Ich hab bei Galileo mal einen Herren gesehen, der dir ein paar Dinge ungefähr schätzt, wieviel es wahrscheinlich wert ist, vielleicht findest du so einen ja irgendwo im Internet oder in deiner Stadt, viel Glück bei der Suche. Falls du keinen findest, Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis ;-)

...zur Antwort

Klar das es nur eine Antwort gibt: Natürlich. Es ist nie zu spät mit TT anzufangen, auch wenn es gut ist sehr früh anzufangen. Aber wenn es dir Spaß macht, dann leg gleich los!

...zur Antwort

Ja wenn du dir deine Technik nicht versauen möchtest wechsel alle 3-4 Monate deinen Belag. Denn du hälst deinen Schläger immer offener, da der Belag keinen Spin mehr erzeugen kann. Wenn du dann den neuen Belag hast fliegen die Bälle immer hinter die Platte. Das ist einem Freund von mir mal passiert, der hat dann Wochen gebraucht um wieder vernünftig spielen zu können, weil sich die falsche Technik festgesetzt hat.

...zur Antwort

Außer Rundgangerl gibt es noch Kaiser, wofür man mindestens zwei Platten benötigt. An jeder Platte Spielen zwei Leute ein Match bis elf. Der Gewinner bleibt an der Kaiserplatte und der Verlierer muss zur unteren Platte. Der Gewinner der zweiten Platte kommt an die Kaiserplatte, und es beginnt erneut. Es gibt die große Platte, wobei man vier Platten so zusammenschiebt, dass es eine große PLatte ergibt. Als Netz benutzt man die üblichen Tischtennisabsperrungen. Es gibt auch noch Kaiserrundgangerl, wobei zuerst alle an der ersten Platt stehen und um die Platte lauf und jeder bei seinem Schlag spielen muss. Wer rausfliegt geht an die zweite Platte und wartet bis zwei weitere bei ihm sind und machen dort Rundgangerl. Das geht solange bis an jeder Platte zwei Leute sehen, die ein Matchmachen. Gewinner ersten Platte: 15 Punkte, Verlierer 14 Punkte. Gewinner zweite Platte: 13 Punkte, Verlierer 12 Punkte und so weiter.

...zur Antwort

Da du ausser EIGENEN Erfahrungen nichts nimmst kann ich dir nur sagen dass das Holz zu leicht ist. Es ist NICHT schwer genug um noch ein anständiges Spielgefühl beizubehalten. Aber es ist ein sehr gutes Holz um richtig eklige Bälle mit einer langen Noppe zu Spielen. Ansonsten kannst du aber auch mal in (es tut mir leid dass ich dir einen Link schicke) TT - Foren wie zum Beispiel forum.tt-news.de nachschauen. Auf Noppen-Test.de sind nur Noppen und defensive Hölzer zu finden. Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG, Zombaer

...zur Antwort

Also ich würde dir auf der Rückhand eine lange oder kurze Noppe empfehlen. Eine kurze Noppe ist Schnittunempfindlich und für Schüsse und Konter geeignet. Eine lange Noppe ist da deutlich komplizierter. Wenn dein Gegner schupft und du mit der LN auch schupfst ist Überschnitt im Ball. Weiteres findest du dazu in sogut wie jedem TT Forum. Eine LN ist schwieriger zu spielen wie die KN. Ganz anders ist da der Anti Belag. Er macht so gut wie gar keinen Schnitt aber ist absolut Schnitt unempfindlich. Ist relativ einfch zu spielen. Falls du Schnittabwehr machen willst nimm am besten eine lange Noppe. Ich hoffe ich konnt dir helfen. LG, Zombaer

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.