Klimmzüge - eng / weit / obergriff / untergriff ?????

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

also durch die Unterschiedlichen Griffarten werden unterschiedliche Muskelgruppen bzw. Muskeln angesprochen.

Die breite Variante trainiert vor allem den Latissimus, den Oberen Rücken und den Bizeps. Die Enge Variante trainiert eher den Oberen Rücken bzw. die "tieferen" Muskelstränge.

Bei der Variante mit Obergriff werden vor allem der Latissimus, untere Trapezmuskel und hinterer Deltamuskel trainiert, hinzu kommt noch eine Beteiligung der Oberarmmuskulatur. Der Untergriff verlagert die Belastung zu einem Großen Teil auf dem Bizeps. Zur Bildung des von dir angestrebten V eignet sich die Breite Variante am besten. Allerdings solltest du alles Variationen abwechselnd in dein Programm aufnehmen um den Rücken komplett zu trainieren.

Gruß Exceed

ein persönlicher Tip:Klimmzug ist eine tolle Übung zur Ausbildung von Oberem Rücken, Schulterpartie und Armen-aber durch das hohe Gewicht und vor allem durch die Gewichtsbelastung bei der Streckung im Hang eine hohe Belastung für die Gelenke. Nimm einen neutralen Griff, der Dir gut tut, wo Du dich wohl fühlst und trainiere regelmässig-steigere langsam-alle Muskelpartien werden davon betroffen sein,und Du reduzierst das Risiko von Verletzungen auf ein Höchstmasß-mit extremen Griffvarianten bringst Du Dich nur in Gefahr

Hätte da noch ne Frage, kann man die Handflächen irgendwie ein bisschen schützen ?

Freeletics: wie hoch ist die Verletzungsgefahr bei Vorbelastungen z.bin der Schulter (keine Diagnose erwartet sondern Einschätzungen und Erfahrungen erbeten)?

Hi Sportfreunden. Ich habe/hatte ein Impingement in der linken Schulter, das ich mittlerweile gut im Griff habe, indem ich die Rotatoren gezielt trainiere und andere Übungen im Sportstudio mache für die Schultern. Klaissisches Bankdrücken wird z.B. durch Schrägbankdrücken im Untergriff ersetzt, Klimmzüge werden sehr weit zurückgelehnt gemacht, Überkopfübungen großteils weggelassen. Ausserdem ist eine leichte Arthrose im Schultergelenk aufgrund einer Opteration von vor 15 Jahren diagnsotiziert worden, die mich aber derzeit kaum bis gar nicht im Training einschränkt.

Ich interessiere mich nun für Freeletics. Ist das eine gute oder schlechte Idee, wenn man Trainer hinzuzieht, die sich die richtige Ausführung genau ansehen? Ich habe Angst mir - wie damals im Sportstudio - ein paar Monate das Training zu verbauen, weil mich der Ehrgeiz packt und ich nicht richtig auf meinen Körper höre (seufz).

Ich trainiere ungefähr seit 4 Jahren so vor mich hin mit mäßigen Ergebnissen und möchte endlich mal Ergebnisse sehen - HIT, 5x5 Systeme etc. schon ausprobiert. Ernährung ist auch okay.

Ich erwarte hier keine Ferndiagnose, aber: Gibt es Erahrungswerte bzgl. der "Vorfitness" bzw. Unverletztheit und Freeletics? Habt ihr eigene Erfahrung gemacht? Und was haltet ihr von dem Trainingssystem (in der Ausführung: Gemainsam mit Trainer) als solches & wie verletzungsgefährlich ist das?

Herzlichsten Dank für die Einschätzung!!!

...zur Frage

Nach 8 Wochen 5x5, Pause und Traingsplanwechsel?

Hey, ich befinde mich in der 8.Woche 5x5 Training. Übungen: Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Schulterdrücken. (KH 3x, KB 3x, BD 2x und SD 1x pro Woche) Konnte mich in allen Übungen gut steigern aber merke seit ein bis zwei Wochen das meine Muskeln zu wenig Regeneration bekommen am Anfang lief alles ganz gut jetzt wird es immer anstrengender. Auch das selbe Gewicht wie in der letzten Trainingseinheit kommt mir viel schwerer vor. Dadurch haben auch Wille und Lust stark nachgelassen. Ich werde jetzt eine Woche pausieren und nächste Woche mit einem neuen Trainingsplan starten.

