z.B. wurde eine Mikrofrakturierung durchgeführt. Dabei wird der Knochen angebohrt und der Knochenmarkraum geöffnet, was so etwas wie eine Reparatur einleiten soll. Zusätzlich unterziehe ich mich einer Hyaluronsäure-Therapie (zunächst Spritzen, jetzt hochdosierte Kapseln).

Sportmäßig ist Krafttraining für die Beine angesagt, denn eine kräftige Beinmuskulatur entlasten natürlich die erkrankten Knie. In welchem Umfang und mit welchen Gewichten man trainiert, bespricht man idealerweise auch mit dem Physiotherapeuten.

Jedenfalls ist Bewegung das A und O, um die Arthrose nicht noch mehr zu verschlimmern. Geeignet sind z.B. Thai-Chi, Wassergymnastik, Walking, Radfahren in niedrigen Gängen, Crosstrainer.

Gruß Blue

Diese Frage kann und muss und soll Dir Dein Arzt beantworten, er kennt die Zustände und Dich, was für Dich gut ist, am Besten. Würde nicht auf "Laienempfehlungen" hören

Was möchtest Du wissen?