Turnen: Unterschied zwischen einem Schritt- und einem Spagatsprung?

2 Antworten

Wie der Name schon sagt, sollten die Beine beim Spagatsprung bis in einen Spagat gespreizt sind (also 180°). Bei einem Schrittsprung reicht es, wenn die Beine mehr als 120° gespreizt werden. Bei ganz kleinen Kindern gibt es noch den Schrittsprung. Wird das Leistungsniveau höher, werden nur noch Spagatsprünge geturnt. LG

Wie der Name sagt wird der Schrittsprung aus dem Schritt (gehen) gesprungen, also immer mit einem Bein abgesprungen und auf dem anderen Bein gelandet, z.B. mit dem rechten Absprung und dann auf dem linken gelandet. oder umgekehrt. Der Spagatsprung wird aus dem Stand mit beiden Beinen abgesprungen und auf beiden Beinen wieder gelandet. Der Spreizwinkel ist bei Freizeitturnern mit 120 Grad ausreichend, sonst natürlich 180.

Was möchtest Du wissen?