wie kann man seinen trainer von sich überzeugen ?? im fußball

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

überzeugen ist immer das eine.... leistung bringen das andere..

ich habe auch ein paar jungs die versuchen mich zu überzeugen das sie in die mannschaft gehören, trainieren auch regelmässig und fleissig, ich merke die fortschritte...aber als coach muss ich eben (im leistungsfussball) die bestmögliche mannschaft bringen. (das müssen nicht unbedingt die elf besten spieler sein..das gefüge muss aber passen) das andere ist training und wettkampf sind eben nunmal 2 verschiedene dinge. manch einer zaubert im training und sobald er das trikot anhat geht gar nichts mehr. einfachste fehler mit und ohne drucksituation kann man sich bei einem grossen kader, in einer liga wo du 5 absteiger hast, gleich 9 teams gegen den abstieg spielen nicht erlauben und ich kann keinen leistungsträger rausnehmen wenn das ergebniss es nicht hergibt. dazu mache ich oft testspiele um die anderen heranzuführen...doch leider.. werd ich immerwieder darin bestärkt, dass der eine oder andere eben noch nicht soweit ist um ins team zu rutschen...und dann fehlt es oft an der geduld der spieler selber oder sie sind nicht selbstkritisch genug um es selber zu sehen... spiele ich unterklassig um die goldene ananas ist das sicherlich dann auch was anderes. es kommt also immer drauf an. ich als coach sehe meinen job aus 2 sichtweisen

zum einen die jungs die man heranführen muss zu verbessern...ihnen schon auch die chance gebend soweit ich das verantworten kann aber auch zu schauen wie die entwicklungen im einklang mit den anderen gehen. denn auch die verbessern sich natürlich.

es ist schon nicht ganz einfach und doch kann ich dir nun den rat geben im training zeichen zu setzen. orientier dich an deinen konkurrenten...schau was sie besser machen, frag den coach wo du defizite hast und lerne daraus. nur dann..wirst du es schaffen. wer einen leistungsträger ersetzen will muss besser sein als derjenige der den platz inne hat. so ist nunmal das gesetz des fussballs im leistungsbereich wohlgemerkt.

es bringt auch wenig (wie viele) sich auf eine position festzulegen...die flexiblen spieler haben mehr chancen in den kader zu rutschen weil sie dem trainer mehr möglichkeiten geben.

das eine ist eben kopf das andere der wille die einstellung der fleiss

und alles zusammen hat sich bei mir bisher immer durchgesetzt. denn irgendwann schwächelt mal einer und dann musst du parat stehen und zeigen was du kannst. nur so funktioniert das ganze...

viel glück :-)

Deinen Trainer kannst du nur mit einer guten Leistung und mit Trainingseinsatz überzeugen. Auf dem Platz spielt die Musik und das sieht der Trainer auch. Von daher gebe ordentlich Gas beim Training und zeige was du kannst. Wenn deine Leistungen gut sind wird das auch dem Trainer nicht entgehen und dich entsprechend öfters einsetzen.

Was möchtest Du wissen?