Wie löst man eine ISG-Blockade?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vibro / Powerplate bewirkte Wunder Ich habe mich im März diesem Jahres beim heben von schweren Kisten mein ISG massiv blockiert. Die Schmerzen waren unerträglich. Sie wanderten vom Steißbein über die unteren Lendenwirbel bis zum Gluteus Maximus und in den Beinbizep. Sitzen, stehen ja sogar liegen wurde zu einem Trauma. Man versuchte die Blockade auf verschiedensten Weisen zu lösen....nichts half wirklich. Vor ca 2 Wochen hatte ich ein so starke Schmerzen dass ich alles geschluckte habe was die Hausapotheke hergab, es wurde nicht besser. Dann kam ich über Googel auf diese Seite und fand die Übungen von Paige ( Siehe nächsten Text unten)! Das schwingen mit dem Bein ging garnicht....die Übung mit den Beinen im rechten Winkel auf dem Stuhl mit anheben des Beckens war schon besser und ich spürte das kann helfen. Bei dieser Übung schoß mir plötzlich eine Idee in den Kopf.....! Meine Frau besitzt eine Vibroplate mit einer Amplitude von 1 cm. Auf diese Platte stellte ich eine Kiste mit einem Handtuch als Polster. Ich legte mich auf den Rücken und meine Unterschenkel auf die gepolsterte Kiste. Nun startete ich das Gerät mit der kleinsten Stufe. Ich spürte sofort dass das Auf und Ab meiner Unertschenkel sich auf das Becken übertrug. Ich habe mich total entspannt und die Bewegung einfach nur zugelassen....es war ein fantastisches Gefühl. Nach ca 10 min schaltete das Gerät ab und siehe da die Blockade war gelöst....einfach super. Nur meine Muskulatur in den Bereichen war noch sehr verspannt ( nicht verwunderlich nach fast 4 Monaten ) Diese Übung macht ich 3 mal am Tag und es wurde immer besser. Schon nach dem ersten mal habe ich kaum noch Schmerzen gehabt. 2 Tage später bin ich dann in eine andere Physio-Praxis gegangen und habe der Therapeutin von meine Behandlung erzählt. Diese stellte sofort fest dass mein ISG frei ist und keine Blockade festzustellen war. Sie löste dann nur noch meine verkrampfte Muskulatur über eine sanfte Art des "Triggern". Danach fühlte ich wie neu geboren. Ich war schon vorher schmerzfrei aber danach sogar ohne Muskelverspannung. Eine Woche später wiederholten wir das "Triggern" nochmals, dazwischen lag ich noch ca 4 mal vor der Vibroplate, nicht mehr um Schmerzen zu bekämpfen ....nein, nur noch zur Entspannung....es tat mir einfach nur gut. Und Sie stellte fest dass meine gesamte Muskulatur in diesem Bereich wieder frei war. Ich kann diese Therapie Plate und Triggern nur empfehlen. Fast jedes Fitnessstudio oder auch Physiopraxen haben so ein Gerät. Unser Gerät habe ich für 200,00 Euro im Netz erstanden. Wenn ich Damals jemand gesagt hätte, dass mir mal dieses Ding mehr hilft wie meiner Frau, ich hätte diesen Menschen wahrscheinlich ausgelacht ;-)) Und nun hoffe ich das alle die selbe positive Erfahrung machen wie ich sie erleben durfte. Ich wünsche eine bewegliche und schmerzfreie Zeit.

Frank Kottwitz

ISG-Blockaden sind sehr schmerzhaft. Ich würde mir vom Hausarzt Physiotherapie verschreiben lassen. Der Therapeut kann mit gezielten Griffen die Blockaden lösen. All zu häufiges Einrenken ist nicht gut, da sich die Bänder mit der Zeit zu sehr lockern und du immer wieder Probleme mit dem Kreuz-Darmbein-Gelenk bekommen wirst.

Einrenken lassen würde ich mich an deiner Stelle auf alle Fälle. ZUsätzlich kannst du noch folgendes machen:

Akupunktur, Physiotherapie, Elektrotherapie, Massage Wärme, Chirotherapie, Mukelentspannungsübungen, bei starken Schmerzen Spritzen oder Schmerztabletten.

Was möchtest Du wissen?