Wie Sprintausdauer trainieren, für Außenverdeidiger?

3 Antworten

Hi,

du schreibst, dass auch die Konzentration nachlässt. Es könnte auch einen Grund geben, der mit Training nicht so viel zu tun hat: Energiebereitstellung. Evtl. sind deine Muskelspeicher nicht ausreichend mit Glykogen gefüllt. Der im Blut vorhandene Zucker wird dann für die für Sprints notwendige Energie genutzt, fällt dann unter ein bestimmtes Niveau und du hast wenig Kraft für weitere Sprints und der Zucker fehlt natürlich auch im Gehirn (Konzentration).

Ich kenne deine Ernähung nicht, evtl. versuchst du es mal mit "schnellen" Kohlehydraten direkt nach dem Training (in einem selbst angerührten Sportdrink: 1ltr Wasser, 30 Gramm Traubenzucker, 1 Messerspitze Kochsalz), damit sich die Speicher schnell wieder füllen und damit gut gefüllt fürs nächste Spiel sind. Vielleicht auch generell mehr KH essen (Reis, Kartoffeln usw...)

Hallo und guten Tag,

schwierig zu benatworten, denn das grundlegende Training dagegen ist das von dir genannte Intervalltraining! Vielleicht hilft es dir, wenn du einmal 30-40 min laufen gehst und dabei immer wieder einmal ein paar Steigerungsläufe einbaust!

Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Hi,

die Sprintausdauer verbesserst Du durch kurze ca. 15m lange Sprints. Die Pause zwischen den Sprint sollte so lang bzw. kurz sein, dass Du Dich bis zur nächten Wiederholung noch nicht vollständig erholt hast. Dadurch wirst Du zwar von Sprint zu Sprint langsamer, trainierst aber auf diese Weise Dein Stehvermögen, also Deine Sprintausdauer. Wähle auch ruhig einmal einen Hügel als Sprintstrecke. 15m hochflitzen, durchatmen und 'runtergehen, mehrmals wiederholen.

Wenn Du Deine allgemeine Ausdauer verbessern willst, so geh Joggen, bau aber ab und zu ein Intervalltraining mit ein, z.B. 3 Min. zügig laufen, 1 1/2 Min. locker traben.

Gruß Blue

starkes sodbrennen beim training!

beim ausdauer-und sprinttraining bekomme ich nach ca.. 1 stunde extremes sodbrennen und übelkeit. dies führt häufig zum abbruch des trainings bzw. zu einer niedrigeren intensität! ich versuch erstmal weiterzumachen, aber irgendwann wird es so schlimm dass ich kurz vorm übergeben bin. dies ist seit ca. 1 monat so, vorher hatte ich nie derartige probleme

können säurehemmer, kurz vor dem training eingenommen die leistung eventuell beeinflussen, oder kann ich diese problemlos nehmen um das sodbrennen einzudämmen ?

schonmal danke!

...zur Frage

Erfahrungen mit starkem Übertraining?

Hallo, ich bin 23 Jahre alt und habe einige Fragen zu Übertraining.

Meine Vorgeschichte: generell sportlicher Typ und sportlich interessiert, im Alter 14 - 17 kein Sport, faul und Alkohol.

Mit 19 Jahren dann angefangen täglich ein wenig Sport zu machen und auch auf Ernährung zu achten. Habe im Sommer 2015 dann angefangen viel Rad zu fahren. Im Herbst 2015 habe ich mich dann entschieden, das ganze mit dem Radfahren ernst zu nehmen und mir ein Rennrad gekauft.

