Seilspringen kann je nach Intensitaet sehr fordernd sein. Beginne gut aufgewaermt und nur in guter Tagesform um Verletzungen zu vermeiden. Trainiere zuerst die Basisuebungen mit korrekter Technik in kurzen Saetzen mit viel Pause zwischen den Spins. Insgesamt 10 Minuten kann nicht schaden. Besser jeden zweiten Tag ein wenig . Nach 10 Einheiten solltest Du deutliche Verbesserung der Koordination feststellen.

Die Ruhetage dienen wie Du weisst fuer die Ruhe.

...zur Antwort

Schwimmen ist gut für Fitness und Kondition. Mit Unterstützung eines Trainers kann man am Besten alle Stile ausprobieren. Alleine ohne Kenntnisse empfehle ich ein bisschen Brust,Rückenbaden, Kraul üben. Immer kurze Strecken,langsam und genau und viel Pause

...zur Antwort

Personal Trainer kann gut sein, wenn ihr zusammenkommt, und der Trainer was drauf hat. Auf jeden Fall kann er Dir viele Tipps geben, und viele falsche Bewegungen korrigieren. Ich empfehle die ersten Trainingseinheiten mit Personal Coach zu machen, und mitzuschreiben, dann im Abstand von ein paar Monaten im Kontaqkt bleiben, kostet nicht viel mehr und bringt bis zu dreimal so viel

...zur Antwort

In der Tat ist es ein Unterschied, in welchem Pulsbereich du läufst. An Deiner Stelle würde ich nicht monoton immer die selbe Intensität laufen, sonder n zwischen ganz langsam und schnellen Intervallen wechseln. Was meinst Du mit "nichts gespürt"-welche Veränderung erwartest Du-wenn du immer das gleiche trainierst-müsste es immer einfacher gehen-schneller wirst Du nur indirekt?

...zur Antwort

Probier die anderen Schwimmarten zu lernen. Die Abwechslung ist gut. Hohlkreuz beim Brustschwimmen kannst Du verhindern, wenn Du im richtigen Moment den Po anspannst. Noch eine Möglichkeit ist sehr flach zu schwimmen, und nur knapp über dem Wasser zu atmen.Gut wäre:Hüftbeuger sehr gut dehnen,ein Fachmann der Dir erklärt, wann Du den Po anspannen musst-nämlich genau in dem Moment wo bei entspannten Muskeln der Rücken am meisten gebogen wire.

...zur Antwort

Am Besten,Du suchst Dir eine Stange, die nur so hoch ist, daß Du mit abgewinkelten Armen noch den Boden berühren kannst-so kannst Du das Gewicht dosieren bis zum Anziehen der Beine-wichtig ist die Arme ganz ausstrecken-sodass eine Vorspannung im Rücckenzwischen den Achseln entsteht-dann auf die Technik konzentrieren. Klimmzug ist Kraft aber vor allem Körperspannung und Technik

...zur Antwort

auf jeden Fall- ist ein toller Sport,da gibt es genug Wettkämpfe bis ins Seniorenalter, und vielseitig ist der Sport auch-vielleicht wechselst Du ja noch zum Laufen oder Triathlon oder Zehnkampf- solltest aber nach einem Verein Ausschau halten- da kommst Du wohl nicht darum herum.

...zur Antwort

eine kleine Ergänzung meinerseits(Reaktion auf Ernährung ist sehr individuell- wenn Du Erfahrung hast aus dem Kampfsport-nutze diese-probier jetzt nichts ganz Neues-im Zweifelsfall bereite Dich wie immer vor-aber ich würde vorschlagen :ausreichend futtern und besser zuviel als zu wenig trinken bis Mittwoch abend- kein Essen mehr in der NAcht oder am späten Abend. Eine kleine Kleinigkeit am Donnerstag morgen spätestens um 7.00 je nach Verträglichkeit(Müsli wär schwer ok- wenn es Dir bekommt).Kleine Portionen Wasser trinken, nicht vollsaufen- den Riegel oder Banane nur vor dem Coopertest- wenn Du genug Zeit und Ruhe hast-sonst vergiss diesen Snack eher-Alles Gute für die Prüfung.

...zur Antwort

Wenn du die Bauchmuskeln bewusst beim Schwimmen(Rotation,Wende,Delphin)einsetzt, ansonsten kannst Du auch ohne viel Bauchmuskelinnervation schwimmen. Delphinbeine am Rücken kann schon einen grossen Trainingseffekt bewirken, leichter und besser zu trainieren sind sicher isolierte Übungen für den Rumpf

...zur Antwort