Hallo Jaanniikk, vor nicht langer Zeit habe ich aufgrund einer ganz ähnlichen Frage auf sportlerfrage.net oder gutefrage.net in einem Blogbeitrag etwas ausführlicher über sinnvolle Erholungszeiten zwischen den Trainingstagen geschrieben. Vielleicht hilft Dir der Artikel weiter: http://www.fitness-lohmar.de/2010/08/wieviel-zeit-zur-erholung-ist-zwischen-2-krafteinheiten-notig/ Um es knapp zusammenzufassen, die notwendige Regenerationszeit ist allgemein von verschiedenen Faktoren abhängig. So z.B. von der Trainingsintensität, wie hier schon mehrfach beschrieben, aber auch von Deiner Lebenssituation (Stress, Schlafmangel etc.) und von Deinem Trainingszustand (Leistungssportler regenerieren schneller).

...zur Antwort

In der Trainingswissenschaft spricht man von Kraftausdauer bzw. Ausdauerkraft, Hypertrophietraining und Maximalkrafttraining. Eine genaue Aufstellung der Unterschiede in Gewicht, Wiederholungszahl und Pausendauer findest Du hier: http://www.fitness-lohmar.de/2010/04/krauftausdauer-muskelaufbau-und-maximalkrafttraining-die-unterschiede/

...zur Antwort

Die Klickpedale ermöglichen es Dir die Pedalen nicht nur herunterzudrücken, sondern auch nach oben zu ziehen. D.h. wenn Du diese Technik verinnerlicht hast, macht es durchaus einen Unterschied, vor allem z.B. bei Steigungen. Du kannst damit u.a. die hintere Oberschenkelmuskulatur zur Bewältigung des "Widerstandes" hinzuziehen. Wenn Du noch nie mit Klickpedalen gefahren bist, wird der Unterschied am Anfang nicht besonders groß sein.

...zur Antwort

Ich muss zugeben, dass auch ich diese Frage etwas seltsam finde, möchte aber dennoch versuchen, sie Dir gut zu beantworten: Beim Schlafen verbrauchst Du mit Sicherheit am wenigsten Kalorien, da Dein Körper seinen Stoffwechsel beim Schlafen etwas runterfährt und Du Dich zudem relativ wenig bewegst. Im Internet surfen und im Bett fernsehen sind beides Tätigkeiten mit kaum Energieverbrauch, da du Dich eigentlich nicht bewegst. Ich nehme an, dass Du beim surfen auf einem Stuhl sitzt und beim fernsehen im Bett liegst. Deshalb wird der Kalorienverbrauch beim surfen (minimal) höher sein, da Du dich in sitzender Position halten muss, also die Haltemuskulatur statisch arbeitet. Aber wie gesagt, alle drei Varianten sind eher bedeutungslos, was den Kalorienverbrauch angeht.

...zur Antwort

Das wäre eine Art Supersatz-Training. Ist sehr anstrengend und nicht unbedingt für jeden geignet. Auch nicht unbedingt für JEDE Trainingseinheit. Aber möglich wäre es, um Zeit zu sparen. Z.B. Bizeps/Trizeps-Übungen im Wechsel, Brust- und Latissimus im Wechsel, vorderer Oberschenkel/hinterer OS im Wechsel, Bauch/unterer Rücken im Wechsel etc. Achte dabei aber auf Deinen Körper. Wenn Du merkst es ist zu viel, dann lieber wieder mit Pausen zwischen den Sätzen.

...zur Antwort

Eine schwierige Frage ohne klare Antwortmöglichkeit. Ich kenne dieses Motivationsproblem aber keine eindeutige Lösung. Am besten klappt es, wenn sie (ihr) einen Sport findet, der wirklich Spaß macht. Laufen ist vielen zu langweilig oder der Leistungsunterschied ist zu groß. Manchmal hilft es, wenn Ihr Badminton, Tennis oder exotische Sachen wie Röhnrad und Trampolinspringen ausprobiert. Evtl. ist sie das sogar besser als Du?! Voraussetzung ist natürlich ein Verein oder eine (Hoch)schulsportgruppe, die so etwas anbietet. Eine weitere Möglichkeit ist der Aufbau einer kleine Sportgruppe. Geht zu 3 oder 4 Personen ins Fitnessstudio oder zum Laufen. Dann fühlt sich einer allein nicht schlecht und eigentlich sollte immer irgendeiner Zeit haben, auch wenn andere "heute mal nicht können". 3er-Gruppen halte ich für die beste Kombination um sich gegenseitig aus der Couch zu zwingen. Man will ja nicht als Faulpelz darstehen.

...zur Antwort

Als Anfänger wirst Du recht schnell merken, wie Du an den Geräten mehr leisten kannst (mehr Gewicht oder mehr Wiederholungen bei gleichem Gewicht). Dein Körpergewicht wird sich wahrscheinlich nicht so schnell ändern, da 1. auch die ERnährung einer Rolle spielt und 2. Du vermutlich Muskelmasse aufbauen wirst, die auch etwas wiegen. Ein guter Weg körperliche Veränderungen sichtbar zu machen sind Fotos. Einfach mal Fotos vom eigenen Körper von Vorne und von der Seite schießen und nach 3 Monaten nochmal. Warst Du regelmäßig effektiv trainieren und ernährungstechnisch auch nicht zu unvernünftig, wirst Du auf diese Weise Veränderungen wahrnehmen, die Du beim täglichen Blick in den Spiegel vielleicht nicht gesehen hast. Aber, es geht nicht alles von heute auf morgen. Disziplin und Geduld...

...zur Antwort

Gezieltes Rückentraining. In einem Fitnessstudio mit kompetenten Trainern oder zu Hause, z.B. mit einem Theraband (Gymnastikband). Ziel ist es, Deine Rückenmuskulatur zu stärken. Dazu regelmäßiges Beweglichkeitstraining, insbesondere der Brust (Brust dehnen). Eine einfache Übung ist folgende: Setze Dich im auf den Boden, halte Deine Rücken gerade aufrecht und strecke Deine Arme nach oben. Nun ziehst Du 20-30Sek. Deine Arme so weit wie möglich nach oben und nach hinten. Also, als ob Du die Decke berühren möchtest, und zwar so weit wie möglich hinter Deinem Kopf. Das darf ruhig ein wenig ziehen. Und immer wieder ermuntern noch ein kleines Stückchen höher zu schaffen!

...zur Antwort

Hallo Peeet, das hängt wirklich vom verfügbaren Geld und auch Platz ab. Mindestpaket ist meiner Meinung nach eine Gymnastikmatte, 3 Therabänder in verschiedenen Stärken und evtl. noch eine Reckstange für die Tür. Da bleibst Du unter 100,- und kannst mit Hilfe Deines Körpergewichts Deinem Körper etwas Gutes tun!

Der nächste Schritt ist eine Hantelbank und zwei Hanteln. Absolut genial finde ich dabei die Hanteln hier: http://www.premium-fitness.de/training-fitness-shop/Article/ID/3/Session/1-KVE3i56K-0-IP/SelectTechHantel221.htm Ich habe sie auch zusammen mit der zugehörigen Bank. Damit hast Du gleich 15 Hanteln in einer, ohne einen Haufen Gewichtsscheiben herumfliegen zu haben und jedes mal umstecken zu müssen. Einfach Rad drehen und das richtige Gewicht herausheben. Preisbereich rund 400,- ohne Bank, 600,- mit Bank. Es gibt auch einen schönen Ständer dafür. Wenn Du mehr Geld ausgeben möchtest und ausreichend Platz hast, bietet sich eine Multikraftstation an. Da würde ich aber auf jeden Fall etwas hochwertiges nehmen, damit Du auch wirklich am Ball bleibst. Mit einer 600,-Station, die wackelt und quietscht hast Du nicht lange Spaß und lässt das Training Training sein. Preislich würde ich da mit 2000-5000,- rechnen, je nachdem was Du haben willst. Wenn Du mehr Infos brauchst, schreib mir einfach eine Nachricht, ich helfe gerne weiter!

...zur Antwort