Von da an habe ich angefangen täglich zu trainieren, auf Ernährung wurde immer geachtet, Trainingsplan mit keinen wirklich strikten Vorgaben (anfangs). Wintertraining bestand aus Langlaufen und "intensiven Wanderungen". Diese eigentlich täglich bis dann die Radsaison Mitte Jänner angefangen hat. Von Mitte Jänner weg kann man sagen, dass ich täglich 2-3 Stunden trainiert habe, ziemlich viel Intervalltraining mit viel Training an der Schwelle. (Das Wochenpensum lag bei ca. 15 Stunden) Im April hatte ich meine ersten Radrennen und das zog sich dann bis September durch (15 Rennen). Nebenbei bin ich Student (Ingenieursstudium) und habe im Sommer zwei Monate in einer Pizzeria als Kellner gejobbt. Pausewochen eigentlich nur drei im gesamten Zeitraum gemacht, und die auch nur halb.

Das ganze ist dann unweigerlich in einem ziemlich starkem Übertraining geendet mit wirklich sehr starken Symptomen. Habe dann Mitte Oktober 2016 die Reißleine gezogen und meine "Radsportkarriere" aufgegeben, auch da sich jetzt mit Anfang 2017 eine sehr gute Karrieremöglichkeit ergeben hat. Seitdem geht es mir von Tag zu Tag wieder etwas besser, allerdings bin ich definitiv noch nicht fit. Es fehlt mir zum Beispiel der "Kick" nach einer Sporteinheit. Deshalb habe ich meine akutelle Betätigung auf etwas Spazierengehen begrenzt.

Warum ich das hier schreibe, vor allem möchte ich mich mit jemandem unterhalten, der Ähnliches durchgemacht hat? Wäre interessant andere Erfahrungen aufzunehmen, falls ihr von Foreneinträgen oder Ähnlichem wisst, immer her damit.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Trainingsablauf zwei Wochen vor SprintWettkampf (Leichtathletik/100m)

Hallo, Wie sollte man für den Wettkampf trainieren, der in 2,5 Wochen ist ? Das ist dann der erste Wettkampf für unser Verein diese Saison. Im Winter haben wir jetzt nur Ausdauer und Sprintausdauer Krafttraining gemacht. Kurzsprints so gut wie gar nicht. Sollten wir jetzt die Frequenz und die SprintFähigkeit steigern, also jetzt dann für eher kurzsprints bis 100m oder 120m ? Bourbonkid

...zur Frage

Wie verbessert man seine Kondition/Ausdauer und seine Schnelligkeit/Sprint?

...zur Frage

Sprints im Schnee - was wird trainiert?

Was bringen so 100m Sprints im Schnee... Ist das mehr Schnelligkeit oder eher Ausdauer?

...zur Frage

Wirksames Intervalltraining?

Hallo Leute, ich trainiere momentan für nen Halbmarathon und möchte meine Schnelligkeit verbessern. Mein Trainingplan sieht momentan so aus, dass ich ca. 2 mal die woche 1 1/2 stunden im grundlagenausdauer bereich trainiere (puls ca bei 140) 1- 2 mal 60-70 minuten mit etwas höherem puls, 150-170 und jetzt hab ich mir überlegt auch so alle 4 -5 trainingeinheiten ein Intervall einzubauen. Das Intervallraining gestalte ich momentan folgendermaßen: 20 Minuten aufwärmen (niedriger Puls, nie über 145) und dann macht ich 8-10 Sprints zu jeweils 20-25 sekunden, und zwischen den sprints ca. 1 1/2 Minuten locker traben. bei den sprints geht der puls hoch bis höchstens 185 und in den trabpausen runter bis auf ca 155. danach wieder ca. 20 minuten locker laufen und a nächsten tag nen trainingsfreien tag einlegen (muss das sein oder wäre grundlagenausderbereich erlaubt?) so ich hab nicht allzu viel erfahrung mit intervalltraining, also wollt ich mal fragen was ihr dazu sagt, was ich verändern sollte. Mein Ziel ist es vor allem meine Schnelligkeit zu verbessern da ich eher relativ langsam laufe und ganz gern unter die 2 Stunden kommen würde beim HM. Danke schonmal :-) Anna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?