Wer hat Erfahrung mit Kinderanhänger zum Langlauf?

1 Antwort

Es geht etwas schwerer zu Laufen mit einem Kinderanhänger, also fang möglichst früh damit an wenn dein Kind noch klein ist, dann geht es leichter ;)
Auf der Ebene bieten sich keine Probleme, Kurven laufen muss man 1-2mal üben aber dann funktioniert das auch. Bergauf geht es eben auch etwas schwerer, man kommt mit 4-takten aber immer gut vorwärts.
Kinder finden das meistens lustig, wie es sich anfühlt kann ich dir nicht sagen, da ich noch nie drin mitgefahren bin...
Bergab ist so eine Sache, die Abfahrt sollte nicht zu steil, nicht zu kurvenreich und vor allem nicht eisig sein! Wenn du selbst bremst, fängt der Anhänger von hinten an zu schieben, daran muss man sich erst gewöhnen, deshalb gilt hier: vom leichten zum schweren!Erst in einer kurzen, dir bekannten, Abfahrt üben bevor du auf weitere Strecken und dir unbekanntes Gelände läufst!

Bilduntertitel eingeben... - (Langlauf, Kinderanhänger)

Höhenmeter Jogging

Hi Leute,

Von euch hat sicherlich jemand Erfahrung mit Bergläufen?

Wenn man mal zur Annahme 18km und 1100 Höhenmeter hinter sich bringt mit was wäre das auf der reinen Horizontaldistanz vergleichbar? Oder kann man das gar nicht?

Die Höhenmeter meine ich lediglich bergauf, also nichts bergab. Ist ja auch je nachdem sonst zu belastbar für die Beine. Auf jeden Fall habe ich das bereits gelesen.

Danke für jede erfahrene Antwort.

...zur Frage

Welche Rollski für Sommertraining?

Hallo Langlaufskater!

Hat jemand Erfahrung mit Rollski zum Skaten und was ist der Unterschied zu Inlinern? Bitte keine Beiträge zu Powerblades und Skikes!

...zur Frage

Mit Kinderanhänger in die Berge fahren?

Meint Ihr, dass es Spaß macht mit Kinderanhänger und dem Mountainbike in die Berge zu fahren? Wie muss der Anhänger beschaffen sein damit er sicher ist?

...zur Frage

Helm tragen beim Ski Langlauf?

Sollte man zum Ski langlaufen auch einen Helm tragen, denn es gibt ja Strecken, die doch etwas anspruchsvoller sind mit längeren bergauf und bergab Passagen, was meint Ihr?

...zur Frage

Länge des Tennisschlägers für ein 120 cm großes Kind?

Welche Schlägerlänge braucht ein 1,20 Meter großes Kind beim Tennis? Kann man das genau sagen, oder gibt es da nur Richtwerte?

...zur Frage

Sprint- und Ausdauertraining , wie effizient kombinieren ?

Hallo Sportsfreunde,

Ich bin 16 Jahre alt, männlich und mache seit knapp 2 Jahren 3 mal die Woche ein Ganzkörperkraftraining mit meinem eigenen Körpergewicht, also Liegestütze, Klimmzüge, Sit-Ups, Kniebeuge etc. Da ich während dieser Zeit in keinem Verein tätig war, hatte ich keinen speziellen Fokus, was das Beintraining anbelang. Ich bin also ab und zu joggen gewesen und hatte Kraftübungen durchgeführt. Jetzt würde ich aber gerne meinen Bewegungsapperat auf einerseits extreme Sprintgeschwindigkeit und andererseits sehr gute Ausdauer trainieren. Mir ist bewusst, dass es keinen 100m Spitzensprinter und gleichzeitig Marathonläufer geben kann, mit Ausdauer rede ich von maximalen Distanzen wie Coopertest, also ca. 4 km.

Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten das Ausdauer- und Sprinttraining kombiniere, ohne zu wenig Regeneration zu haben, oder keinen Trainingseffekt zu erzielen. Ich hatte schonmal überlegt, Montags, Mittwochs und Freitags 1 Stunde Sprinttraining zu machen, danach dann 1 Stunde Ganzkörperkrafttraining und jeweils Dienstags und Donnerstags Ausdauerläufe zu absolvieren. Aber so habe ich wohl zu wenig Regeneration und laufe Gefahr, keine Erfolge zu erzielen.

Wie kann ich also ein intensives Training gestalten, welches beide Disziplinen abdeckt? Übungen, welche ich bereits für die Sprintgeschwindigkeit ausführe, sind kurze Bergsprints, kurze sowie lange Sprints auf der Ebene, kurze Sprints bergab, Kniebeuge mit Sprung aus der Hocke und schnelle Ausfallschritte. Ab und zu noch einbeinige Seilsprünge. Für die Ausdauer Tempoläufe, teils bergauf, teils Ebene, schnelles Tempo, kleine Pausen von 2-3 Minuten zwischen den Intervallen. Da mein Oberkörper bereits sehr austrainiert ist, sind also auch bereits die nötigen Voraussetzungen gegeben, wie z.b. eine starke Rumpf- , Bauch- und Rückenmuskulatur.

Falls es als Info nötig ist, auf 100m laufe ich derzeit 11,2 Sekunden, auf 1000m ca. 3 Minuten. Coopertest ist schon zu lange her bzw. wird demnächst folgen.

Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?