Worin besteht der Unterschied zwischen einem Westerngriff und einem Easterngriff?

1 Antwort

Hallo imtakt,

beim Easterngriff handelt es sich um einen normalen Topspingriff zB für die Vorhand, bei welchem die Schlagfläche geschlossen ist. Beim Westerngriff handelt es sich um einen noch extremeren Vorhandgriff, bei dem man den Schläger schon fast nicht mehr von hinten greift, sondern schon fast von unten. Die Schlagfläche ist noch mehr geschlossen als beim Easterngriff, man könnte mit dem Westerngriff (bei der Vorhand) schon fast wieder einen Rückhand-Topspin schlagen. Der Westerngriff ist bestimmt nicht Jedermann´s Sache und nicht für Tennis-Anfänger geeignet.

Was möchtest Du wissen?