Aquapalming - welche Vorteile hat das Schwimmen mit Brett und Flossen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gibt es, seitdem jemand Flossen erfunden hat. Schätzungsweise 100 Jahre. Und jetzt kommt eine Firma daher und nennt Flossenschwimmen "Aquapalming". Das ist so richtig billig.

An Flossenschwimmen ist nichts verkehrt. Ob du wirklich mehr Kalorien verbrauchst, sei mal dahingestellt. Ein richtiger Schwimmer kann die Flossen besser einsetzen und erzielt dadurch eine höhere Anstrengung. Für den Anfänger machen die Flossen das Schwimmen wesentlich leichter und es wirkt nicht mehr so anstrengend. Er muss sich bei Kraul und Rücken nicht mehr so darauf konzentrieren, dass der Hintern oben bleibt und hat auch mit mäßiger Zugtechnik einen hohen Vortrieb. Flossen helfen ungemein beim Techniklernen. Spaß macht es definitiv auch mehr.

Aber du solltest nicht zu viel damit schwimmen, da die Belastung an den Bändern rund um den Knöchel recht hoch ist und du deine Füße dauerhaft überstreckst. Wenn du schon selbst viel schwimmst ist das etwas anderes. Bei Schwimmern sind die Füße eh schon "ausgeleiert".

In Google habe ich auf die Schnelle nichts darüber gefunden, aber das kenne ich schon über 20 Jahre, is so nix neues. Es erhöht den Spassfaktor um den faktor x 100. :-) Einen Vorteil sehe ich bei menschen die Probleme mit dem Bewegungsapperat haben.

Was möchtest Du wissen?