Es bringt dir nichts, wenn wir dir jetzt sagen, du sollst z.B. Quarterback spielen und der Trainer sieht dich völlig woanders. Demzufolge gehe einfach mal zum Training. Der Trainer wird dich sicher auf verschiedene Positionen einsetzen, schließlich muss er auch deine Stärken rausfinden... Nach ein paar mal Trainings siehst du dann, welche Position(en) für dich angedacht ist/sind. Dann kannst du dich immer noch entscheiden ob es dir gefällt und ggf. dabei bleiben. 

...zur Antwort

Vielleicht ist es auch ein Leistenbruch. Ich würde generell noch einmal einen zweiten Arzt aufsuchen. 

...zur Antwort

Dafür sind eigentlich Trainer da. Die sollten dir die Gründe und Möglichkeiten zur Verbesserung aufzeigen. Spreche die Trainer doch noch einmal direkt darauf an. Und sage auch, dass du mit der jetzigen Situation unglücklich bist. Du willst ja besser werden, weißt nur nicht wie. Normalerweise sollten dir deine Trainer dann helfen können.

...zur Antwort

Generell sollte es bei den meisten Fitnessstudios mit Einverständnis der Eltern möglich sein. Einfach mal mit Mama/Papa hingehen. 

Da du bei den Geräten viel falsch machen kannst, solltest du unbedingt einen Trainer nehmen. Auch solltest du keinen Kraftsport machen, das ist mit 14 Jahren noch zu früh. Sonst kann dein Wachstum beeinträchtigt werden. Aber es gibt genug Alternativen. Das wird dir dein Trainer sicher erläutern.

...zur Antwort

Ja, normalerweise reicht das Schleifen aus - vorausgesetzt der Rost ist noch nicht allzu tief eingedrungen. 

PS: Vor der nächsten Einlagerung solltest du die Kufen trocknen und mit 2-3 Tropfen Öl einreiben. 

...zur Antwort

Trainer verachtet mich, will aber nicht wechseln was nun?

Also: Ich bin 15 Jahre alt und spiele seit dem 5 Lebensjahr Fussball. Ich gehörte seit der F-jugend zu den Stammspielern und war sogar 4 Jahre Kapitän (waren in der Zeit nicht gerade erfolglos:D). Seit der C Jugend( mittlerweile bin ich schon in der B) ist unsere Mannschaft größer geworden, da ältere Spieler dazugekommen sind, jedoch war das in meinen beiden C Jahren nie ein Problem ich gehörte immer zu den Stammspielern und der Trainer hat mir immer vertraut. Jetzt in der Bibliothek Jugend haben wir einen neuen Trainer, vor der Saison sagte er zu mir und den anderen Jungjahrgängen dass jeder der hart und viel trainiert auch spielen würde. Nun hatten wir circa 14 Spiele, wobei ich insgesamt 55 Minuten (circa) Gespielt habe. Ich habe noch keine Einheit ausfallen lassen und trainiere regelmäßig selber(gehe jetzt auch ins Fitnessstudio seit 2 Monaten um robuster in die Zweikämpfe gehen zu können). Doch er lässt mich einfach nicht spielen, sondern lässt andere vom Jungjahrgang spielen die Training Schwächen und auch nicht wirklich gut spielen. Ich würde ihm gerne klar machen dass ich enttäuscht und wütend zugleich bin( habe ihn bereits mehrfach angesprochen, er sagte immer "in den testspielen wirst du spielen" - Ende vom lied=in 3 testspielen circa 30 Minuten gespielt :(. Jedoch möchte ich eigentlich nicht den Verein wechseln da er mir schon viel gegeben hat und ich viel mit dem Verein verbinden. Bitte helft mir was ich tun bzw meinem Trainer sagen kann damit er mich und meine Leistungen respektiert LG "Der Flexxer"

...zur Frage

Suche noch einmal das Gespräch mit deinem Trainer und sag ihm, dass du mit der jetzigen Situation nicht zufrieden bist. Auch würde ich ansprechen, sofern es wirklich stimmt, dass andere Jungjahrgänge spielen, obwohl diese schwächer sind. 

Ebenso würde ich das mit den Testspielen ansprechen. 

Mach ihm deutlich dass du gerne hier bleiben würdest. Voraussetzung ist natürlich mehr Spielzeit. 

Sollte es dann immer noch nicht besser werden, musst du wohl oder übel den Verein wechseln. 

...zur Antwort

Dann empfehlen sich die Klassiker: Liegestützen, Kniebeugen, Crunches, usw..

Damit kannst du auch ein Zirkeltraining machen. Zum Beispiel: 5 Übungen je eine Minute, dann eine Minute Pause und dann von vorne beginnen. Gesamtwiederholungen 3x.  

Google doch z.B. mal nach "fitness workout zuhause" und schau dir verschiedene Videos dazu an. 

PS: Trainiere nicht jeden Tag die gleichen Körperpartien bzw. mach auch mal einen Tag Pause. Muskeln brauchen auch Erholung.

...zur Antwort

Bei den genannten Übungen denke ich da eher an Turnen. 

Rhythmische Sportgymnastik und Ballet wäre eventuell auch möglich. 

Mach doch einfach mal Probeweise mit. So merkst du am besten ob es dir gefällt.

...zur Antwort

Genereller Verzicht ist eigentlich immer schlecht. Wie du nun selbst erfahren musstest, hattest du Lust auf Schokolade, Burger, usw. 

Die Menge machts!

Es spricht nichts dagegen ab und an einen Burger, Schokolade, usw. zu essen. So bekommst du nämlich keinen Heißhunger darauf. 

Wie die Vorredner schon sagten, musst du um abzunehmen, weniger Kalorien zu dir nehmen als du benötigst. 

...zur Antwort

Das sehe ich ähnlich wie wurststurm.

Nur weil man im Dorfverein der beste, einer der besten ist, heißt das noch lange nichts. Man muss auch gefördert werden, sowohl von den Trainern als auch den Eltern. Und man braucht einen eisernen Willen (du hast z.B. schon mal aufgehört) und auch etwas Glück. 

Spiele Fußball weil es dir Spass und Freude bereitet. 

...zur Antwort

Das hört sich nicht gut an. Wünsche dir eine gute Besserung und einen starken starken Kopf während der Genesung. Das wirst du brauchen. 

Zum Sachverhalt selber hat wiprodo alles wichtige gesagt. 

...zur Antwort

Aus eigener Erfahrung würde ich dir, wie mein Vorredner bereits geraten, nicht empfehlen deswegen aufzuhören. 

Ich habe mit 15 für zwei Jahre aufgehört, mit 17 noch einmal angefangen, aber dann feststellen müssen, dass vieles "weg" war. Ballgefühl, Spielverständnis und natürlich nicht zuletzt die Kondition. Da mir dadurch komplett die Lust vergangen ist, habe ich dann paar Monate später komplett aufgehört und mich einem anderen Sport (Golf) gewidmet. 

Nichts desto trotz war es im nachhinein ein Fehler. 

...zur Antwort