Es gibt leider kein Training welches die Finger dicker werden lässt. Um die Finger zu bewegen wird die Unterarmmuskulatur genutzt, welche durch Sehnen mit den einzelnen Fingern verbunden sind und somit die Kraft in die Finger übertragen.

...zur Antwort

Zum einem macht den Umfang des Oberarms nicht nur der Bizeps aus, sondern auch der Trizeps, welcher von beiden der größere Muskel ist. Nur der Bizeps alleine lässt sich im übrigen gar nicht messen...

Aber gut, wenn alles stimmt, also Training, Ernährung und Erholung, dann wächst der Oberarm im Normalfall nicht mehr al 2,5cm im Jahr. Mit 2,5cm sind natürlich nur reine Muskeln gemeint und nicht etwa Wasser und Fett.

Nun lässt es sich dann ganz leicht ausrechnen wie viel an reinem Muskelzuwachs im Monat zu erwarten ist.... Ganze satte 0,2cm

Bodybuilding ist kein Sport für ungeduldige, sondern ein Sport bei dem man viel Disziplin, Leidenschaft und Geduld mitbringen muss.

Aus diesem Grund schaffen es die wenigsten jemals wirklich gut auszusehen weil Ihre Erwartungen zu hoch gesteckt werden und Sie dann nach 2-3 Monaten aufgeben weil nichts passiert ist... Denn mit einem 0,2cm dickeren Oberarm kann man ja in der Schuldisco auch noch nicht angeben ;-)

...zur Antwort

Generell sind Weight Gainer nicht schlecht für einen Six Pack. Entscheident ist der Umgang, also die Zufur von Kalorien und dem Trainingspensum im Verhältnis.

Um einen Six Pack sichtbar zu machen, sollten in erster Linie Bauchmuskeln vorhanden sein. Dann ist es halt wichtig die tägliche Kalorien Zufuhr so zu gestalten das nicht mehr an Kalorien zugeführt werden als über den Tag verbraucht werden. Also sollte man sich auf ein leichtes Kaloriendefizit einstellen.

Bei der Wahl des Weight Gainers sollte darauf geachtet werden das dieser wenig schnelle Zucker in Form von Dextrose usw. enthält, sondern eher aus langkettigen Kohlenhydrate besteht.

...zur Antwort

Generell kann man beide Kreatinformen mischen. Es würde nur keinen großen Sinn machen. Das Kre Alkalyn wird zum größtem Teil stabil bleiben und in somit in die Muskulatur gelangen. Von dem normalen Creatin Monohydrat wird sich ein Teil in Creatinin umwandeln und wird dann einfach ausgeschieden. Es würde aussreichen nur das Kre-Alkalyn in der richtigen Dosierung zu nehmen. Diese liegt bei 3-5mg täglich. Da der Körper ohnehin nicht mehr als 3-5g Creatin speichert macht eine Überdosierung also keinen Sinn.

...zur Antwort

Das wird man kaum im Vorraus sagen können. Generell bestimmt immer die Genetik über das Maß an Muskelwachstum. Ob man nun die optimalen genetischen Vorraussetzungen hat oder nicht kann man nur erkennen indem man es aktiv austestet.

Ein generelles Anzeichen für eine "schlechte" Genetik ist wenn man z.B. einen schnellen Stoffwechsel hat, also ein sogenannter Hardgainer ist.

Es gibt BB Athleten, zu denen ich mich auch zähle, die nie gezielt Bauchtraining machen müssen, aber die Bauchmuskulatur trotzdem sehr gut ausgebildet ist. Hierbei ist natürlich Vorraussetzung das man die gesamte Körpermuskulatur trainiert und halt quasi dabei indirekt fast immer die Bauchmuskeln mittrainiert und somit aufbaut.

Also, da hilft nur probieren, bzw. trainiern. Wenn nach 6-8 Wochen intensivem Training noch keine Bauchmuskeln zu spüren sind, kannst du davon ausgehen das deine Genetik eher schlecht ist.

...zur Antwort

Wenn die Arme, speziel der Trizeps, beim Bankdrücken vor der Brust versagen, kann es sein das die Griffbreite zu eng gewählt ist. Je enger beim Bankdrücken gegriffen wird umso mehr Arbeit leistet der Trizep.

Zu beachten ist auch das beim Bankdrücken nach Möglichkeit die Schulterblätter zusammengezogen werden sollten um die Schultern zu entlasten.

...zur Antwort

Kre-Alkaloid ist nichts weiter als eine spezielle Matrix die dem Kre-Alkalyn beigemischt ist. Kre-Alkaloid besteht meist aus schwarzer Tee Extrakt, grüner Tee Extrakt und weißem Tee Extrakt, welche die Wirkung des Kre-Alkalyns nochmals puschen soll.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.