Wie genau unterscheidet sich Reibungsklettern vom Klettern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie von Fehlstart schon erklärt, steht man beim reinen Reibungsklettern fast ausschliesslich auf den Füssen auf abschüssigen Tritten oder auf mehr oder weniger rauhen Felsplatten. Griffe hat man meist keine. Das Klettern ist daher in Sachen Fingerkraft wenig anstrengend, es geht mehr auf die Wadenmuskulatur. Es erfordert einen guten Gleichgewichtssinn, gute Beinmuskulatur und möglichst Beweglichkeit in den Fussgelenken, um die Fersen weit nach unten hängen zu lassen, damit viel Auflagefläche vom Schuh an den Fels ran kommt.

Hi Wirbelwind,

Reibungsklettern ist eine von vielen Klettertechniken, bei welcher man zB auf steil geneigten Felsplatten ohne Tritte, nur aufgrund der verbleibenden Reibung noch einen Halt findet.

Was möchtest Du wissen?