  MONTAG 5x5 Bankdrücken, 3x8-12 Schrägbankdrücken und Butterfly.

   DIENSTAG 5x5 Kniebeugen, 3x8-12 Frontbeugen (oder vielleicht doch Ausfallschritte????) und Beinbeuger

    DONNERSTAG 5x5 Schulterdrücken, 3x8-12 Seitheben 

       FREITAG 5x5 Kreuzheben, 3x8-12 weite Klimmzüge (Obergriff) und Langhantelrudern (Untergriff)

Was haltet ihr davon eine Woche zu pausieren und dann mit einem anderen Plan zu starten? was haltet ihr von diesem Plan? Etwas ergänzen,wechseln oder rausstreichen? DIENSTAG besser Frontbeugen oder Ausfallschritte?

Danke im Vorraus Liebe Grüße Wowak

...zur Frage

Bizeps trainieren mit Klimmzüge im engen Kammgriff?

Servus,

ich hasse Isolationsübungen wie Bizepscurls oder Kick-Backs für den Trizeps.

Auf jeden Fall wollte ich mir aber trotzdem dicke Arme antrainieren. Denn durch Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Dips und breite Klimmzüge wird ja nicht sonderlich der Bizeps beansprucht. Oder Brachialis.

Habe heute 4 Sätze a 12-10 Wiederholungen enge Klimmzüge im Kammgriff gemacht. Wenn ich das öfters mit einbaue, dann ich dadurch das Volumen meines Armes genauso vergrößern, als wenn ich bekloppte Curls mache?

Gruß

...zur Frage

Könnt Ihr so eine Türreck-Stange als Klimmzugstange empfehlen?

Um zuhause auch gut trainieren zu können, möchte ich mir so eine Türreck-Stange in meinen Türrahmen bauen, damit ich klimmzüge machen kann. Wo anders im Haus geh es leider nicht. Ich wiege mom. ca. 85kg, denkt Ihr dieses Türreck-Teil hält das aus? Was muss ich beachten?

...zur Frage

Ganzkörper Training - Wachstum?

Hallo =D

Zuerst mal Fakten, ich bin 1,77 cm groß, wiege 66 kg und bin 14 Jahre alt. Ich habe n wenig Angst nichtmehr zu wachsen da ich Basketballer bin (soll laut Ärzten mal 1,88 cm - 1,94 cm groß werden. Außerdem bin ich seid einem Jahr nichtmehr gewachsen) Ich habe mit 13 mit dem Krafttraining angefangen habe dann aber vor einem halben Jahr wieder aufgehört weil ich Angst hatte wegen dem Wachsen usw.

Ist dieser Trainingsplan:

4 Sätze Klimmzüge (abwechselnd mit Obergriff und Untergriff) 4 Sätze Kniebeugen (ohne Langhantel!) 3 Sätze Liegestützen 2 Sätze Dips 2 Sätze Bauchheben 2 Sätze Crunches 2 Sätze Rückenstrecker

Schädlich für das Wachstum? Ich achte dadrauf alle übungen richtig auszuführen!

Grüße Hannes

...zur Frage

Daheim für Klimmzug trainieren - ohne Stange?

Ich bin nicht gerade der Sportlichste, aber ich trainiere jetzt seit einiger Zeit. Eins meiner Ziele ist es, einen Klimmzug zu schaffen.

Bevor ich mir jetzt eine Klimmzugstange (Wand, Decke, Tür...?) anschaffe, wollte ich dafür trainieren, da ich sowieso noch keinen schaffen würde (gehe ich mal stark von aus).

Kann ich ohne Stange überhaupt effektiv für Klimmzüge trainieren? Wenn ja, mit welchem Übungen? Außer zwei Hanteln habe ich keine Sportgeräte.

Sollte ich mir vielleicht doch eine Klimmzugstange anschaffen - auch wenn ich nach dem Einbau wohl noch keinen Klimmzug hinbekommen sollte? Wenn ja, was würdet ihr mir empfehlen: Decke, Wand oder Tür? Vielleicht auch direkt mit Modell / Link, bevor ich mir da Mist kaufe, immerhin soll da der ganze Körper dran hängen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?