Frage von Pelimeski2000, 56

2 mal in woche brusttraining?

Hallo bin seit 2 monaten 16 (58kg) und wollte fragen ob es vorteilhaft ist 2 mal pro woche brust zu trainieren. Bin jez bei 60 kilo 10 wdh. Hab noch nicht mehr gewicht versucht aber denke schon dass ich 70kg 1-2 mal schaffe. Ich wollte bis anfang jänner auf 70 kilo aufarbeiten halt so 6-8 wdh und deswegen versuch ich mal 2 mal brust pro woche. Bis jez bin ich immer so runtergegangen 60 kilo 10wdh,7wdh,5wdh dann 55kilo so ähnlich bis zu 45 kilo . Soll ich jez einmal so trainieren(maximalkraft) und das zweite mal so raufgehen 45,50,55,60kg?? Oder beide mal maximalkraft oder beide mal raufgehen? Ich weis frage bissl blöd formuliert))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiprodo, 38

Stimmt! Deine Frage ist nicht besonders verständlich formuliert. Aber wenn du das selbst gemerkt hast, warum hast du es dann nicht verbessert? Insbesondere fehlt eine Angabe, welche Übung du absolvierst,etwa Bankdrücken mit Langhantel?

Trotzdem kann man ja mal versuchen, dir einige Tipps zu geben. Wenn du 70 kg gerade so 1 bis 2  mal schaffst, ist es genau richtig, mit 60 kg (= grob 80% RM) weiter zu  trainieren. Die Wiederholungen sollte man jedoch nicht bei allen Sätzen  vorgeben, sondern du solltest in den drei Sätzen einer Serie bei 3 min  dauernden Satzpause jeweils so viele Wiederholungen ausführen wie du  gerade schaffst. Mag sein, dass die Wiederholungen in den 3 Sätzen 10,  7, 5 betragen. In einer zweiten Serie solltest du aber nur dann das  Gewicht reduzieren, wenn du diese Wiederholungszahlen nicht mit 60 kg,  sondern nur mit 55 kg schaffen kannst. Mehr als 2 Serien sollte man dir  in deinem Alter nicht empfehlen. Nimm dir statt dessen andere Muskeln  vor; denn nur den Brustmuskel zu trainieren, ist ein wenig kümmerlich.

Einen Satz bzw. eine Serie zuerst mit einem geringeren Gewicht und höheren  Wiederholungszahlen zu beginnen, ist etwas für Spezialisten. Im Grunde trainiert man hier vorwiegend die Kraftausdauer; denn bis man zu den höheren Gewichten kommt, ist der Muskel derart erschöpft, dass er keine kraftfördernden Belastungsreize mehr  schaffen kann.

Erst dann, wenn du im ersten Satz mehr als 15 Wiederholungen schaffst, solltest du das Gewicht erhöhen, so dass wieder nur etwa 8 - 10 Anfangswiederholungen möglich sind.

2 mal in der Woche ein und denselben Muskel zu trainieren ist durchaus richtig!

Kommentar von Pelimeski2000 ,

Danke für antwort und sry nochmals für die formulierung.))

Eine frage noch.verstehst du warum in meinem klub die meisten andersrum trainieren halt:wenig gewicht mehr wiederholungen am anfang , nach jeder serie mehr gewicht. Und die sehen nicht so aus als würden sie für kraftausdauer trainieren sie sind eher weist eh diese typischen discopumper typen))

Aja und trainieren tuh ich naťürlich eh alle muskelgruppen(brust,trizeps-bizeps,rücken-schulter,trapez-beine,bauch) mit allen muskeln bin ich eh zufrieden nur brust wächst nicht so wirklich, deswegen wollte ich halt 2 mal pro woche.

Kommentar von wiprodo ,

Aus deiner Frage konnte man den Eindruck gewinnen, dass du trainieren willst, um deine Kraft zu verbessern. Nach dem obigen Kommentar zu urteilen, scheint es dir aber - wie den meisten - vorwiegend um das Wachstum, um Muskelmasse zu gehen. Nun, es gibt offensichtlich eine Menge dubioser Methoden, den Muskel aufzupumpen. Da möchte ich mich nicht dazwischen mischen. Als ehemaliger Leistungssportler sehe ich das originäre Ziel des Krafttrainings in einem Kraftzuwachs, der natürlich zwangsläufig auch ein Muskelwachstum voraussetzt. Dieses äußert sich aber vornehmlich in einer Zunahme der krafterzeugenden Myofilamente innerhalb der Muskelfaser und nicht in einem Anschwellen des Muskels durch Flüssigkeitseinlagerungen durch welche Methode auch immer. Insofern ist verständlich, dass der "auf Masse" Trainierende zusätzlich auch auf Methode zurückgreift , die auch beim Kraftausdauertraining gebräulich sind, nämlich geringere Gewichte und höhere Wiederholungszahlen.
 Und nebenbei: Ist dein Klub ein Sportverein oder ein BB-Club?

Kommentar von Pelimeski2000 ,

Ok ich tuh dann mal einmal kraftausdauer und nechstes mal halt andersrum(kraftsteigerung). 2 mal pro woche halt so. Danke für die informationen.

Antwort
von nafetsbln, 28

lass das mit der Maximalkraft bleiben. Das ist was für Kraftdreikämpfer (KDK), die das müssen, weil deren Wettkampf eben daraus besteht, maximales Gewicht zu drücken. Kein Bodybuilder trainiert mit Maximalwiederholungen. Wie wiprodo schon schreibt, gehe nicht unter 5 WH und trainiere sonst im Bereich von 6-12WH. Da Abwechselung gut ist, kannst du auch mal einen "leichten" Tag einlegen und mehr WH mit weniger Gewicht machen.

Und wenn du ganz heiß aufs Training bist, kannst du sogar 3x die Woche einen Muskel trainieren. Vor allem gilt das für Leute, die noch kein Jahr trainieren. Das geht aber nur, wenn du die Gesamtmenge dann verringerst. Z.B. bei 2x Training pro Woche hast du jedesmal 6 Sätze Brust gemacht (2x 6 = 12). Dann machst du bei 3maligem Training immer noch 12 Sätze insgesamt, also nur 4 Sätze pro Trainingstag. Du wirst mehr Energie haben und es wächst wahrscheinlich schneller. Wie ich schon vorhin geschrieben habe: nur mit jederzeit perfekter Technik, sonst beende den Satz. Damit du dich nicht ins Aus schiesst.

Kommentar von Pelimeski2000 ,

Das heist wie wiprodo gesagt hat, mit 60 kilo anfangen und dann nach jeder serie runtergehen oder? bin nur bissl verwirrt weil im klub trainieren die meisten anders rum halt weniger gewicht nach jeder serie mehr gewicht.

Antwort
von Pelimeski2000, 30

Die frage bezieht sich auf bankdrücken*** 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten