Hallo, gehört habe ich das auch noch nie und sinn macht es meiner Meinung nach auch nicht. Meine Persönliche Erfahrung: Anfangs brauchte ich auch gut 2 Stunden zwischen Training und Bett da ich sonst partout nicht schlafen konnte. Mit der weile habe ich mich daran gewöhnt, esse nach dem Sport nur noch wenig und kann locker 1 Stunde nach Sportende schlafen (gestern war ich bis 21.20Uhr in der Halle, den Anfang der Sendung um 22.15Uhr habe ich nicht mehr erlebt). Ich denke das Essen ist wichtiger: voller Magen = kein Schlaf ! Also lieber bis 1 Std. vorm Sport ausreichend Essen. Dann ist ausreichend Energie für den Sport da und danach ne kleinigkeit für die Nacht. PS: in Frauenzeitschriften steht wohl das sie nach 17.00 nichts Trinken sollen damit sie nachts nicht zur Toilette müssen oder wie ? Trinken ist gesund !!

...zur Antwort

Hallo, FOCUS.DE bietet einen online Recher an für Kalorienverbrauch, bezogen auf mein Körpergewicht (77Kg) beträgt er für 1 Stunde Badminton Doppel: 231 Kalorien, für 1 Std. langsames Kraulen 485 Kalorien. Schnelles Kraulen verbrennt 939 Kalorien / Stunde. Wie gesagt, laut online Rechner. Deutlich scheint aber zu sein das Schwimmen mehr Kalorien verbraucht ! Herzlichen Glückwunsch zur gewonnenen Wette !!

...zur Antwort

Hallo, eine Übungsleiter C-Lizenz hat eine Gültigkeit von 4 Jahren, eine Verlängerung erfolgt dann durch die Durchführung einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme mit 15 LE (je 45min.). Im 1. Jahr nach Ablauf der Gültigkeit braucht man eben diese 15 LE um die Lizenz um 3 Jahre zu verlängern. Verlängerung im 2. / 3. Jahr nach ablauf der Gültigkeit: eine Verlängerung erfolgt dann durch die Durchführung einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme mit 30 LE. Verlängerung im 4. / 5. Jahr nach ablauf der Gültigkeit: Teilnahme an einem "Wiedereinsteigerprogramm" mit 45 LE ODER Wiederholung der Prüfung (im Einzelfall). Bei mehr als 5 Jahren überschreitung wird empfohlen die gesamte Ausbildung zu Wiederholen ! Wenn man keine Fortbildungsmahme absolviert verliert die Lizenz ihre Gültigkeit bis man sie auffrischt. Welche Vorteile man hat ? Abgesehen davon das man sehr viele Interessante dinge lernt wie z.B. eine Gruppe / Einzelpersonen zu leiten und zu trainieren lernt man sehr viele Sportspezifische Grundlagen, Anatomie und vieles vieles mehr. Es macht wirklich spaß da es immer eine ungezwungene offene Lernathmosphäre ist. Siehe auch http://www.esab-brandenburg.de (bezieht sich aber nur auf Breitensport, Sportartspezifisch beim Fachverband fragen)). Des weiteren kannst du Theoretisch Trainerstunden geben und damit reich werden. Naja, Theoretisch ;-) . Der Verein bekommt Fördergelder vom LSB und du machst dich nützlich. Klar, von deinem Verein wirst du dann auch eine Aufwandentschädigung für Trainerstunden bekommen. Wie gesagt: nur mut ! Macht spaß !

...zur Antwort

Ja, ist es wirklich. Vor allem der Ausdauer und der Koordination kommt es zugute. Du strengst ja deine Beine (springen), Arme (Seil drehen) und den Rumpf / Rücken (Körperspannung) an was dem gesamten Körper zugute kommt. Und da du gleichzeitig im Rhythmus springen und das Seil drehen musst schult es die Koordination. Ich denke einen großen Kraftzuwachs gibt es leider nicht, wenn dann in den Unterarmen und den Beinen. Wieviel ? Gute Frage, mehrmals die Woche (aber nicht Täglich!), jeweils entweder auf maximale Fehlerfreie länge oder mal auf Geschwindigkeit gehen (wieviele pro 3 Minuten ?) Und bedenke die Möglichkeiten: einfach springen (oder mit "Zwischenhopser"), einbeinig, pro sprung 2 mal das Seil drehen, Rückwärts das ganze..

...zur Antwort

genau, wie Aerobictussi schon sagte gibt es mitlerweile Ohrstöpsel genau dagegen. Wenn du schon zu oft eine Ohrenentzündung hattest bist du sowieso anfällig dafür. Die Ohrstöpsel gibt es als Hautfarbene, im Wasser sieht man sie dann auch nicht. Kopfschütteln usw ist ganz nett aber das ist ja dann quasi schon zu spät :-(

...zur Antwort

Hm... ein spontaner Gedanke: hast du vielleicht neue Schuhe oder die vorhandenen einfach zu fest geschnürt ? Klingt banal aber das kann die Durchblutung hindern und genauso ging es mir (neue Schuhe zu fest geschnürt).

...zur Antwort

kurz erklärt: der kurze Rückhandaufschlag: du hälst den Schläger in Bratpfannenhaltung, legst deinen Daumen auf die breite Seite des Schlägers. nun drehst du den Schläger (also drehst deinen Unterarm) fast senkrecht nach unten, winkelst dabei den arm ca. 90 Grad an. Der Ball wird kurz vor dem Schläger gehalten, 5-10cm davor. Nun streckst du deinen Arm und schiebst somit den Schläger Richtung Netz. Für einen swip Aufschlag (knapp über die Reichweite des Gegners gespielt) käme noch gleichzeitig die Unterarmdrehung hinzu. Wenn es dir jemand zeigen könnte der du es dir mal abgucken kannst ist es eigentlich relativ einfach zu erlernen. Wenn´s gar nicht klappt solltest du erwägen in ein Buch zu schauen (z.B. Badminton Schlagtechnik - entweder in einer Bibliothek oder kaufen). Der Vorhandaufschlag finde ich ist eher im Einzel erstrebenswert. Durch den kurzen Aufschlagweg der Rückhand muss der Gegner sehr schnell reagieren. Es sollte also im Ansatz kein Unterschied zwischen kurzer und swip Angabe zu sehen sein (naja, am Anfang eher Theoretisch).

...zur Antwort

Die Griffbänder Unterscheiden sich eigentlich nur in der länge, die Tennisbänder sind eh am längsten. Die dicke des Griffes ist ja immer individuell, also wenn dir die stärke zusagt nimm es. Ansonsten sollte man ruhig ein oder mehrere Lagen breites Kreppband auf das erste Griffband kleben und dann das dünne Overgrip. Gibt ein besseress Griffgefühl als mit 2 oder mehr Griffbändern. Auch kann man die stärke besser dosieren !

...zur Antwort

Hi, also Nylonbälle und Naturfederbälle kosten, na sagen wir mal, in etwa das gleiche. Nur das die Haltbarkaeit und Flugeigenschaften sich deutlich unterscheiden. Aus Kostengründen und zur Gewöhnung sollten Anfänger ruhig mit Nylonbällen beginnen und bei Treffsicherheit schon mal Naturfederbälle ausprobieren (Nylonbälle halten schon mal einen ganzen abend, von Naturfederbällen kann man schon mal 2 pro Spiel verheizen). Ein weiterer Vorteil von Nylonbällen: sie behalten deutlich länger ihre Anfangsflugeigenschaften da sie nicht so schnell und nicht so doll "ausfransen". Bei Naturfederbällen ist das bei weitem nicht so. WARUM DANN ALSO NATURFEDERBÄLLE ? Weil sie nicht so "Bogenhaft" fliegen sondern länger eine gerade fliegen und dann abruppt steiler runterfallen. Man kann Bälle also präzieser spielen was den Spielspaß deutlich erhöht ! Meiner Ansicht nach kann man sie auch wesentlich besser anschneiden. Ach ja, bei Naturfederbällen wird die Geschwindigkeit in zahlen angegeben, es gibt aauch 3 verschiedene. Hierzulande werden aber eigentlich nur die "mittleren" verauft.

...zur Antwort

Hi, anstelle von dem Kissen kannst du dir auch einen "Therapiekreisel" kaufen, es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen. Prinzip: Runde scheibe mit Ball drunter. Und dann, wie mein Vorredner schon sagte, drauf stehen (Beidbeinig), Ball fangen etc. Wird Original so in der Physiotherapie eingesetzt. Ansonsten auch im Alltag einfach mal auf einem Bein stehen (beim Abwaschen z.B.) oder (kostet aber) besondere Schuhe kaufen (z.B. Nike Free, gibts auch von anderen Firmen). Sie haben eine Unterteilte Sohle in denen man weniger Stabilität hat. Das schult unbemerkt den Gleichgewichtssinn. Das Laufen auf unebenen Waldwegen ebenso, ist aber auch Risikoreich (umknickgefahr !)

...zur Antwort

Hallo, auf die Schnellkraft aus den Beinen wird das Treppenlaufen keinen besonderen Einfluss nehmen. Treppenlaufen bezieht sich ja doch eher auf Kraft / Ausdauer. Du bekommst also mehr Kraft(wie mein Vorredner schon sagte) aber eben nicht mehr Schnellkraft. Dazu empfiehlt es sich mehr das "Lauf ABC" (einfach googlen und das für dich beste ergebnis nehmen) ins Training einzubeziehen. Neben Koordination fördert eben dies die Schnellkraft (bei Skippings etc.) Kurze Sprints und alles was sehr schnell ausgeführt wird fördert die Schnellkraft !

...zur Antwort

Hallo Hansen,

gute Frage. Also du darfst den Ball ja nur einmal kurz berühren, bei einem "Rahmenball" ist das ja im Prinzip nicht anders. Wenn du richtig schlägst berührt der Ball den Rahmen ja auch nur kurz (nur er fliegt eben nicht so weit). Wenn du den Ball offensichtlich "schiebst" ist das natürlich ein Fehler, ich denke die grauzone dazwischen ist verschwindend klein. Vor vielen Jahren übrigens gab es noch den Fehler "Holz". Damals waren die Schläger noch aus Holz und es galt als Fehler den Rahmen zu treffen. Nur mal am Rande bemerkt..

...zur Antwort

Hi, sorry hab den tag jetzt erst gelesen. Du solltest unbedingt darauf achten nicht dauerhaft nah am Netz zu stehen sondern immer wieder zur Aufschlaglinie zurückkehren. Also auf der Linie stehen-rechtes Bein vor-schlagen-zurück. Denn zum einen solltest du im Spiel nie weiter vorne stehen und zum anderen ist es realistischer. Außer dem "normalen" heben (also Bespannung parallel zum Hallenboden) solltest du auch "schneiden" (also den Schläger parallel zum Boden, kurz vorm Treffpunkt den Schlägerkopf zur Feldseite schieben) und "stechen" (den Schläger kurz vorm Ballkontakt zum Netz bewegen) üben. Beides macht aber wirklich nur vorne am Netz kurz unter der Netzkante Sinn ! Der Ball gerät dadurch ins Trudeln, ist für den Gegner schwerer zu Spielen und er fliegt auch, na sagen wir mal, etwas eckiger statt im Bogen. Egal ob kurz-kurz oder kurz-cross oder sonstiges: bei allem kann man Punkte zählen ! Das spornt meist mehr an. Viel Erfolg !

...zur Antwort