Als Quereinsteiger in die Leichtathletik - möglich?

3 Antworten

auf jeden Fall- ist ein toller Sport,da gibt es genug Wettkämpfe bis ins Seniorenalter, und vielseitig ist der Sport auch-vielleicht wechselst Du ja noch zum Laufen oder Triathlon oder Zehnkampf- solltest aber nach einem Verein Ausschau halten- da kommst Du wohl nicht darum herum.

Für einen blutigen Anfänger in Leichathletik hören sich Deine Leistungen recht vielversprechend an. Wieweit Du Dich in den nächsten Jahren steigern kannst, hängt - außer von Deiner Begabung für technomotrisch anspruchsvolle Bewegungen und Deinen körperbaulichen Voraussetzungen - in hohem Maße von einem versierten Trainer ab. Zu spät ist der Einstieg aber keinesfalls. Also: Hau rein!

Ich hab selber erst mit 18 mit dem Zehnkampf angefangen und das war dann auch nicht so schlecht. Vor allem dein Sprung schaut gut aus und da kann man sicherlich noch Einiges machen. Du brauchst halt einen guten Verein und einen guten Trainer. Dann ist die Frage, wie oft du in der Woche trainieren willst/ kannst. Als Quereinsteiger bietet sich oft der Zehnkampf an, weil du richtig guten Ergebnissen in einer Einzeldisziplin nicht mehr reicht.

Was möchtest Du wissen?